Die Internetseite wird
gesponsert von:
   
 
Startseite
 
Verein
  Vorstand
  Chronik
  Kontakt
 
Aktuelles
  Archiv
 
Mannschaften
  Herren
  Jugend
 
Trainingszeiten
 
Forum
 
Gästebuch
 
Bildergalerie
 
Links
 
Impressum
 
 
Besucher auf der Seite:
243
 
 
 

Rückserie 2010/2011

I. Herren    II. Herren    III. Herren    IV. Herren    V. Herren    VI. Herren

Damen  Senioren  I. Jugend  II. Jugend  III. Jugend  IV. Jugend  Mädchen

1. Herren Bezirksliga Herren Staffel 01

v.l.: Sascha Gieseke, Fabian Reisig, Rene Hoffmann, André Hollemann, Stefan Lukes, Dennis Kalupa

Die Aufstellung:

1.1 Lukes, Stefan
1.2 Hoffmann, Rene
1.3 Reisig, Fabian
1.4 Hollemann, Andre MF
1.5 Kalupa, Dennis
1.6 Giesecke, Sascha

Spielplan Rückserie 2011:

Fr. 07.01.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - SV Teutonia Sorsum 1:9
Fr. 14.01.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - TSV Gronau 9:6
So. 16.01.2011 11:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - TK Jahn Sarstedt 5:9
Sa. 22.01.2011 18:00 (1) SV Emmerke - TTC Blau-Weiß Harsum 8:8
Sa. 05.02.2011 18:30 (1) SC Bettmar - TTC Blau-Weiß Harsum 9:1
Sa. 12.03.2011 18:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - TuS Grün-Weiß Himmelsthür 9:5
Sa. 19.03.2011 19:00 (1) Duinger SC - TTC Blau-Weiß Harsum 5:9
Sa. 26.03.2011 19:00 (1) MTV Nordstemmen - TTC Blau-Weiß Harsum 6:9
Sa. 02.04.2011 18:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - TTC Lechstedt II 5:9
Sa. 09.04.2011 17:00 (1) MTV Eintracht Bledeln II - TTC Blau-Weiß Harsum 9:4

Schlusstabelle:

Aufsteiger 1 SV Teutonia Sorsum 20 18 1 1 176:69 +107 37:3
Relegation 2 SC Bettmar 20 17 1 2 174:66 +108 35:5
3 TTC Lechstedt II 20 13 4 3 161:118 +43 30:10
4 SV Emmerke 20 12 3 5 153:117 +36 27:13
5 MTV Eintracht Bledeln II 20 10 2 8 133:136 -3 22:18
6 TTC Blau-Weiß Harsum 20 8 4 8 128:150 -22 20:20
7 TK Jahn Sarstedt 20 6 4 10 124:150 -26 16:24
Relegation 8 Duinger SC 20 4 4 12 123:158 -35 12:28
Absteiger 9 MTV Nordstemmen 20 4 1 15 111:167 -56 9:31
Absteiger 10 TSV Gronau 20 2 4 14 96:168 -72 8:32
Absteiger 11 TuS Grün-Weiß Himmelsthür 20 1 2 17 96:176 -80 4:36

 

2. Herren 1. Bezirksklasse Herren Staffel 01

Die Aufstellung:

2.1 Kreye, Benedikt
2.2 Hollemann, Benno
2.3 Schmid, Bernd
2.4 Hartke, Rainer MF
2.5 Trampe, Dierk
2.6 Schüler, Andreas

Spielplan Rückserie 2011:

Sa. 08.01.2011 18:30 (1) TTG Hönnersum - TTC Blau-Weiß Harsum II 9:2
Sa. 05.02.2011 19:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - SV Emmerke II 6:9
Sa. 12.02.2011 18:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - TuS Hoheneggelsen 9:3
So. 20.02.2011 10:00 (1) TTC Lechstedt III - TTC Blau-Weiß Harsum II 6:9
Fr. 11.03.2011 20:00 (1) SV Rot-Weiß Ahrbergen - TTC Blau-Weiß Harsum II 6:9
So. 20.03.2011 10:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - TK Jahn Sarstedt II 9:2
Fr. 25.03.2011 20:00 (1) Polizei SV GW Hildesheim II - TTC Blau-Weiß Harsum II 9:1
So. 03.04.2011 10:00 (1) TuS Nettlingen - TTC Blau-Weiß Harsum II 3:9
Sa. 09.04.2011 18:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - TuS Hasede II 3:9

Schlusstabelle:

Aufsteiger 1 Polizei SV GW Hildesheim II 18 15 3 0 159:62 +97 33:3
Relegation 2 TuS Hasede II 18 14 2 2 152:104 +48 30:6
3 TTG Hönnersum 18 12 3 3 152:91 +61 27:9
4 TuS Nettlingen 18 9 2 7 125:125 0 20:16
5 TTC Blau-Weiß Harsum II 18 8 1 9 118:121 -3 17:19
6 SV Emmerke II 18 7 2 9 128:131 -3 16:20
7 TK Jahn Sarstedt II 18 7 2 9 117:133 -16 16:20
Relegation 8 SV Rot-Weiß Ahrbergen 18 3 2 13 91:149 -58 8:28
Absteiger 9 TuS Hoheneggelsen 18 3 1 14 92:148 -56 7:29
Absteiger 10 TTC Lechstedt III 18 3 0 15 80:150 -70 6:30

 

3. Herren Kreisliga Herren Staffel 4

Die Aufstellung:

3.1 Wiskemann, Cuno SPV
3.2 Kollmann, Carsten
3.3 Kreibohm, Jörg
3.4 Meyer, Ulrich
3.5 Kanne, Stefan
3.6 Hennemann, Thomas

Spielplan Rückserie 2011:

Sa. 22.01.2011 17:00 (1) MTV Germania Barnten - TTC Blau-Weiß Harsum III 0:9
Fr. 11.02.2011 20:00 (1) TuS Lühnde - TTC Blau-Weiß Harsum III 5:9
Fr. 18.02.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum III - TK Jahn Sarstedt III 9:5
So. 06.03.2011 10:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum III - MTV Asel II 9:5
Fr. 11.03.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum III - TTS Borsum V 9:1
So. 20.03.2011 10:00 (1) MTV Adlum - TTC Blau-Weiß Harsum III 3:9
Sa. 26.03.2011 18:00 (1) SSG Algermissen - TTC Blau-Weiß Harsum III 5:9
Sa. 02.04.2011 18:00 (1) FSV Sarstedt - TTC Blau-Weiß Harsum III 8:8

Schlusstabelle:

Aufsteiger 1 TTC Blau-Weiß Harsum III 16 12 2 2 138:71 +67 26:6
Relegation 2 FSV Sarstedt 16 11 3 2 137:73 +64 25:7
3 TK Jahn Sarstedt III 16 11 2 3 129:89 +40 24:8
4 TTS Borsum V 16 8 1 7 101:101 0 17:15
5 MTV Adlum 16 7 3 6 112:113 -1 17:15
6 TuS Lühnde 16 6 3 7 105:109 -4 15:17
7 SSG Algermissen 16 7 0 9 107:111 -4 14:18
8 MTV Germania Barnten 16 1 1 14 62:137 -75 3:29
Absteiger 9 MTV Asel II 16 1 1 14 52:139 -87 3:29
Absteiger 10 MTV Eintracht Bledeln IV zurückgezogen am 18.12.2010

 

Spielberichte:

Die zweite Herren ist auch weiterhin auf Erfolgskurs (18.02.11)

Nach der ersten großen Hürde, dem doppelten Punktgewinn in Lühnde folgte gleich der zweite Streich mit einem Sieg über den derzeitigen Tabellenführer TKJ Sarstedt.

Mit unserem Erfolg in Lühnde und der Niederlage unserer Gastgeber am nächsten Tag gegen Adlum haben wir somit einen Konkurrenten weniger im Rennen um die Meisterschaft.

Ein überragendes mittleres und unteres Paarkreuz machten den Sieg perfekt, und glichen so unser Spitzenduo, was dieses Mal leer ausging aus.

Am letzten Freitag kam es dann zum nächsten Spitzenspiel, die Gäste vom TKJ Sarstedt reisten als Tabellenführer nach Harsum.

An das Hinspiel was leider knapp verloren ging hatten wir keine guten Erinnerungen mehr,umso heißer ( Zitat von Patrick Domin „heiß wie Frittenfett“) waren wir auf eine gelungene Revanche.

Nach den Doppeln lagen wir jedoch gleich mit 1:2 hinten.

Cuno mit einer Niederlage gegen Krüger glich Kolle mit einem Sieg gegen Krone aus.

Das mittlere Paarkreuz teilte sich ebenfalls die Punkte, Buddy verlor gegen Döring und Uli siegte im wohl gruseligsten Spiel des Abends gegen Döring Nummer Zwei.

Nun war es an der Reihe das der Lange und Thomas ihre weißen Westen behielten, gesagt getan, beide weiterhin ohne Niederlage und somit gingen wir mit 5:4 in die nächste Runde.

Cuno und Kolle bauten die Führung gegen Krüger und Krone danach auf 7:4 aus.

Buddy, der heute nicht seinen besten Tag erwischte was darauf hin auch der Schläger zu spüren bekam (TMS hat sich gefreut) verlor sein Match gegen Döring. Uli behielt ebenfalls seine noch reine Weste mit einem weiteren Sieg gegen Döring.

Vor dem letzten Durchgang stand es somit 8:5. Wer sollte den Sack zumachen???

Am Ende bescherte uns der Lange mit einem klaren Matchgewinn den Gesamtsieg.

Ein großer Schritt in Richtung….na wir wollen mal nicht so sehr auf die Kacke hauen.

Zum Schluss ist noch zu sagen, dass unsere Gäste aus Sarstedt sehr faire Verlierer waren und mit uns gemeinsam noch einige Zeit bei einem kühlen Bier in der Sporthalle verbrachten.

Spielformular

„Letzte Hürde Algermissen“ (26.03.11)

so oder ähnlich konnten wir unser vorletztes Punktspiel nennen.

Die Woche vor dem alles entscheidenden Kampf um die Meisterschaft beim Verfolger FSV Sarstedt.

Gewarnt waren wir alle mal vor unserem heutigen Gegner, denn bereits im Hinspiel war es ein harter Kampf den wir mit 9:6 für uns entscheiden konnten.

Auf einem sicheren Mittelfeldplatz konnten unsere Gegner beruhigt gegen uns aufspielen und dieses ist ja bekanntlich am gefährlichsten.

Nach der sehr netten Begrüßung der in „Bestbesetzung“ angetretenen Gastgeber ging es auch schon in die Doppelpaarungen.

Thomas und Kolle kamen nie richtig ins Spiel und verloren gegen Nicolai und Reinke mit 3:1 Sätzen.

Cuno und Buddy gelang wenigstens der Gewinn von 2. Sätzen was aber bekanntlich auch nicht reichte.

Der Lange und Uli sorgten dann aber für den ersten Punkt in den Doppeln.

In den Einzeln sollte sich der derzeitige Platz an der Sonne auszahlen, denn wer dort steht hat das Glück auf seiner Seite und so gewannen wir alle „Fünfsatzspiele“

Puh… wer weiß wie dieses Spiel sonst ausgegangen wäre.

Die Ausbeute im oberen Paarkreuz waren zwei Siege von Cuno und ein Sieg von Kolle.

Das mittlere Paarkreuz siegte jeweils gegen den Spieler Reinke musste aber

„Gerald Hinrichsen“ zum Sieg gratulieren.

Das untere Paarkreuz blieb ohne Niederlage sodass es am Ende 9:5 für uns stand.

Ich würde sagen mit einem blauen Auge davongekommen.

Am kommenden Samstag um 16:00 Uhr führt uns der Weg zum FSV Sarstedt.

Mit einem Unentschieden oder mit einem Sieg wären wir Meister, die Relegation haben wir aber auf jeden Fall sicher in der Tasche.

Es wäre schön wenn möglichst viele Fans aus Harsum uns zu diesem letzten Spiel begleiten würden um uns anzufeuern und um den einen noch nötigen Punkt mit nach Hause zu nehmen.

Spielformular

Hurra, es ist vollbracht…. (02.04.11)

Das was wir uns am Beginn der Spielserie erhofft haben ist eingetreten.

Dank der mannschaftlichen Geschlossenheit, guten Kameradschaft und Ausgeglichenheit im Team haben wir den Meistertitel nach Harsum geholt.

"Nie wieder Kreisliga, Bezirksklasse wir kommen"

Als wir zum letzten Punktspiel zum FSV Sarstedt anreisen mussten fehlte uns noch ein Punkt, dass heißt ein Unentschieden reicht.

Hochmotiviert aber mit jede Menge Respekt traten wir die Reise nach Sarstedt an.

Nach der sehr netten Begrüßung vor vielen Zuschauern ( leider nur aus Sarstedt ) ging es los.

Kolle und Thomas unser Doppel Nr.1 hatten so ihre Probleme und gratulierten nach drei verlorenen Sätzen brav zum 1:0 für unseren Gastgeber.

Cuno und Buddy, wohl in der Außenseiterrolle gegen Löhmann und Schmid hatten keine Chance und es stand bereits 2:0.

Nun war es an der Zeit Doppel Nr.3 und das erste Einzel von Kolle ins Rennen zu schicken.

Kolle nach guten Kampf aber nicht wirklich mit einer Chance verlor glatt gegen Löhmann.

Das Doppel Nr.3 mit dem Langen und Uli lag ebenfalls schon mit 2:0 Sätzen im hintertreffen als die beiden sich noch einmal aufrafften und letztendlich mit 3:2 Sätzen siegten.

Puhhh ganz wichtiger Punkt, anstelle 0:4 immerhin 1:3.

Cuno mit dem Sieg gegen Giesler verkürzte auf 2:3 alles wieder im Lot.

Die Prognose unseres Kapitano lautete vor dem Spiel jedes Paarkreuz 2:2 und das untere Paarkreuz 2:0 sodass wir nach der ersten Hälfte knapp in Führung liegen.

Weiter ging es in der Mitte, Buddy mit einer Dreisatzniederlage gegen Schmid und Uli mit einem Fünfsatzsiegsieg gegen Meereis, neuer Spielstand 3:4.

Und dann kam der erhoffte doppelte Punktgewinn…..

Der Lange und Thomas siegten in jeweils 4 Sätzen gegen die Spieler Teufel und Ernst.

Bis jetzt lief alles so wie wir uns das gewünscht haben.

Noch so ein Durchgang und wir haben unseren heiß ersehnten Punkt.

Cuno, verlor klar gegen Löhmann und Kolle siegte in ruhiger Manier diesmal mit eingeschaltetem Gehirn gegen Giesler.

Die Mitte mit Buddy und Uli spielten das erhoffte 1:1 Buddy im wohl besten und glücklichsten Spiel gegen Meereis mit einem Sieg und Uli (war nicht chancenlos) gegen Schmid mit einer Niederlage.

Neuer Spielstand 7:6 noch ein einziger Punkt trennt uns von der Meisterschaft.

Der Lange begann wie die Feuerwehr und führte schon 2:0 in Sätzen als plötzlich der Faden riss und nichts wollte mehr so funktionieren wie in den beiden ersten Sätzen.

Es kam so wie es kommen musste Niederlage in fünf Sätzen…so ein Mist.

Ein Feuer hatten wir noch im Eisen, Thomas musste sich vor ca. 50 Zuschauern das letzte Einzelduell des heutigen Tages liefern, mit 3:1 Sätzen ohne einmal (für uns nicht ersichtlich) Nerven zu zeigen…oder Thomas??? holte er uns den achten Punkt und macht somit die Meisterschaft perfekt.

Uns hielt es nicht mehr auf der Bank so groß war die Erleichterung und so stürmten wir das Spielfeld um zu jubeln.

Das Doppel war somit uninteressant geworden, Kolle und Thomas verloren klar in drei Sätzen.

Nach dem Spiel saßen wir noch einige Stunden vor der Halle um gemeinsam mit Gastgebern und Zuschauern zu feiern bevor es dann zum Finale ins Gasthaus Baule ging.

Bei leckerem Essen, einigen Bierchen und einigen "Punkten" ging es noch bis weit in die Nacht hinein.

Wir drücken dem FSV Sarstedt alle Daumen für das Spiel gegen den TKJ und für die danach hoffentlich erreichte Relegation.

Mit solch tollen und fairen Zuschauern im Nacken sollte der Aufstieg doch machbar sein.

Also auf geht’s Jungs….

Bis dahin

Ping Pong Heil „Die Dritte“

Spielformular

 

4. Herren Kreisliga Herren Staffel 2

Die Aufstellung:

4.1 Sarstedt, Thomas
4.2 Kreibohm, Jens
4.3 Dettmer, Thomas MF
4.4 Dettmer, Ulrich
4.5 Bosak, Thorben
4.6 Bludau, Thomas

Spielplan Rückserie 2011:

Fr. 07.01.2011 19:00 TTS Borsum VI TTC Blau-Weiß Harsum IV 0:9
So. 23.01.2011 10:00 TTC Blau-Weiß Harsum IV VSV Rössing 9:6
Sa. 12.02.2011 18:00 RSV Achtum TTC Blau-Weiß Harsum IV 9:6
Fr. 18.02.2011 20:00 SV Hildesia Diekholzen II TTC Blau-Weiß Harsum IV 9:5
Fr. 04.03.2011 20:00 Polizei SV GW Hildesheim VII TTC Blau-Weiß Harsum IV 3:9
Sa. 12.03.2011 18:30 TTC Blau-Weiß Harsum IV TSV Adenstedt II 7:9
Fr. 18.03.2011 20:11 TSV Gronau II TTC Blau-Weiß Harsum IV 9:2
Fr. 01.04.2011 20:00 SV Egenstedt TTC Blau-Weiß Harsum IV 6:9
Sa. 02.04.2011 18:00 TTC Blau-Weiß Harsum IV SV Teutonia Sorsum II 4:9

Schlusstabelle:

Aufsteiger 1 TSV Gronau II 18 16 2 0 160:62 +98 34:2
Relegation 2 SV Teutonia Sorsum II 18 15 1 2 156:60 +96 31:5
3 RSV Achtum 18 14 1 3 148:70 +78 29:7
4 TTC Blau-Weiß Harsum IV 18 10 2 6 137:112 +25 22:14
5 SV Egenstedt 18 7 1 10 109:121 -12 15:21
6 Polizei SV GW Hildesheim VII 18 7 0 11 94:122 -28 14:22
7 SV Hildesia Diekholzen II 18 5 3 10 95:137 -42 13:23
8 VSV Rössing 18 5 2 11 96:131 -35 12:24
Absteiger 9 TSV Adenstedt II 18 2 2 14 65:151 -86 6:30
Absteiger 10 TTS Borsum VI 18 2 0 16 58:152 -94 4:32

Spielberichte:

4. Herren startet erfolgreich in die Rückrunde (07.01.11)

Mit einem 9:0 Sieg in Borsum ist die vierte Herren am Freitagabend in die Rückrunde gestartet.
Ein recht deutliches Ergebnis, mit dem keiner von uns gerechnet hatte, zumal das Hinspiel noch hart umkämpft mit 9:5 an uns ging.

Schon nach den Doppeln gelang uns eine kleine Vorentscheidung, wo wir alle drei Spiele ohne Satzverlust gewannen.

Die Einzelbegegnungen gingen mehr oder weniger verdient an uns, sodass nach 1.45h Spielzeit das Spiel bereits vorbei war.

Letzten Endes sollte ein 27:4 Satzverhältnis eine deutliche Sprache sprechen.

Mit diesem Ergebnis haben wir sicherlich einen guten Start in die Rückrunde hingelegt.

Den Rest des Abends verbrachten wir dann noch in gemütlicher Runde im KJ.

Am 23.01 gehts um 10 Uhr in eigener Halle gegen den VSV Rössing weiter.

Bis dahin,
Torben

Spielformular

4. Herren erkämpft sich 9:6 Sieg gegen VSV Rössing (23.01.11)

Am Sonntagmorgen hatten wir in einem von nur drei Heimspielen in der Rückserie den VCV Rössing zu Gast.
Obwohl sich die Rössinger im unteren Tabellendrittel befinden rechneten wir im Vorfeld mit einem engen Spielausgang, da sich unsere Gäste zur Rückserie verstärkt haben und im Abstiegskampf jeden Punkt gebrauchen können.

Bereits in den Doppeln ging es umkämpft zur Sache. Sapi und Tex konnten den 1:2 Rückstand noch drehen und Kräcker und Bommel behielten ebenfalls nach voller Distanz die Oberhand. Thomas und Torben haben es verpasst, den ersten Satz für sich zu entscheiden, in den beiden weiteren Sätzen ist man aber nicht mehr zum Zuge gekommen.

Im oberen Paarkreuz verbuchten wir heute keinen einzigen Punkt. Während Sapi mit seinem eigenen Spiel haderte, musste sich Kräcker trotz großem Kampf zweimal geschlagen geben.

Während Tex in seinem ersten Einzel einen großen Vorsprung nicht ins Ziel retten konnte, machte er es dafür im zweiten Einzel besser und gewann nach fünf Sätzen. Bommel zeigte in beiden Spielen eine starke Leistung und ließ nichts anbrennen.

Unser drittes Paarkreuz hatte die Schlappe aus dem Doppel scheinbar gut verdaut, denn sowohl Thomas als auch Torben hielten sich heute schadlos und gewannen beide Einzel.

Somit sprang am Ende ein hart umkämpfter 9:6 Sieg zu unseren Gunsten heraus.
Nach Spielende wurde mit den Rössingern die obligatorische Kiste geleert.

Anschließend schlugen wir noch einmal beim Türken auf, wo wir bei einem kleinen Snack und einigen Getränken den Sonntag ausklingen ließen.

Zum nächsten Spiel gehts am 12.02 nach Achtum, wo wir ebenfalls mit einer engen Kiste rechnen.

In diesem Sinne
Torben
Spielformular

Starke Aufholjagd wurde nicht belohnt (12.02.11)

Die vierte Herren musste sich am Samstagabend beim Tabellennachbarn in Achtum nach einer starken Aufholjagd am Ende denkbar knapp mit 6:9 geschlagen geben.
Schon nach den Doppeln lagen wir aus unserer Sicht etwas überraschend 0:3 in Rückstand, wenngleich zwei Duelle nach voller Distanz verloren gingen.

Nachdem auch die ersten drei Einzel des Abends an die Achtumer gingen, stand es sogar schon 0:6.
Von diesen Moment an hatten wir uns vorgenommen, noch einmal alles zu geben und nachdem Bommel und Torben mit ihren Erfolgen die ersten beiden Punkte für uns sicherten, waren wir guter Hoffnung.

Nach und nach konnten wir den Rückstand verringern, sodass am Ende noch ein 8:8 möglich gewesen wäre.
Aber wenn es schon einmal schlecht läuft, dann kommt auch Pech dazu, wie etwa in den beiden Doppeln oder beim Einzel von Tex.

Totz allem hat es am Ende nicht zu mehr gereicht, dennoch ist das verlorene Spiel keinesfalls ein Beinbruch, weil wir zur Zeit einen ordentlichen vierten Tabellenplatz belegen.

Für die Harsumer Punkte waren Bommel (2), Torben (2), Kräcker (1) und Tex (1) verantwortlich.

Nach der Ankunft ging es noch einmal in unser Vereinslokal, wo bei Speis und Trank das unglückliche Spiel schnell vergessen ging.

Bereits am kommenden Freitag haben wir in Diekholzen die Möglichkeit, in die Erfolgsspur zurückzukehren.

In diesem Sinne,
Torben
Spielformular

4. Herren mit erneuter Niederlage (18.02.11)

Die vierte Herren musste am Freitagabend in Diekholzen erneut eine bittere Niederlage hinnehmen.

Nachdem auch schon wie am letzten Samstag kein Doppel gewonnen werden konnte, mussten wir uns am Ende mit 5:9 geschlagen geben, wenngleich zwei Doppel erst nach fünf Sätzen verloren gingen.

Trotz des 0:3 Rückstandes wollten wir uns in den Einzeln noch einmal herankämpfen, was in der ersten Hälfte auch gut geklappt hat, sodass man beim Stand von 3:6 noch in Reichweite war.

Doch leider sicherten sich die Diekholzener die ersten beiden Einzel in der zweiten Runde und sorgten mit dem 8:3 für die Vorentscheidung.

Bommel und Tex brachten uns noch einmal auf 5:8 heran, doch nachdem Torben sich geschlagen geben musste, war die Niederlage endgültig besiegelt.

Alles in allem ein erneut bitteres verlorenes Spiel, womit wir nicht gerechnet hatten, aber es kann nur besser werden.

Für unsere Punkte sorgten Bommel (2), Kräcker, Tex und Torben mit jeweils einem Punkt.

Nun haben wir bis zum 04.03 Pause, ehe uns bei Grün Weiß das nächste schwere Spiel bevorsteht.

Bis dahin,
Torben
Spielformular

4. Herren gewinnt klar bei PSV (04.03.11)

Nach zuletzt zwei Niederlagen nacheinander hat die vierte Herren den Weg in die Erfolgsspur zurückgefunden und letztendlich verdient 9:3 gewonnen.
Wie schon im Hinspiel mussten wir auch diesmal ohne Kräcker auskommen.
Während uns in den letzten beiden Spielen kein einziger Punkt im Doppel gelungen ist konnten wir uns diesmal alle drei Anfangsdoppel sichern.

Mit einem 3:0 aus den Doppeln lässt es sich natürlich befreiter Spielen und muss nicht gleich einen Rückstand hinterherlaufen.
Mit diesem Gefühl gingen wir auch in die Einzel, wo Sapi und Bommel im oberen Paarkreuz unsere Führung ausbauen konnte.

Im mittleren Paarkreuz brachte Tex sein Spiel sicher nach Hause und erhöhte sogar auf 6:0.
Torben fand zu keiner Zeit in sein Spiel rein, selbst ein Satzgewinn konnte dem Spiel keine Wende geben.

Thomas erwischte ebenfalls nicht seinen besten Tag und musste sich ebenfalls geschlagen geben.
Ersatzmann Franky kämpfte sich über die volle Distanz und wurde dafür am Ende belohnt.

In der zweiten Hälfte gewannen sowohl der PSV als auch wir ein Einzel im oberen Paarkreuz.
Tex machte dann mit seinem zweiten gewonnenen Spiel den Sack zu.

Alles in Allem nach zwei Stunden Spielzeit ein verdienter 9:3 Sieg zu unseren Gunsten.
Am nächsten Samstag gehts zu Hause um 18.30 Uhr gegen den Tabellenletzten TSV Adenstedt weiter.
Bis dahin,
Torben
Spielformular

4. Herren erlebt böse Überraschung (12.03.11)

Am Samstagabend stand für uns das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft vom TSV Adenstedt an.
Nach dem klaren 9:1 Sieg aus dem Hinspiel waren wir guten Mutes, die beiden Punkte bei uns zu behalten.

Im Gegensatz zum Hinspiel, wo die Adenstedter einige Spieler ersetzen mussten, traten sie diesesmal nahezu in Bestbesetzung auf.
Somit wussten wir, dass es nicht so leicht werden könnte, aber dass am Ende des Tages aus unserer Sicht ein ohne Frage bitteres 7:9 heraussprang, überraschte jeden Spieler von uns.

Die Eingangsdoppel verliefen etwas unglücklich, lediglich unser zweites Doppel Kräcker und Bommel gewannen klar in drei Sätzen.
Die Einzel liefen im Großen und Ganzen ausgeglichen ab, sodass es später zum Schlussdoppel kommen musste.

Dort gelang Sapi und Tex -passend zum gesamten Spiel von uns- nicht viel, sodass man sich nach drei Sätzen geschlagen musste.
Während sich die Adenstedter über ihren ersten Sieg freuten, war bei jedem von uns die Enttäuschung natürlich groß und wir mussten dies erstmal sacken lassen.

Trotz der bitteren Niederlage ist uns der vierte Platz nicht mehr zu nehmen und damit haben wir mehr erreicht als erwartet.
Nichts desto trotz haben wir uns nach dem duschen dazu entschlossen, zusammen mit einigen Vereinsmitgliedern in unser Vereinslokal aufzuschlagen, wo wir bei Speis und Trank den Abend dennoch mit ein wenig Freude ausklingen ließen.

Am kommenden Freitag steht für uns das Match bei der zweiten Mannschaft vom TSV Gronau an, die zur Zeit ohne Niederlage an erster Stelle steht.

In diesem Sinne,
Torben

Spielformular

4. Herren in Gronau ohne Chance (18.03.11)

Am Freitagabend stand für uns das drittletzte Spiel in dieser Saison beim Tabellenführer in Gronau an.

Die Gronauer belegen in der Tabelle den ersten Platz und haben gerade einmal einen Minuspunkt, der stammt vom ersten Duell gegen uns.

Während das Hinspiel nach hart umkämpften Spielen 8:8 ausging, gab es für uns diesmal nichts zu holen, sodass wir uns am Ende 2:9 geschlagen geben mussten und die Gastgeber zum Sieg und eventuell den Aufstieg gratulieren konnten.

Die Eingangsdoppel gingen auf Seiten der Gronauer, wobei unser Doppel zwei mit Sapi und Franky sehr gut mithielten und einen Sieg verdient hätten.

Aus den letzten Spielen war uns natürlich klar, es wird nach 0:3 aus den Doppeln sehr schwer noch einmal zurückzukommen.

In den Einzeln leisteten wir zwar tapfer Gegenwehr, aber man musste schon annerkennen, dass die Gronauer zurecht an erster Position stehen.

Für unsere zwei Punkte waren Sapi, der heute im Vergleich zu den letzten Spielen viel besser drauf war und Bommel, zur Zeit in bestechender Form, verantwortlich.

Nach der Ankunft schlugen wir noch einmal zu einem Umtrunk im KJ auf, wo unter anderem auch einige andere Vereinskameraden aufkreuzten.

Nun haben wir erst einmal bis zum ersten April-Wochenende Pause, ehe am 1.4 das Spiel in Egenstedt ansteht.
Tags drauf schließen wir dann die Saison zu Hause gegen den anderen Aufstiegsaspirant aus Sorsum ab, den ersten Ballwechsel gibt es ab 18 Uhr.

Bis dahin,
Torben
Spielformular

4. Herren gewinnt vorletztes Saisonspiel (01.04.11)

Die 4. Herren hat am Freitagabend das vorletzte Saisonspiel in Egenstedt nach hartem Kampf mit 9:6 gewonnen.

Es war ein ähnlicher Spielverlauf wie im Hinspiel, nur das heute eine Menge an Fünfsatzspielen mit engem Ausgang dabei waren.

In den Doppeln haben wir uns vor dem Spiel entschlossen, ein wenig umzustellen, was trotz eines 1:2 recht gut geklappt hat.

Unser Doppel 1 Kräcker und Bommel fand nicht richtig ins Spiel rein und unterlag nach drei Sätzen.

Sapi und Torben bildeten das zweite Doppel und hielten lange Zeit gut mit, vergaben aber zu viele ,,Elfmeter“, dennoch konnte man dem Spitzendoppel einen Satz abnehmen.

Unser unteres Doppel, Tex und Thomas gewann verdient nach vier Sätzen.

In den Einzeln ging es wie schon erwähnt hart umkämpft zur Sache mit einer großen Anzahl an Fünfsatzduellen, die mal zu Gunsten der Egenstedter gingen, aber in den wichtigen Momenten konnten wir uns durchsetzen, was nach über drei Stunden Spielzeit ein 9:6 Sieg bedeutete.

Neben dem gewonnenen Doppel steuerten Bommel (2), Thomas (2), Torben (2), Sapi und Tex jeweils einen Punkt zum Erfolg bei.

Heute Abend empfangen wir zum letzten Punktspiel die zweite Herren aus Sorsum, die sich bereits als Tabellenzweiter für die Relegation qualifiziert hat.

Bis dahin,

Torben

Spielformular

4. Herren unterliegt Sorsum zum Saisonabschluss (02.04.11)

Am heutigen Abend schlossen wir dann die Saison mit dem Spiel gegen die zweite Sorsumer Mannschaft ab.

Sportlich gesehen ging es für beide Teams nicht mehr um so viel, weil wir einen guten vierten Tabellenplatz sicher hatten und die Sorsumer auch unmöglich noch vom zweiten Platz, der die Teilnahme an der Relegation ermöglicht, verdrängt werden konnte.

Nichts desto trotz wollten wir an die starke kämpferische Leistung vom Vorabend anknüpfen und wie schon im Hinspiel so lange wie möglich dagegenzuhalten, doch letztendlich zeigte Sorsum das sie zurecht an zweiter Stelle stehen , sodass wir uns am Ende mit 4:9 geschlagen geben mussten.

Mit der gleichen Doppelaufstellung wie in Egenstedt begannen wir das Spiel, mit der wir heute eine 2:1 Führung erzielten, lediglich Sapi und Torben mussten das Spitzendoppel Rüth/Raßmann trotz starker Gegenwehr nach vier Sätzen gratulieren.

Für unsere beiden Punkte im Einzel waren Bommel und Thomas verantwortlich.

Es waren auch einige Einzel dabei, die hart umkämpft verloren gingen, sei es Tex gegen Raßmann und Vorwerk oder aber auch Torben denkbar knapp im fünften gegen Schnake.

Nach dem Spiel eröffneten wir bei gutem Wetter die Grillsaison, ehe wir uns danach noch auf dem Weg in das Vereinslokal machten.

Unterm Strich haben wir mit dem erreichen des 4 Platzes eine erfolgreiche Saison hinter uns gebracht, die Truppe hielt gut zusammen, sodass wir beispielsweise nicht ein einziges Mal ein Spiel verlegen mussten und wenn es mal vorkam, dass der ein oder andere beruflich oder aus einem anderen Grund verhindert war, stand immer ein Ersatzspieler parat.

Bis zur Saison 2011-2012

In diesem Sinne,

Torben

Spielformular

 

5. Herren 1. Kreisklasse Herren Staffel 4

Die Aufstellung:

5.1 Schüler, Marius  
5.2 Giller, Dennis  
5.3 Janetzek, Andreas  
5.4 Droese, Frank MF
5.5 Just, Hans-Joachim
5.6 Wirries, Andreas  

Spielplan Rückserie 2011:

Mo. 17.01.2011 20:00 TSV Heisede - TTC Blau-Weiß Harsum V 9:4
Sa. 05.02.2011 18:00 TTC Blau-Weiß Harsum V - SV Rot-Weiß Ahrbergen III 2:9
Fr. 11.02.2011 20:00 TTC Blau-Weiß Harsum V - MTV Nordstemmen IV 0:9
So. 13.02.2011 10:00 TTC Blau-Weiß Harsum V - SSG Algermissen II 2:9
So. 13.03.2011 10:00 TTG Hönnersum III - TTC Blau-Weiß Harsum V 9:1
So. 20.03.2011 10:00 TTC Blau-Weiß Harsum V - MTV Eintracht Bledeln V 5:9
Di. 22.03.2011 20:00 TuS Lühnde II - TTC Blau-Weiß Harsum V 9:7
Di. 29.03.2011 20:00 Tuspo Schliekum - TTC Blau-Weiß Harsum V 4:9
Fr. 02.04.2011 20:00 FSV Sarstedt II - TTC Blau-Weiß Harsum V 9:2

Schlusstabelle:

Aufsteiger 1 MTV Eintracht Bledeln V 18 17 0 1 160:78 +82 34:2
Aufsteiger 2 MTV Nordstemmen IV 18 14 1 3 145:95 +50 29:7
3 TTG Hönnersum III 18 11 3 4 142:102 +40 25:11
4 TuS Lühnde II 18 10 2 6 139:118 +21 22:14
5 TSV Heisede 18 10 0 8 127:109 +18 20:16
6 SSG Algermissen II 18 9 1 8 124:112 +12 19:17
7 SV Rot-Weiß Ahrbergen III 18 6 2 10 102:131 -29 14:22
8 FSV Sarstedt II 18 3 3 12 107:141 -34 9:27
Absteiger 9 TTC Blau-Weiß Harsum V 18 3 2 13 82:149 -67 8:28
Absteiger 10 Tuspo Schliekum 18 0 0 18 69:162 -93 0:36

 

6. Herren 2. Kreisklasse Herren Staffel 4

Die Aufstellung:

6.1 Kolle, Dennis SPV
6.2 Kemnah, Arne SPV
6.3 Böker, Niklas SPV
6.4 Bartsch, Thomas
6.5 Henking, Björn
6.6 Berger, Thomas
6.7 Marx, Alexander MF
6.8 Hiller, Florian
6.9 Hahn, Thomas
6.10 Landsvogt, Thomas
6.11 Nüßler, Maximilian JES
6.12 Kollmann, Patrick JES

Spielplan Rückserie 2011:

Fr. 07.01.2011 20:00 TuS Lühnde III - TTC Blau-Weiß Harsum VI 8:8
So. 16.01.2011 11:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum VI - ESV Hildesheim IV 9:6
Fr. 21.01.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum VI - FSV Sarstedt III 9:3
Fr. 18.02.2011 20:00 (1) MTV Eintracht Bledeln VI - TTC Blau-Weiß Harsum VI 4:9
Fr. 04.03.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum VI - SSG Algermissen III 9:2
Sa. 05.03.2011 18:00 TTG Hönnersum IV - TTC Blau-Weiß Harsum VI 6:9
Fr. 18.03.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum VI - TK Jahn Sarstedt IV 3:9
Sa. 19.03.2011 18:00 TTC Blau-Weiß Harsum VI - MTV Adlum II 9:2
Fr. 01.04.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum VI - TTS Borsum VII 8:8

Schlusstabelle:

Aufsteiger 1 TK Jahn Sarstedt IV 18 12 4 2 152:97 +55 28:8
Aufsteiger 2 TTC Blau-Weiß Harsum VI 18 12 3 3 144:100 +44 27:9
3 TTS Borsum VII 18 9 4 5 143:118 +25 22:14
4 MTV Eintracht Bledeln VI 18 10 1 7 137:110 +27 21:15
5 TuS Lühnde III 18 8 5 5 131:119 +12 21:15
6 MTV Adlum II 18 10 1 7 130:121 +9 21:15
7 ESV Hildesheim IV 18 8 2 8 130:113 +17 18:18
8 SSG Algermissen III 18 4 5 9 104:137 -33 13:23
Absteiger 9 TTG Hönnersum IV 18 2 3 13 101:144 -43 7:29
Absteiger 10 FSV Sarstedt III 18 1 0 17 46:159 -113 2:34

Spielberichte:

6.Herren rumpelt ins neue Jahr (07.01.11)

Nachdem das Saisonziel vor der Saison noch eindeutig der Klassenerhalt im sicheren Mittelfeld lautete, mussten wir zur Rückserie unser Ziel aufgrund der derzeitigen Tabellensituation natürlich ein wenig hochsetzen. "Ein wenig" bedeutete in diesem Fall für viele die Meisterschaft. Ein nicht ganz einfaches Ziel, wenn man bedenkt, dass wir in die Saison mit 2 Niederlagen und einem Unentschieden starteten und die Vizeherbstmeisterschaft nur durch einen guten Lauf unsererseits (6 Siege in Folge) und vorallem auch durch das Mitwirken aller anderen Mannschaften möglich war, in dem sie sich alle gegenseitig die Punkte nahmen.

Soweit so gut, heute führte es uns zu den Lühndern! Schon an dem Termin (Freitag Abend) konnte man feststellen, dass es sich nicht mehr um die früheren "Wir-kommen-gerade-aus-der-Kirche-und-wollen-jetzt-Tischtennis-spielen-Sonntagsspieler" handelte und so können wir auch wiederum von einem sehr fairen Tischtennisspiel in der Lühnder Halle berichten.

Nach einem Hinseriensieg von 9:3 stand das Ziel für dieses Spiel fest, 2 Punkte mussten her. Einige waren sich sehr sicher, andere mahnten zur Vorsicht, da wir im Hinspiel einfach den besseren Lauf erwischten.

Zudem sind die ersten Spiele einer Serie für Mannschaften wie die 6. durch ihre immense Trainingsbeteiligung auch immer brandgefährlich und so sollte die drohende Katastrophe auch langsam ihren Lauf nehmen.

Nach kurzer Diskussion über die Doppel, welche sich schnell als sinnlos feststellte, starteten wir in die Doppel.

Vater/Pösel gegen Kemnah/Bartsch

Lüders/Strüber gegen Kolle/Böker

Kühn/Rohde gegen Berger/Marx

Während das Doppel 3 den 1. Satz, das Doppel 2 den 2. Satz und das Doppel 1 den 3. Satz gewinnen konnte, hatten sie eines alle gemeinsam, nämlich die 1:3-Niederlage.

Der Bombenstart im neuen Jahr hatte also begonnen, 0:3-Rückstand!

Um das Hinserienergebnis wiederholen zu können, durfte also kein Punkt mehr abgegeben werden.

Aber es sollte noch schlimmer kommen: Während das Doppel 3 noch lief, musste Arne sich schon mit Vater auseinandersetzen und trotz der üblich guten Abwehrleistung einen weiteren Punkt an die Lühnder geben. Der Schwatte kämpfte derweilen am Nebentisch gegen Lüders und Bartsch begab sich gegen den jungen Strüber an den Tisch. Dieser begeisterte seine Anhänger am heutigen Tage durch eine Bombenform und auch wenn Thomas mehr und mehr ins Spiel fand, ging auch dieser Punkt an die Lühnder.

Der Schwatte begab sich nach 2:0-Führung und leichtsinniger Dödelei im 4.Satz in den Entscheidungssatz. Immerhin hier behielt er die Nerven und der erste Punkt war eingefahren > 1:5 gegen uns

Böker hatte nun Pösel sich gegenüber, aber leichtes Spiel und gewann klar in 3 Sätzen. Leider ging das Spiel von Alex gegen Kühn genauso klar wieder für die Lühnder aus.

Berger durfte im ersten Paarkreuzvergleich noch gegen Rohde ran und dieser Punkt war ein Muss, wenn man eine Niederlage noch abwenden wollte.

Gesagt, getan. In einem spannenden 5-Satz-Krimi konnte Thomas sich am Ende durchsetzen und man kann sagen, dass sein fleißiger Einsatz beim Training und auch der Schlägerwechsel nun Früchte tragen.

Mit einem 3:6-Rückstand ging es nun in den direkten Paarvergleich und der Schwatte konnte sich überraschender Weise klar gegen Vater durchsetzen. Arne hingegen veranstaltete eins seiner üblichen 5-Satzspiele, welches er im 5. aber klar für sich entscheiden konnte.

5:6, die Wende war eingeläutet.

Aber wie schon gegen Bartsch, machte Strüber auch Böker das Leben schwer. Mit dem besseren Angriff konnte sich der Lühnder durchsetzen und auf 5:7 erhöhen.

In der Theorie war ein Sieg noch machbar und Bartsch verkürzte in einem klaren Spiel gegen Pösel auf 6:7.

Auch Berger ließ sich nicht lumpen und vergab nur Satz Nr. 1 gegen Kühn und der Ausgleich war geschafft > 7:7

Alex lief seiner früheren Topform allerdings noch immer ein wenig nach und unterlag deutlich gegen Rohde.

Also ab ins Schlussdoppel und versuchen das Unentschieden zu holen.

Nachdem Böker und der Schwatte anfangs des Spiels ihr erstes Doppel der Saison verloren, wollten sie dies nun natürlich wieder gut machen.

Jedoch stand ihnen mit Vater/Pösel auch das Spitzendoppel der Liga mit bis dato 11:1-Siegen gegenüber.

Genauso gestaltete sich auch das Doppel. Nach 2 Verlängerungssätzen für und gegen uns und einem deutlichen Satz gegen uns, konnten sich die beiden in den letzten beiden Sätzen noch durchsetzen und ein Unentschieden für uns sichern.

Auch wenn wir uns einen Sieg erwünscht hatten, konnten wir uns sehr glücklich schätzen dieses Unentschieden noch zu holen, da wir alle 5-Satzspiele für uns entscheiden konnten.

Wieder ein hartes Stück Arbeit und ob es ein verlorener oder ein gewonnener Punkt in Richtung Meisterschaft ist, wird sich erst im Laufe der Saison rausstellen und von den Spielen der anderen Mannschaften abhängen.

An dieser Stelle noch einen Dank an die Lühnder für die flüssige Bewirtschaftung.

Kommenden Sonntag geht es dann zu Hause gegen ESV an die Platten und dort gilt es definitiv eine weitere Doppelmisere zu vermeiden.

Da wir parallel zu der 1. Herren spielen, freuen wir uns über jeden Gast, der vielleicht in einer Satzpause mal einen Blick über die Schultern in unsere Richtung wirft ;)

In diesem Sinne allen weiteren SpielerInnen einen erfolgreichen Saisonstart!

Spielformular

Die Sechste siegt gegen Bledeln (18.02.11)

Am Freitag verschlug es uns nach Bledeln, um wichtige Punkte für den Aufstieg zu sammeln. Da die Bledelner sehr gute Gastgeber sind, wurden wir von ihnen, nach dem Spiel, zum Gulaschessen eingeladen. Schon vor Spielbeginn wurden die Weichen auf Sieg gestellt, denn der Schwatte hatte einen Geniestreich, welches unser Doppelspiel revolutionieren sollte (auch wenn der Geniestreich eher sekundär erfolgreich war). Außerdem gab es Überraschungsbesuch, denn das zukünftige Hall of Fame Mitglied der sechsten Herren Manni ließ es sich nicht nehmen, uns nach über einen Jahr mal wieder zuzuschauen (böse Zungen die behaupten, er wäre nur wegen des Essens gekommen möchte ich energisch zurückweisen). Aufgrund dieser Ereignisse konnte unser Spiel gar nicht in die Hose gehen. Nun aber zum Spielverlauf:

Nach der äußerst freundlichen Begrüßung unserer Gastgeber, konnte das Spiel starten, wobei wir mal wieder negativ aus den Doppeln herausgingen. Während der Schwatte und Arne als neues Doppel Nummer 1 gegen Mönck und Klug in vier Sätzen gewinnen konnten, mussten sich Böker und Marx in 3 Sätzen geschlagen geben. Das Doppel drei, Berger und Bartsch, kämpfte zwar bis zum Ende, musste sich aber im fünften Satz geschlagen geben. Zwischenstand 1:2.

In der ersten Hälfte gingen alle Einzel an uns (nur Alex musste aus der Reihe tanzen), wobei Zwiebel mal wieder nach einer 2:0 Führung seinen Spitznamen alle Ehre machte und sein Spiel im fünften Satz gewann. Somit stand es 6:3 für uns.

Kolle konnte nun sein zweites Doppel klar gewinnen, doch Arne gab sein Spiel ab, sodass wir noch dachten, dass es knapp werden würde (Bergers Gegner hatte sein Spiel vorgezogen und gewonnen… tut mir Leid Thomas J ). Nachdem Böker und Bartsch im ersten Satz zurücklagen, gab es schon von Seiten Zwiebels aufmunternde Worte für Alex, dass sein Spiel mal wieder zum entscheidenden werden würde. Aber die beiden hatten Erbarmen und gewannen ihre Spiele im vierten Satz. Hervorzuheben ist dabei die Leistung von Thomas Bartsch, der nach dem Spiel oftmals als „Man of the Match“ bezeichnet wurde. Entstand 9:4.

Unsere Gegner zeigten sich aber als gute Verlierer und verwehrten uns nicht das Gulasch (nochmal ein Riesenkompliment von der Mannschaft an den Koch). Dazu wurden obligatorisch noch 1,2,15 Bier getrunken und als dann noch verschiedene Liköre auf den Tisch kamen…naja darüber legen wir lieber den Mantel des Schweigens J

Auf jeden Fall konnten wir 2 wichtige Punkte im Meisterschaftskampf sammeln und hoffen, nächsten Freitag und Samstag gegen Algermissen bzw. Hönnersum an unsere Leistung anzuknüpfen. Auch hier nochmal ein riesen Dankeschön an unsere Gastgeber, die uns perfekt unterhalten und bewirtet haben!

Ob ein gewisser Spieler aus unserer Mannschaft pünktlich um 7.30 zum Laminat verlegen kam und ihn ein anderer Mannschaftskamerad Brötchen vorbei gebracht hat, erfahrt ihr beim nächsten Mal ;)

Spielformular

(Anm.d.Red.: das Ziel Klassenerhalt ist nun endgültig erreicht!)

Unerwartet hoher Sieg gegen Algermissen (04.03.11)

Nach 2 Wochen Spielpause ist viel geschehen: Unserer direkter Gegner TKJ und auch alle Verfolger haben erneut Federn gelassen, sodass unsere Position um den Aufstieg immer besser geworden ist. Aus diesem Anlass galt es an diesem Wochenende bei beiden Spielen gegen die Mannschaften aus dem unteren Tabellenteil zu punkten. Leider ereilte uns Mitte der Woche die Hiobs-Botschaft, dass Niklas sich beim Handballtraining verletzt hat und uns den Rest der Saison nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Auf diesem Wege gute Besserung!

Zudem hatte sich Arne schon für das Wochenende in seinen Skiurlaub verabschiedet, sodass wir beide Spiele ohne Nr. 2 + 3 bestreiten sollten. Auch Flocke stand uns dieses Wochenende nicht zur Verfügung, sodass wir auf unseren Jugendersatzspieler Patti zurückgreifen mussten, was sich aber als goldene Wahl herausstellen sollte. Dazu aber später mehr!

Nungut, auf zum Algermissenspiel. Hinspiel 8:8 nach 1:6-Rückstand, diesmal ohne Arne und Niklas.

Berechtigterweise kamen die ersten Zweifel und es wurde schon an Schadensminimierung gedacht, doch die Hoffnungen wuchsen, als uns die Algermissener ohne 2 und 5 entgegentraten.

Die Doppel gestalteten wir mal ganz kreativ und spielten die Aufstellung runter:

Doppel 1 mit Kolle/Bartsch gegen die Youngsters Paasche/Befeldt mit nur wenig Problemen und dem ersten Punkt.

Doppel 2 mit Henking/Berger mit mehr Problemen und ohne Punkt, wobei hier teilweise mehr drin war.

Doppel 3 mit Marx/Kollmann nervenstark und sichert uns eine Doppelführung, welche wir so nur selten geschafft haben.

Also frohen Mutes ab in die Einzel:

Der Schwatte genehmigte sich ein Einspielsatz gegen Paasche, ließ danach aber nichts mehr anbrennen.

Thomas Bartsch feierte seinen 2. Einsatz im oberen Paarkreuz und konnte so mal wieder seine volle Klasse zeigen. Gegen Schubert, der so einige Spieler schon in die Verzweiflung führte, spielte er frei auf und wurde mit einem Sieg belohnt.

In der Mitte trafen Henking und Kanne aufeinander und auch wenn die Sätze spannend gestaltet wurden, konnte Henk seine Nerven zusammenhalten und einen 3-Satzsieg einfahren. Auch Berger bewies Nervenstärke und konnte in 5 Sätzen gegen Befeldt punkten. Die Krönung unseres "Laufes" bescherte uns dann Alex mit seinem 2. Rückseriensieg und eine 7:1-Führung. Und auch Patti wollte sich bei seinem Rückserieneinstand nicht lumpen lassen und holte sich mit seinem neuen Schläger die ersten 2 Sätze. Leider konnte er seine Form nicht halten und musste den Punkt den Algermissenern überlassen.

Nun kam es mal wieder zu dem Angstduell zwischen dem Schwatten und Schubert. Und so zitterte er sich mal wieder nach einigen höheren Rückständen zu einem Sieg, aber Punkt ist Punkt ;)

Mit einigen Verlängerungssätzen gestaltete Bartsch gegen Paasche einen offenen Schlagabtausch, in dem er am Ende seine "Oberes-Paarkreuz-Form" erneut bestätigte und einen sicheren 9-2 Sieg für uns einfuhr und sich so mit dem Titel "Man of the Match" begnügen durfte.

Die Hoffnung am Ende doch noch um die Meisterschaft spielen zu können, konnte also aufrecht erhalten werden.

Bei ein paar gemütlich verzehrten Bierchen wurde der Abend ausklingen gelassen und noch in der Nacht durften die ersten erfahren, dass unser direkter Meisterschaftskonkurrent gegen Lühnde über ein Unentschieden nicht hinauskam.

So war es nun, dass wir bei Punktgleichheit lediglich nur noch ein Spiel hinter den Sarstedtern standen.

Spielformular

Sieg in Hönnersum, Aufstieg in greifbarer Nähe (05.03.11)

Nach furiosem Vortagessieg wollten wir natürlich versuchen weitere Punkte zu sammeln und so liefen wir in unveränderter Aufstellung in Hönnersum auf. Hönnersum auf Abstiegskurs wollte uns das Leben natürlich nicht leicht machen und die Hoffnung des rettenden Platz 8 schien auch noch nicht versiebt und so spielten sie gegen uns in Bestbesetzung auf.

Mit der gestrigen Doppelbesetzung fuhren wir wieder eine 2:1- Führung ein, woran man sich gewöhnen könnte ;)

Kolle/Bartsch punkteten erneut und die anderen beiden Doppel wechselten sich fair ab, heute konnten Berger/Henking den Punkt einstreichen.

Im Einzel traf der Schwatte auf den jungen Nöhre, der laut eigener Aussage noch ein wenig unter dem Vorabend litt, und so konnten wir einen sicheren Punkt für uns verbuchen. Der Oberes-Paarkreuzbezwinger Bartsch musste sich nun in einem harten Kampf Gusowski stellen und die volle Distanz nutzen, um aber im Entscheidungssatz sicher alles klarzumachen. Thomas Berger im Spiel gegen Tölle ungefährdet sicher und so konnten wir schon wieder eine 5:1-Führung aufbauen.

Aber es sollte nicht so weitergehen, Björn musste sich in einem sehr spannenden Spiel über die volle Distanz gegen Gieseler geschlagen geben. Das folgende Spiel sollte sich als das wohl offensivste Spiel des Abends herausstellen.

Kollmann junior mit seinem neuen Feuerholz gegen Hausmann. Offensiv- und Defensiv-Topspins waren hier die Regel, bis auf ein paar Schüsse und Angaben wurden wohl keine anderen Schlagarten genutzt ;)

Ließ sich auf jeden Fall sehr gut ansehen und bei engster Satzgestaltung unterlag Patti nur knapp. Der erste Herreneinzelrückrundensieg ließ also noch auf sich warten. Leider musste auch Alex gegen Rose eine Niederlage hinnehmen, sodass unser Vorsprung hinfort war und es mit 5:4 in den direkten Paarkreuzvergleich ging.

Nachdem der erste Gegner vom Schwatten schon geschwächt an die Platte ging, sollte es im 2. Spiel ähnlich verlaufen.

Bei einem tükischen Netzball im Einspielen schoss die Hexe seinen Gegner ab, wodurch der Schwatte wohl leichteres Spiel hatte, den Vorsprung wieder aufzubauen.

Thomas Bartsch wollte nun seiner Bilanz die Krone aufsetzen, in dem er im oberen Paarkreuz "die Null" stehen lassen wollte. Gesagt getan, in 4 Sätzen hielt er seine Bilanz schadenfrei und warb erneut um den Titel "Spieler des Tages".

Im folgenden Einzel erwischte Tölle Henk auf kaltem Fuß (apropos kalt, die Heizung in der Halle war wirklich ausgefallen) und drängte Henk in einen 0:2-Rückstand. Bei einem Gesamtstand von 7:6 keine gute Ausgangslage für einen Gesamtsieg, da Thomas Berger sich in einem guten und knappen 5-Satzspiel gegen Gieseler in engen Sätzen geschlagen geben musste. Auch bei Alex sah der Start nicht sehr rosig aus, sodass ein Schlussdoppel unvermeidlich schien.

Daher war es ganz wichtig, dass Henk sein Spiel tatsächlich noch drehen konnte und "fast sicher" den wichtigen 8en Punkt für uns holte. Für Alex ging das Spiel gegen Hausmann leider so aus wie es begann, sodass wir bei einem Stand von 8:6 auf Patti oder das Schlussdoppel hoffen mussten. Da der Gegner Rose von Patti auch in das Schlussdoppel involviert war, konnten wir unseren Youngster mit voller Mannschaft unterstützen.

Angestachelt durch sein ersten Spiel schien er das aber kaum zu benötigen, denn mit einer sehr souveränen Leistung konnte er Rose klar niederhalten und unseren ersehnten 9ten Punkt zum Sieg einfahren!

Daher ging an diesem Abend der Titel "Man of the Match" auch klar an Patti, saubere Leistung!!!

Durch diesen Sieg stehen unsere Chancen jetzt richtig gut. Die Einzigen, die uns noch den Aufstieg streitig machen können, sind die Adlumer, welche durch 5 Siege bei 3 Niederlagen unserseits noch an uns vorbeiziehen können.

Sekundärziel für uns ist also ein Punkt aus den 3 noch anstehenden Spielen zu ergattern, um den Aufstieg perfekt zu machen. Der Meisterschaftskampf wird sich dann in 2 Wochen Freitag direkt bei uns zu Hause abspielen, denn da treffen wir auf die Konkurrenz aus Sarstedt. Am Folgetag dann das nächste Heimspiel gegen Adlum, ein wohl entscheidendes Wochenende wohin uns unsere Reise führen soll.

Natürlich würden wir uns über tatkräftige Unterstützung an diesem für uns wichtigem Wochenende sehr freuen!!!

Spielformular

Listige Borsumer rauben in Harsum einen Punkt /

Dr. Henk rettet die Welt (08.04.11)

Aloha liebe PingPong-Freunde,

die entscheidenden Spiele in unserer 2. Kreisklasse sind gespielt und gerade aufgrund einer erlebnis- und erfolgreichen Saison hat es einen Abschlussbericht verdient.

Nachzuholen ist erstmal das meisterschaftsentscheidende Spiel gegen die Jungs aus TKJ.

Vorweg ist zu sagen, dass es ein sehr faires Spiel ohne nennenswerte Ausschreitungen werden sollte, welches wir wohl unserem freundlichen Auftreten schon bei der Begrüßung verdanken konnten.

Es war das entscheidende Spiel um die Meisterschaft, trotzdem sollte dieses Spiel schneller an uns vorbeigehen als erhofft. Ein Doppel gegen Bandemer und Klotz und die beiden Einzel von Arne und Dennis jeweils gegen Bandemer sollten am Ende die einzig zählbaren Punkte auf Harsumer Seite sein ;(

Lediglich zu erwähnen sind noch die beiden Spiele von Arne und Dennis gegen Linkogel, in denen beide mit 2:0 Sätzen in Führung gingen und am Ende unterlagen und die Spiele Bartsch/Robbers und Kollmann/Wünsche die auch in 5 Sätzen für unsere Gäste ausgingen.

Am Ende ein 3:9 wobei wir diese dem an dem Tag wohl schlecht aufgelegtem Bandemer zu verdanken haben, der an allen 3 Punkten beteiligt war.

Eine derbe Niederlage, die so sicher nicht erwartet war, aber anerkannt werden musste.

Auf die Meisterschaft konnte nach Spielende noch das eine oder andere Bier mit den Gästen getrunken werden, an was wir sie beim nächsten Aufeinandertreffen in Sarstedt sicher erinnern werden ;)

Spielformular

So galt es beim folgenden Spiel gegen Adlum wenigstens die Vizemeisterschaft zu sichern, denn der Zug gen Meisterschaft zeigte uns nur noch in weiter Entfernung zu erkennende Rücklichter.

Das Spiel gegen Adlum ist keine große Erwähnung wert, nur dass wir im Anschluss unseren Aufstieg feiern konnten, was wir uns natürlich auch nicht nehmen ließen. Bei frischen HotDogs, ein bis siebzehn Schachteln Bier und leckerem Rabarberschnaps, einigen hitzigen Duellen mit Kinder- und Holzschlägern, Knobeln und Tischtennisphilosophien konnten wir unseren frisch angeeigneten Aufstieg bis in die Nacht hinein in vollen Zügen genießen.

Spielformular

Als letztes Saisonspiel stand dann noch das Spiel gegen Borsum an. Für uns ging es um garnichts mehr, jedoch wollten wir unsere nahezu unbefleckte Saison im letzten Spiel nicht unnötig beschmutzen. Für die Borsumer ging es noch um Platz 3 bei Sieg/Unentschieden oder Platz 4 bei Niederlage. Jedoch schmetterten die Borsumer ihren Ehrgeiz von vornherein ab und so sollte das Spiel auch beginnen, sich jedoch später als eine List herausstellen. Dazu später mehr!

Ein erwähnenswerter Punkt dieses Spieltages ist noch unser Prof. Dr. Henk.

Denn bei Spielbeginn mussten wir feststellen, dass er an diesem Abend wohl nicht nur auf eine ausgiebige Geburtstagsparty verzichtete, sondern zusätzlich auch das letzte Spiel der Saison mit seiner Mannschaft ausließ. Dass niemand etwas von ihm gehört hatte, er nicht zu erreichen war und auch nie abgesagt hatte oder bis heute eine Stellungnahme abgegeben hat, stoß bei unserer Mannschaft und seinem Hintergrund auf vollstes Verständnis. Denn entgegen sämtlicher Gerüchte des Abends konnte sein Fehlen durch sichere Quellen geklärt werden. Mit völliger Selbstlosigkeit kam er den Bittrufen von IBM nach und reiste in ein fernes Land, um dort mit seinen IT-/Atom- und Kernphysik-Fachkenntnissen Hilfe zu leisten.

Respekt für diese Engagement und nochmals DANKE HENK! Auch von der Welt!

Aber zurück zum Spiel:

Arne und Dennis konnten ihre Doppelbilanz rein halten und auch Bartsch und Berger machten eine gute Figur.

Alex und Flocke wurden erst mit der Zeit warm, mussten aber vorzeitig den Gegnern gratulieren.

An dieser Stelle noch ein Danke an Flocke, der kurzfristig für unseren heiligen Samariter einspringen konnte.

Mit 2:1 Führung ging es also in die Einzel.

Zuerst startete der Schwatte gegen Graen, ein Spiel mit Höhen und Tiefen. Wer sich die Sätze anschaut, weiß was gemeint ist. Am Ende ein „sicherer“ 5-Satz-Sieg für uns.

Arne gegen Hörner nur mit wenigen Problemen und so konnten wir auf 4:1 erhöhen.

Während Berger mit starkem Auftritt gegen Kage klar auf 5:1 erhöhen konnte, ging Bartsch gegen Weiterer in den Entscheidungssatz.

Bei hoher Führung kamen schon die ersten Gespräche auf, ob die Borsumer Jungs denn garkeine Ambitionen hatten und wurden aufgeklärt, dass größere Beträge bei BeWin auf den 4. Platz der Borsumer laufen würden. Dies erklärte natürlich einiges!

Daher nahmen wir die 5-Satz-Niederlage von Thomas eher als Schönheitskorrektur hin und ließen uns zu Nachlässigkeit verleiten? Oder hatte die Taktik der Borsumer voll gegriffen? Wurden wir schön angefüttert? Oder konnten die Borsumer einfach einen Gang hochschalten?

Surprisebox 2. Kreis: Wie oft haben wir selbst Spiele gedreht!?

Nach 5:1 Führung ging es plötzlich ganz schnell: Auf dem Weg zum 8. Borsumer Punkt konnte lediglich der Schwatte noch einen für uns verbuchen, so dass wir statt Führung plötzlich vor einem 6:8 Rückstand standen. Dieser Stand ließ alle Mannschaftsteilnehmer wieder erwachen und nun musste wenigstens die Niederlage noch abgewendet werden.

Hier stach nun unser Einzeljoker Hiller: unerwartet wie aus dem Nichts schlug er wieder zu und rang Flörke in 3 Sätzen nieder (alles natürlich tischtennistechnisch zu verstehen).

Also ab ins Abschlussdoppel für das Arne und Dennis sich schon auf die richtige „Temperatur“ gebracht hatten. Dies sollte sich auch auszahlen und nach verlorenem ersten Satz konnte das Unentschieden gerettet werden. Insgesamt wieder ein kurioses Spiel wie wir es schon so häufig in der Saison erleben durften.

Spielformular

Kurzerhand nach Spielabpfiff riss unser Captain T-Shirts aus seiner Tüte, welche den Stolz auf unsere getane Arbeit unterstreichen sollte (auch wenn bei der Konzeption vielleicht ein wenig Alkohol im Spiel war???):

Wir sind Aufstieg 10/11

Erfolg macht sexy…

Mehr gibt es eigentlich nicht mehr zu sagen ;)

Bis auf ein paar wenige Worte zur Gesamtsaison, denn nach der letzten etwas verkorksten Saison war das Primärziel der Klassenerhalt und eine geschlossene Mannschaft, die kein Spiel unterbesetzt antritt. Nach 2 Niederlagen zu Saisonbeginn bereiteten wir uns auf eine schwere Saison vor.

Jedoch konnten wir diese Niederlagen schnell kompensieren und bis zum Saisonende kam lediglich EINE Niederlage hinzu. Wir konnten unsere Ziele also mehr als nur erfüllen! Sogar Ersatzstellen während eigener Punktspiele konnte dieses Jahr gemeistert werden. Und wo wir bei dem Thema Meister sind


Wir sind Aufstieg ;)

Mehrmals rannten wir großen Rückständen hinterher und konnten das Spiel noch zu unseren Gunsten gestalten. Zudem mussten wir anfangs der Rückserie auf unsere Nummer 3 Niklas verzichten, da er sich bei seiner 2. Sportart leider verletzte. Wir wünschen dir auf diesem Wege nochmals alles Gute und auf dass du uns nächste Saison wieder unterstützen kannst, denn auch

Du bist Aufstieg!!!

All dies zeugt von einer geschlossenen, motivierten Mannschaft in der es sehr viel Spaß gemacht hat zu spielen und man sich nur wünschen kann, dass es in Zukunft immer so bleiben mag!

Tischtennis ist, was Du draus machst!

Als Saisonabschluss werden wir uns dann nochmal bei Arne im Garten zusammensetzen und die vergangene Saison nochmals genau analysieren, um Stärken und Schwächen herauszuarbeiten und uns perfekt für die neue Saison vorzubereiten.

Vielleicht werden wir aber auch einfach nur feiern ;)

Und wo wir schon so fleißig am Zitieren waren, möchte ich mich mit einem bekannten Zitat aus einem bekannten Kitschfilm aus dieser Saison verabschieden:

"Gentlemen, es war mir eine Ehre mit Ihnen spielen zu dürfen!!!"

P.S. mach dir schon mal Gedanken wie du das wieder gut machen willst/kannst

 

Bezirksklasse Damen Staffel 01

Die Aufstellung:

1. Schüler, Yasmin-Linette
2. Schüler, Yvonne Nannette MF
3. Sander, Maren
4. Fürstenberg, Gabriele
5. Schüler, Heike

Spielplan Rückserie 2010/2011:

Fr. 28.01.2011 20:00 TTC Blau-Weiß Harsum TuS Nettlingen 2:8
Sa. 05.02.2011 17:00 TuS Nettlingen II TTC Blau-Weiß Harsum 8:2
Sa. 12.02.2011 15:00 TTC Lechstedt II TTC Blau-Weiß Harsum 3:8
Sa. 19.02.2011 17:00 TTC Blau-Weiß Harsum Polizei SV GW Hildesheim V 8:5
Do. 24.02.2011 20:00 SSG Algermissen TTC Blau-Weiß Harsum 8:5
Sa. 19.03.2011 20:00 TTC Heersum TTC Blau-Weiß Harsum 7:7
Fr. 25.03.2011 20:00 TTC Blau-Weiß Harsum SV Emmerke 6:8
So. 10.04.2011 10:30 RV Kehrwieder Dinklar TTC Blau-Weiß Harsum 6:8

Schlusstabelle:

Aufsteiger 1 TuS Nettlingen 16 15 0 1 123:53 +70 30:2
Relegation 2 TuS Nettlingen II 16 10 1 5 107:74 +33 21:11
3 SV Emmerke 16 9 2 5 108:82 +26 20:12
4 Polizei SV GW Hildesheim V 16 8 1 7 91:93 -2 17:15
5 TTC Blau-Weiß Harsum 16 8 1 7 91:95 -4 17:15
6 RV Kehrwieder Dinklar 16 6 3 7 104:101 +3 15:17
7 SSG Algermissen 16 6 1 9 76:108 -32 13:19
Relegation 8 TTC Lechstedt II 16 3 2 11 76:117 -41 8:24
Absteiger 9 TTC Heersum 16 1 1 14 70:123 -53 3:29

Spielberichte:

Wichtige 2 Punkte gegen PSV Hildesheim (19.02.11)

Am vergangenen Samstag hatten wir die Damen vom PSV zu Gast. Um 17 Uhr sollte es los gehen, ein wichtiges Spiel stand uns bevor. Das Hinspiel haben wir 8:3 gewonnen, dass es jetzt nicht einfach werden würde war uns klar.

Mit einigen Minuten Verzögerung starteten wir in die Doppel, wo Gabi und Yvonne überhaupt nicht ins Spiel kamen. Maren und Yasmin gewannen. 1:1 – alles war offen.

So ging es weiter bis 5:5.

Nun standen die paarkreuzübergreifenden Spiele an. Maren gewann gegen Hildesheims Nr. 1, Yasmin gegen Nr. 3. Yvonne konnte nach einer 0:2 Rücklage den Spieß noch umdrehen und ihr Einzel 3:2 nach Hause bringen.

Nach 3 Stunden hieß es dann 8:5 für uns Mädels vom TTC!

Wir spielten: Doppel (1:1), Yasmin (1:2), Yvonne (3:0), Maren (3:0) und Gabi (0:2).

Anschließend saßen wir noch gemeinsam mit der ein oder anderen Flasche Sekt gemütlich mit unseren Gegnerinnen zusammen, im Anschluss belagerten wir noch einen Tisch in einem Harsumer Bistro (auch türkische Botschaft genannt) um uns die verlorenen Kalorien wieder anzu. . . .

Unser nächstes Spiel spielen wir am kommenden Donnerstag um 20 Uhr in Algermissen. Leider waren die Damen dort nicht in der Lage das Spiel auf ein Wochenende zu legen, sodass wir nur mit viel Zeitdruck anreisen können.

Hoffentlich wird die Wut nicht ganz so groß sein, gerade diese Punkte wollen wir nach Hause bringen! Mit der Vorfreude auf ein spaßiges Hohegeiß-Wochenende wird´s schon klappen!!!

 

Bis dahin,

eure Mädels

Spielformular

 

1. Kreisklasse Senioren

Die Aufstellung:

1.1 Schmid, Bernd
1.2 Hollemann, Benno
1.3 Hartke, Rainer
1.4 Trampe, Dierk
1.5 Schüler, Andreas
1.6 Wiskemann, Cuno
1.7 Kollmann, Carsten
1.8 Kreibohm, Jörg
1.9 Dettmer, Ulrich
1.10 Meyer, Ulrich
1.11 Hennemann, Thomas
1.12 Kanne, Stefan
1.13 Kreibohm, Jens
1.14 Sarstedt, Thomas
1.15 Bludau, Thomas
1.16 Dettmer, Thomas
1.17 Just, Hans-Joachim
1.18 Janetzek, Andreas
1.19 Droese, Frank
1.20 Wirries, Andreas
1.21 Bartsch, Thomas
1.22 Berger, Thomas
1.23 Hahn, Thomas
1.24 Landsvogt, Thomas

Spielplan Serie 2010/2011:

Mi. 15.09.2010 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - Tuspo Lamspringe 6:2
Mi. 06.10.2010 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - DJK Blau-Weiß Hildesheim 6:1
Mo. 08.11.2010 20:00 (1) SV Hildesia Diekholzen - TTC Blau-Weiß Harsum 1:6
Mo. 15.11.2010 20:00 u (1) TSV Gronau - TTC Blau-Weiß Harsum 5:5
Mi. 17.11.2010 20:00 (1) VTTC Wespe Bad Salzdetfurth - TTC Blau-Weiß Harsum 3:6
Mi. 23.03.2011 20:00 v (1) TTC Blau-Weiß Harsum - VfB Bodenburg 4:6

Schlusstabelle:

Aufsteiger 1 VfB Bodenburg 6 6 0 0 36:16 +20 12:0
Aufsteiger 2 TTC Blau-Weiß Harsum 6 4 1 1 33:18 +15 9:3
3 TSV Gronau 6 4 1 1 31:20 +11 9:3
4 VTTC Wespe Bad Salzdetfurth 6 3 0 3 28:25 +3 6:6
5 DJK Blau-Weiß Hildesheim 6 1 1 4 19:32 -13 3:9
Absteiger 6 SV Hildesia Diekholzen 6 1 1 4 16:32 -16 3:9
Absteiger 7 Tuspo Lamspringe 6 0 0 6 16:36 -20 0:12

 

I. Jungen 2. Kreisklasse Jungen

Die Aufstellung:

1.1 Nüßler, Maximilian
1.2 Kollmann, Patrick MF
1.3 Kreibohm, Ulf
1.4 Kraft, Daniel

Spielplan Rückserie 2010/2011:

Do. 27.01.2011 18:00 (2) MTV Nordstemmen - TTC Blau-Weiß Harsum 3:6
Sa. 12.02.2011 14:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - Polizei SV GW Hildesheim III 3:6
Sa. 05.03.2011 16:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - TK Jahn Sarstedt 6:1
Mi. 30.03.2011 18:30 v (1) RSV Achtum II - TTC Blau-Weiß Harsum 6:3
Fr. 01.04.2011 18:00 v (1) TTC Blau-Weiß Harsum - TuS Hasede 1:6
Sa. 02.04.2011 14:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - TSV Warzen 6:2

Schlusstabelle:

RSV Achtum II 12 9 2 1 67:31 +36 20:4
Polizei SV GW Hildesheim III 12 8 2 2 60:34 +26 18:6
TSV Warzen 12 7 1 4 55:44 +11 15:9
TuS Hasede 12 5 3 4 52:47 +5 13:11
TTC Blau-Weiß Harsum 12 5 0 7 47:54 -7 10:14
TK Jahn Sarstedt 12 2 1 9 30:66 -36 5:19
MTV Nordstemmen 12 1 1 10 33:68 -35 3:21

 

II. Jungen 3. Kreisklasse Jungen Staffel 1

Die Aufstellung:

2.1 Scherff, Marvin
2.2 Kraft, Denis
2.3 Hartke, Jonas
2.4 Biewald, Pascal

Spielplan Rückserie 2010/2011:

Sa. 29.01.2011 17:00 (1) TSV Giesen II - TTC Blau-Weiß Harsum II 6:0
Sa. 12.02.2011 14:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - TTS Borsum III 2:6
Sa. 19.02.2011 14:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - TSV Söhlde 3:6
Sa. 12.03.2011 14:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - SV Mehle 6:4
Sa. 19.03.2011 13:00 FSV Sarstedt II - TTC Blau-Weiß Harsum II 6:2
Sa. 02.04.2011 16:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - SV Rot-Weiß Ahrbergen II 4:6

Schlusstabelle:

12 9 2 1 65:29 +36 20:4
TSV Söhlde 12 8 3 1 64:38 +26 19:5
TSV Giesen II 12 6 2 4 54:43 +11 14:10
FSV Sarstedt II 12 6 1 5 53:45 +8 13:11
SV Rot-Weiß Ahrbergen II 12 4 2 6 48:53 -5 10:14
TTC Blau-Weiß Harsum II 12 2 1 9 35:65 -30 5:19
SV Mehle 12 1 1 10 23:69 -46 3:21

 

III. Jungen 4. Kreisklasse Jungen Staffel 3 4er

Die Aufstellung:

3.1 Becker, Jakob
3.2 Hartmann, Timo
3.3 Feise, Lukas
3.4 Schroer, David

Spielplan Rückserie 2010/2011:

Sa. 22.01.2011 15:00 (1) SV Egenstedt - TTC Blau-Weiß Harsum III 7:0
Sa. 12.03.2011 16:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum III - TTC Binder 0:7
Sa. 19.03.2011 14:15 v (1) TTC Blau-Weiß Harsum III - TTC Edelweiß Klein Elbe II 0:7
Sa. 26.03.2011 16:00 SC Bettmar III - TTC Blau-Weiß Harsum III 7:0
Fr. 01.04.2011 18:15 v (1) TTC Blau-Weiß Harsum III - TTC Edelweiß Klein Elbe 0:7
Sa. 02.04.2011 15:00 (1) TuS Hoheneggelsen - TTC Blau-Weiß Harsum III 7:0
Fr. 08.04.2011 18:15 (1) SV Hildesia Diekholzen II - TTC Blau-Weiß Harsum III 7:0

Schlusstabelle:

14 12 1 1 94:36 +58 25:3
SV Hildesia Diekholzen II 14 11 0 3 90:43 +47 22:6
TTC Binder 14 10 2 2 88:51 +37 22:6
TTC Edelweiß Klein Elbe 14 8 2 4 82:56 +26 18:10
TuS Hoheneggelsen 14 4 1 9 52:78 -26 9:19
SV Egenstedt 14 2 4 8 50:85 -35 8:20
TTC Edelweiß Klein Elbe II 14 3 1 10 59:82 -23 7:21
TTC Blau-Weiß Harsum III 14 0 1 13 13:97 -84 1:27

 

IV. Jungen 4. Kreisklasse Jungen Staffel 2

Die Aufstellung:

4.1 Heuchert, Felix (SPV)
4.2 Praetze, Jasper
4.3 Lakeberg, Jonas
4.4 Fleißner, Florian

Spielplan Rückserie 2010/2011:

Sa. 15.01.2011 14:10 v MTV Eintracht Bledeln - TTC Blau-Weiß Harsum IV 6:1
Sa. 05.02.2011 16:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum IV - Polizei SV GW Hildesheim IV 1:6
Sa. 19.02.2011 14:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum IV - SC Barienrode 1:6
Sa. 05.03.2011 15:00 (1) MTV Hildesheim - TTC Blau-Weiß Harsum IV 6:0
Sa. 12.03.2011 14:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum IV - ESV Hildesheim 1:6
Sa. 19.03.2011 16:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum IV - SV Teutonia Sorsum II 2:6
Sa. 02.04.2011 16:00 (1) RSV Achtum III - TTC Blau-Weiß Harsum IV 6:1

Schlusstabelle:

14 13 1 0 83:33 +50 27:1
MTV Hildesheim 14 11 1 2 78:25 +53 23:5
Polizei SV GW Hildesheim IV 14 9 2 3 68:41 +27 20:8
ESV Hildesheim 14 7 1 6 56:54 +2 15:13
SV Teutonia Sorsum II 14 5 1 8 51:65 -14 11:17
SC Barienrode 14 3 3 8 52:69 -17 9:19
MTV Eintracht Bledeln 14 2 3 9 41:74 -33 7:21
TTC Blau-Weiß Harsum IV 14 0 0 14 16:84 -68 0:28

 

I. Mädchen 2. Kreisklasse Mädchen

Die Auftstellung:

1.1 Hartke, Sara
1.2 Klein, Julia
1.3 Biewald, Chantal
1.4 Schäfer, Nadine

Spielplan Rückserie 2010/2011:

Sa. 12.02.2011 14:00 t TK Jahn Sarstedt II - TTC Blau-Weiß Harsum 6:1
Sa. 05.03.2011 14:00 TTS Borsum II - TTC Blau-Weiß Harsum 6:3
Sa. 12.03.2011 16:00 t/v VfB Bodenburg III - TTC Blau-Weiß Harsum 5:5
Sa. 19.03.2011 16:15 t TTC Blau-Weiß Harsum - SV Hildesia Diekholzen 6:2
Sa. 02.04.2011 14:15 v TTC Blau-Weiß Harsum - MTV Eintracht Bledeln 0:6

Schlusstabelle:

10 10 0 0 60:11 +49 20:0
TK Jahn Sarstedt II 10 6 0 4 49:29 +20 12:8
VfB Bodenburg III 10 4 2 4 40:48 -8 10:10
TTS Borsum II 10 4 1 5 34:48 -14 9:11
TTC Blau-Weiß Harsum 10 3 1 6 32:45 -13 7:13
SV Hildesia Diekholzen 10 0 2 8 24:58 -34 2:18