Die Internetseite wird
gesponsert von:
   
 
Startseite
 
Verein
  Vorstand
  Chronik
  Kontakt
 
Aktuelles
  Archiv
 
Mannschaften
  Herren
  Jugend
 
Trainingszeiten
 
Forum
 
Gästebuch
 
Bildergalerie
 
Links
 
Impressum
 
 
Besucher auf der Seite:
243
 
 
 

Rückserie 2009/2010

I. Herren     II. Herren     III. Herren     IV. Herren     V. Herren     VI. Herren

                                   Damen     Senioren      Senioren 50

                    I. Jugend      II. Jugend      III. Jugend      IV. Jugend

 

1.Herren Bezirksliga Staffel 01

v.l.: Benedikt Kreye, Fabian Reisig, André Hollemann, Sascha Gieseke, Dennis Kalupa, Stefan Lukes

 

Die Aufstellung:

1.1 Reisig, Fabian
1.2 Lukes, Stefan  
1.3 Hollemann, Andre (MF)
1.4 Kalupa, Dennis
1.5 Kreye, Benedikt  
1.6 Giesecke, Sascha

Spielplan Rückserie 2009:

Sa. 09.01.2010 18:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - MTV Nordstemmen  7:9  
So. 17.01.2010 11:00 (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - SV Emmerke  6:9  
Sa. 30.01.2010 18:30   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - Duinger SC  9:5  
Sa. 06.02.2010 18:30   (1)   TTC Lechstedt II - TTC Blau-Weiß Harsum  5:9  
Fr. 12.02.2010 20:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - Polizei SV GW Hildesheim II  9:3  
So. 21.02.2010 11:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - VTTC Wespe Bad Salzdetfurth II  8:8  
Sa. 06.03.2010 17:00   (1)   TuS Grün-Weiß Himmelsthür - TTC Blau-Weiß Harsum  4:9  
Sa. 13.03.2010 18:30   (1)   SC Bettmar - TTC Blau-Weiß Harsum  9:7  
Sa. 03.04.2010 16:00   (1)   TTS Borsum III - TTC Blau-Weiß Harsum  5:9  

Schlusstabelle:

1 TTS Borsum III 18 14 2 2 154:76 +78
30:6
2 Duinger SC 18 10 3 5 135:111 +24
23:13
3 MTV Nordstemmen 18 9 5 4 143:133 +10
23:13
4 TTC Blau-Weiß Harsum 18 9 4 5 144:120 +24
22:14
5 SV Emmerke 18 9 1 8 124:110 +14
19:17
6 SC Bettmar 18 9 1 8 125:123 +2
19:17
7 TuS Grün-Weiß Himmelsthür 18 7 3 8 120:126 -6
17:19
8 TTC Lechstedt II 18 6 3 9 121:131 -10
15:21
9 Polizei SV GW Hildesheim II 18 4 3 11 92:145 -53
11:25
10 VTTC Wespe Bad Salzdetfurth II 18 0 1 17 78:161 -83
1:35

Berichte:

Gruselige Doppelbilanz sorgt für einen verpatzten Rückrundenauftakt!

(09.01.10)

Harsum 0, Nordstemmen 4

Endergebnis: 7:9

Lange wurde hin und her taktiert, gegrübelt, diskutiert, gestikuliert, argumentiert und was weiß ich nicht noch alles… und am Ende kam nichts dabei heraus! (Na ja, ganz zu Ende ist es ja noch nicht… die meisten Spiele liegen ja noch vor uns.)

Die große Frage bei uns lautet weiterhin: Wie spielen wir Doppel?

All zu oft kam es in der Vergangenheit vor, dass wir 0:3 oder sogar mit Schlussdoppel 0:4 gespielt haben. Dass man so kein Punktspiel gewinnen kann, dürfte jedem klar sein. Einmal brachten wir es fertig mit 0:4-Doppeln noch ein Unentschieden zu erzielen. Unglaublich, aber wahr!

Beim nächsten Mal sollten wir einfach losen oder eine Münze werfen… oder wir fangen gleich mit den Einzeln an und schenken die Doppel… oder wir lassen die Gegner für uns die Doppel aufstellen… oder wir spielen mit 12 Mann (6 Ersatzspieler für die Doppel und wir spielen nur Einzel… oder… oder… oder…

Wer diesen Bericht liest, der darf das gerne als Hilferuf verstehen! Vorschläge oder taktische Trainingstipps für die Doppel nehmen wir gerne an. Bitte per Email oder auch gerne mündlich an den Kapitän der Mannschaft.

So, nun zu den Einzeln ein paar freche Kommentare:

Fabi:         In den beiden Spielen nicht so sicher und aggressiv wie wir ihn sonst

                kennen. Gegen Bollmann souveräner Sieger, gegen Holzendorf dieses Mal

                ohne jegliche Chance 0:3.

Stefan:     Unsere neue Nummer 2. agierte wie gewohnt offensiv und konnte

                sich gegen Bollmann klar durchsetzen. Das Spiel gegen Holzendorf sehr                    spannend und nervenaufreibend: eine starke Partie, wo Stefan am Ende                    den Kürzeren zog. Schade…

Dennis:     Joa, da gab es schon mal bessere Spiele vom ihm zu sehen. In beiden                        Einzeln konnte er jeweils nur einen Satz gewinnen. Beim nächsten Spiel                    sieht alles wieder anders aus, weiter, immer weiter!!

Bene:        Unsere neue Nummer 5. spielte einen sehr guten Ball, hatte gegen                           Hecht das Pech (oder besser gesagt: 687 Glücksbälle gegen sich)

                auf seiner Seite. Gegen Rathing Junior aber sicher 3:0.

Onkel:       Jeweils 3:1-Siege gegen Hecht und Rathing Junior. Aggressive                                 Druckschupfbälle und die ein oder anderen gesetzten Netzroller                                 zeichneten sein Spiel aus.

Und der Esel zum Schluss…

André:      Neue Nummer 3. spielte seit langem mal wieder Tischtennis (das davor                   war jedenfalls nicht mehr mit anzusehen). Gegen Mehfeld knapp, aber                      sicher in 5 Sätzen und gegen Peterchen Kohn 3:0.

                So kann es weitergehen…

Am Ende des Spiels wurde artig dem Sieger aus Nordstemmen gratuliert.

Mehrere Frustbiere löschten dann auch noch unseren Durst (bei den Nordstemmern natürlich Lustbiere). Ein großer Dank gilt allen Zuschauern, die uns tatkräftig unterstützten!! Am kommenden Sonntag dürft ihr gerne wiederkommen, wenn wir um 11 Uhr zu Hause gegen Emmerke aufschlagen.

Wie wir da Doppel spielen verraten wir aber euch noch nicht… oder besser gesagt:

Wir wissen es noch gar nicht!

In diesem Sinne…

Beste Grüße, euer Humpen
Spielformular

 

Das Warten auf die ersten Punkte der Rückrunde dauert an:

Knappe Niederlage gegen Emmerke (17.01.10)

 

Ahoi Sportskameraden! Nachdem die bittere Auftakt-Niederlage gegen Nordstemmen am 09.01. sämtlichen Mitgliedern der 1. Herren lange Zeit schwer im Magen lag, sollte am 17.01. gegen Emmerke Wiedergutmachung betrieben werden. Die katastrophale Doppelbilanz des letzten Spiels ( 0:4 !! ) sollte aufpoliert und somit zum Grundstein des Erfolgs werden….soweit die Theorie. Es wurde taktiert und analysiert, hin- und hergerechnet, ausprobiert und ausgeschlossen und schlussendlich eine Einigung gefunden: Als neues Doppel 1 versuchen nun Fabi/Stefan, André/Bene als Doppel 2 und Dennis/Sascha als Doppel 3 sämtliche Stimmen über eine „Doppel-Krise“ verstummen zu lassen.

Die Gäste aus Emmerke reisten am Sonntagmorgen in leicht veränderter Aufstellung zum Hinspiel an. Für Schuhmacher war Dormeier mit an Bord und somit ging die  Wahrscheinlichkeit von tief fliegenden Schlägern getroffen zu werden wohl gegen Null. Nach der Begrüßung durch den Mannschaftskapitän André ging es vor einer stattlichen Zuschauerkulisse in die Doppel. Fabi/Stefan setzten sich hier gegen Werner/Wodniczak mit 3:1 durch, André/Bene unterlagen mit 1:3 der stark aufspielenden Kombination Kreipe/Dormeier. Dennis/Sascha mussten sich im Vergleich der 3er Doppel Bunnenberg/Kallohn mit 1:3 geschlagen geben.

1:2 nach den Doppeln…eine Steigerung mit weiterer Luft nach oben.

In den Einzeln waren nun Fabi und Stefan gefragt. Fabi fand gegen den jungen Wodniczak nicht richtig ins Spiel und musste zudem einige sehenswerte Notschläge seines Gegenübers hinnehmen.  Nach 3 Sätzen gratulierte Fabi dann Wodniczak zum Sieg. Gegen Werner konnte Stefan eine solide Leistung bringen und in 3 sätzen die Oberhand behalten. 1:1 also im oberen Paarkreuz. Das macht summa summarum einen:

2:3 Zwischenstand.

Die Mitte schlug auf. Der wieder erstarkte André sicherte uns den Ausgleich. In 3 Sätzen konnte Dormeier niedergehalten werden, wobei nur der dritte Satz knapp wurde. Er hat wieder Biss unser Ceptn, weiter so! Der Lange, momentan unter seinen Möglichkeiten, kreutze nun die Klingen mit Kreipe, welcher in der Hinrunde noch im oberen Paarkreuz der Gastmannschaft aufschlug. Ein ansehnliches Spiel, in dem der Allrounder Kreipe unzählige Topsins in Folge spielte. Dennis, davon relativ unbeindruckt, blockte was der runtergespielte Zenith hergab in gewohnter Manier. Der erste Satz ging noch zu Gunsten des Langen aus, die nächsten drei leider nicht. Nach vier Sätzen musste Kreipe die Hand zum Sieg gereicht werden. Vielleicht hätten ein paar „langsamere“ Blocks geholfen? Man weiß es leider nicht….

3:4 immer noch einen Punkt hinten, verdammte Sch…

Auch im hinteren Paarkreuz bot sich das gleiche Bild. Einer für uns, einer für die Gäste! Bene verlor in 3 Sätzen gegen einen sicheren Kallohn, der Onkel wiederholte seinen Hinrunden Sieg gegen Bunnenberg. Es ist wirklich beeindruckend, wie die Druckschupfbälle des Onkels die Physik ad absurdum führen. Das dachte sich wohl auch zeitweise der Gegner, falls man sein temporäres Kopfschütteln so deuten durfte.

Zweiter Durchgang, 4:5.

Das Fabi mit den nötigen technischen und taktischen Fähigkeiten ausgestattet ist, wagt niemand zu bezweifeln, auch er nicht. So ging es motiviert gegen Rückhandkünstler Werner an den Tisch. Doch es kam anders als erhofft und vermutet. Auch hier musste der Gegner nach 3 Sätzen beglückwunscht werden, da half auch das taktische Time-Out gegen Ende des dritten Satzes nicht, um Fabi zurück auf die Siegerstraße zu bringen. Am Nachbartisch zitterte sich Stefan in den fünften Satz gegen Wodniczak. Einige Male konnte beobachtet werden, wie die Harsumer 2 verblüfft dem Ball hinterher schaute, als er wiedereinmal auf seltsame und nicht eingeplante Weise das Schlägerblatt verließ, machte ihm doch der Effet des jungen Offensivspielers schwer zu schaffen. In der entscheidende Phase des fünften Satzes nahm der Emmerker Spieler noch eine Auszeit, welche ihn aber nichts mehr nützen sollte. 11:8 für Stefan.

5:6

Leider gingen nun in der Mitte beide Spiele jeweils in vier Sätzen verloren. André musste Kreipe gratulieren, der sich nun in der Abwehr versuchte und somit den Sieg verbuchte. Auch Dennis zog den Kürzeren gegen Dormeier. Starke Offensivbälle und die dazugehörige Sicherheit ließen Dennis nicht die Oberhand gewinnen und somit ging auch dieses Einzel verloren.

Durch Benedikt konnte wieder auf 6:8 verkürzt werden. 5 Sätze sollte das Duell der Linkshänder andauern, bevor Bene mit cleveren und sauber gespielten Bällen im Entscheidungssatz das Spiel für sich entschied und Bunnenberg seine zweite Niederlage erfuhr. Das letzte Einzel des Tages wurde eine Zitterpartie, doch spielte Kallohn heute einen Hauch konsequenter und sicherer. Zwar konnte Sascha mit seinem Materialspiel den Kontrahenten einige Male in arge Bedrängnis bringen und auch den letzten Satz erzwingen, jedoch stand es im fünften Satz am Ende 9:11 und wir mussten unsere zweiten Rückrundenniederlage im zweiten Spiel einstecken.

Im Anschluss wurde wie immer noch das ein oder andere Bierchen gereicht und mit der Gastmannschaft vernichtet. In den nächsten Spielen müssen allerdings dringend wieder Punkte her, will man doch nicht im Nirgednwo der Tabelle verschwinden und sich dem ungeliebten Religationsplatz nähern. Also, ran an die Tische und ordentlich trainiert, Duingen kommt am 30.01. um seine Visitenkarte abzugeben. Bis dahin wird sich die Mannschaft in Hohegeiß auf die bevorstehende Herausforderung vorbereiten um dann hoffentlich mit den erstklassigen Zuschauern den ersehnten ersten Rückrunden-Heimsieg zu feiern.

Es verbleibt mit spochtlichem Gruß,

Duke

Spielformular

 

Sieg gegen Duingen (30.01.10)

1. Herren besiegt Duingen mit 9:5 und muss nun in Lechstedt bestehen.   Mit einem verdienten 9:5 Erfolg über den Sportclub aus Duingen hat sich die Erste wieder von den Abstiegsrängen entfernt. "Dieser Sieg war für uns mehr als notwendig, um uns im Kampf gegen den Abstieg ein wenig Luft zu verschaffen. Auch für die Moral war dieser Sieg nach den beiden Niederlagen zu Beginn der Rückrunde Gold wert", so Mannschaftsführer Andrè Hollemann. Für die Spielgewinne zeichneten sich neben Fabian (2), der seine kleine Formkrise scheint überwunden zu haben, Benedikt und Andrè (je 2) sowie Stephan und Sascha verantwortlich. Daneben konnte dieses Mal auch zumindest ein Doppel gewonnen werden.   Zum nächsten Spiel geht es am Samstag nach Lechstedt. "Sollten wir dort einen weiteren Sieg einfahren können, haben wir die Chance das Abstiegsgespenst fürs Erste zu vertreiben", äußert sich Spielführer Andrè Hollemann zum Spiel. "Allerdings ist mir auch bewusst, dass wir uns bisher in der kleinen Lechstedter Halle immer sehr schwer getan haben."   Das Spiel steigt am Samstag um 18:30 Uhr. Treffpunkt für die Abfahrt ist um 17:15 Uhr vorm Gasthaus Baule. Für alle Fans: Es sind noch Plätze im Mannschaftstaxi frei...

Spielformular

Herren siegt 9:5 in Lechstedt (06.02.10)

Das Abstiegsgespenst scheint verjagt zu sein

Nach dem 9:5-Erfolg aus der Vorwoche ging es für unsere erste Herrenmannschaft am Samstagabend in Lechstedt um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Kapitän Hollemann wies schon im Laufe der Woche auf die Wichtigkeit des Spiels hin: „Lechstedt steht auf einem Abstiegsplatz, daher ist das ein Vier-Punkte-Spiel für uns. Sollten wir Samstag gewinnen, könnten wir einen Riesenschritt Richtung Klassenerhalt machen.“

Unsere Gastgeber mussten, wie schon im Hinspiel, auf „den Skipper“ Fritze Janz verzichten, der auf hoher See wohl mit Navigationsproblemen zu kämpfen hatte ;-)

Hochmotiviert und unterstützt von unserem Fan Torben ging es also an die Tische. Nach den Doppeln konnte nach langer Zeit mal wieder eine Führung verbucht werden. Fabi und Stefan siegten mühelos gegen das Materialdoppel Gollnow/Raschke, André und Bene konnten das gegnerische Topdoppel Miehe/Störig in fünf Sätzen niederhalten, lediglich Dennis und der Onkel mussten sich denkbar knapp ihren Gegnern geschlagen geben.

Im Spitzenpaarkreuz konnte Stefan sowohl gegen Miehe als auch gegen Gollnow gewinnen, Fabi musste einem stark aufspielenden Andreas Gollnow zum Sieg gratulieren, konnte diese Scharte jedoch gegen Miehe souverän wieder auswetzen. In der Mitte hat André einmal mehr seine Topform unter Beweis gestellt und sich schadlos gehalten, während Dennis noch immer in einer kleinen Formkrise steckt und beide Spiele knapp in fünf Sätzen abgeben musste. Im hinteren Paarkreuz konnten sowohl Sascha als auch Bene gegen Tzschentke gewinnen, während Bene gegen Radtke keine wirkliche Chance hatte.

Am Ende konnten wir einen 9:5-Sieg bejubeln, doch Kapitän Hollemann schaute gleich wieder nach vorne: „Nach diesem Sieg sollten wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben, jetzt schauen wir in der Tabelle nach oben. Platz 3 ist absolut noch in Reichweite!“ André’s Stellvertreter Fabi pflichtete dem bei: „Wir können nun befreit aufspielen und wollen dem ein oder anderen Aufstiegskandidaten noch ein Bein stellen.“

Nach dem Spiel wurde mit unseren sehr fairen Gastgebern noch bei einigen Getränken der Spielverlauf diskutiert, ehe es mit „der alten Dame“ vom Onkel noch in Richtung Hildesheim ging, wo der Sieg noch gebührend gefeiert wurde.

Als nächstes geht es am kommenden Freitag Zuhause gegen den PSV aus Hildesheim. Wir hoffen auf reichlich Unterstützung von euch!

Ping Pong Heil

B.K.

Spielformular

 

Erste Herren gewinnt 9:3 und erzielt somit den höchsten Saisonsieg!!! (12.02.10)

Da es sich um ein Freitags-Heimspiel handelte spielten wir Standesgemäß in der großen Halle was sich wohl bei den Gegner ( in dem Falle PSV ) noch nicht rum gesprochen hatte.

Wie gewohnt, trat der PSV mit zwei Ersatzspieler an.

Wie in Lechstedt starteten wir aus den Doppeln 2:1, wobei zum ersten Mal unser Doppel 3 Kalupa/Gieseke in Kombination das Spiel für sich entscheiden konnten.

Unser oberes Paarkreuz was durch Reisig/Lukes besetzt wurde, spielte wie gewohnt stark wobei Fabi in seinem ersten Einzel gegen den gut blockendem Hampel in vier Sätzen leider das nachsehen hatte. Stefan hingegen gewann seine beiden Spiele womit er seine gute Form noch mal unterstrich!

Unser mittleres Paarkreuz gespielt von Hollemann/Kalupa hatte es mit Winkler und Risch zu tun. Andre tat sich gegen Risch sehr schwer aber gewann zum Schluss 3:2.

Beide gewannen gegen Winkler 3:0 da dieser das Tischtennis spielen mit und ohne Schnitt nicht verstand. 

Unser unteres Paarkreuz musste sich gegen die beiden Ersatzspieler beweisen. Benedikt schaffte es, sich gegen Tonn durchzusetzen, wobei sich der Onkel nach einem starken Spiel  geschlagen geben musste. 

Damit war es entschieden. Ein 9:3 Heimsieg und somit der höchste Saisonsieg überhaupt. Noch ein Bierchen in gemütlicher Runde wobei zu späterer Stunde auffiel, das unser Kapitän

den Hallenschlüssel mit nach Hause genommen hatte. Nachdem Andre mit dem Schlüssel wieder vor Ort war, konnte der Ausklang des Spiels in der Börse erfolgen.

S.G.

Spielformular

Relegation zum Aufstieg wieder möglich

1. Herren siegt 9:4 in Himmelsthür             (06.03.10)

Irgendwann am 06.03.2010 zwischen 16:05h und 17:00h in Himmelsthür….

Die 6 Zelluloidartis…. Tischtennisvirtuo…. ähhmm…. puhhh…. Doppelgigan….Nein…die Tröten aus der ersten Harsumer Tischtennismannschaft  trudeln nach und nach in der Halle der Gastgeber aus Himmelsthür ein. Ein wichtiges Spiel in der Endphase der laufenden Saison stand auf dem Programm. Schaute man in letzter Zeit die Tabelle der Staffel an, so sah man einen Vier-Kampf um den zweiten Platz in den auch diese beiden Mannschaften verwickelt sind. Es kann also von einem „Gipfeltreffen auf Augenhöhe“ gesprochen werden. Das belegt auch das 8:8 aus dem Hinspiel. Spannung und Kampf waren also garantiert, wie immer wenn es gegen die Himmelsthürer geht. Mit einer leicht veränderten Aufstellung zum Hinspiel ging der Gastgeber ins Rennen. Taktik? Nein. Für den krankheitsbedingt verhinderten Haßelmeyer stand der für sein Störspiel bekannte Manuel Müller aus der zweiten Garde bereit. An dieser Stelle noch „Gute Besserung Kai!“.

Eindringlich wurden wir kurz vor Beginn noch einmal von Kapitän André Hollemann, der sich momentan in blendender Form präsentiert, auf die Wichtigkeit dieses Spieles hingewiesen. Hochmotiviert gings nun los….

Nach den Doppeln, die wir unverändert aufstellten, stand eine 2:1 Führung zu Buche. Fabi/Stefan setzen sich gegen Erhardt J./Müller relativ sicher 3:0 durch, während Dennis/Sascha gegen Arndt/Licata mit 3:1 die Oberhand behielten. Lediglich André/Bendedikt mussten sich dem starken Spitzendoppel Erhardt D./Marx mit 0:3 geschlagen geben. Eine gute Leistung, zeigten wir uns in letzter Zeit doch relativ schwach in den Doppeln.

Im oberen Paarkreuz war es nun an Fabian und Stefan den Gebrüdern Erhardt Paroli zu bieten. Wer die beiden kennt, dem ist bewusst, dass es kein einfaches Unterfangen wird. Trotz lautstarker Unterstützung von der Bank gelang es uns nicht einen Spielgewinn zu verzeichnen. Fabi unterlag Jörg mit 2:3 nach einer 2:0 Satzführung und auch Stefan musste Dirk, nach vergebenen Matchbällen im vierten, im Entscheidungssatz zum Sieg gratulieren.

Die Führung wechselte also…

2:3…

Das mittlere Paarkreuz war gefordert und sollte am besten doppelt punkten. André zeigt sich schon die gesamte Rückrunde in bestechender Form und auch Dennis ist zu alter Stärke zurückgekehrt. Eine Serie von 5 Siegen in Folge belegt dieses nur zu deutlich. Wir waren also guter Dinge. Im Duell mit Marx legte Dennis wie die Feuerwehr los und gewann den ersten Satz sofort mit 11:1. Marx kam aber immer besser ins Spiel zurück und erzwang den fünften Satz. Hier besann sich der Lange gegen Ende noch einmal auf seine Stärken und gewann mit einem schönen Vorhandblock (mit was auch sonst =) ) das Spiel. Auch André konnte gegen den mitunter nervös wirkenden Arndt in 3 Sätzen die Oberhand behalten.

4:3…Führung zurückerobert.

Sascha schlug nun gegen Licata auf. Mit einer unglaublichen Ruhe und Geduld und nicht zuletzt seiner Noppenblocks und Druckschupfbällen entlocke Sascha seinem Gegenüber den einen oder andere italienschen Fluch und gewann mit 3:1. Benedikt konnte sich den nun auf einen Anti umgestiegenen Noppenspezi Müller behaupten. Hierbei lochte Bene einige schöne „Vorhandkracher“ mit seiner linken Klebe sehenswert ein.

6:3…Führung ausgebaut.

Im oberen Paarkeuz wollten Fabi und Stefan nicht ganz ohne Erfolg gegen die Himmelsthürer bleiben und schlugen im Direktvergleich auf. Fabi entschied zwar den ersten Satz für sich, konnte die folgenden 3 Durchgänge nicht für sich entscheiden und gratulierte Dirk zum zweiten Einzelsieg. Die Zweier beider Mannschaften spielten am Nachbartisch und versuchten sich auch wieder in der Offensive. Hier behielt Stefan diesmal mit 3:1 Sätzen den Punkt auf der Harsumer Seite, vielleicht auch begünstigt durch die etwas höhere Fehlerquote seines Gegenübers Jörg.

7:4…die Mitte könnte die Siegpunkte holen…

Und das tat sie auch. André musste gegen Sascha Marx antreten, den er bis dato noch NIE bezwingen konnte. Heute sollte allerdings diese Serie reissen und André nach 4 Sätzen als Gewinner vom Tisch gehen. Die Sätze 1, 3 und 4 konnte unser Kapitän unter manchmal seltsamen Zischlauten und ansehnlichen Abwehreinlagen gefolgt von „BRUNO!!“-Rufen für sich entscheiden und den lange ersehnten ersten Erfolg unter Jubelrufen von der Bank gegen Sascha Marx verbuchen ;). Auch Dennis gewann mit sicherem, schnittlosem Konter-und Schupfspiel 3:0 gegen den Noppenspieler Arndt, der Dennis und der Harsumer Mannschaft zum 9:4 Gesamtsieg gratulieren musste.

Im Anschluss wurde wir noch auf einige frische und nicht ganz sooo frische Bierchen ;) von den fairen und freundlichen Gastgebern und anwesenden Fans eingeladen bevor es unter die verdammt niedrigen Duschen ging. Vielen Dank dafür.

Nächste Woche steht mit Bettmar das nächste Auswärtspiel an. „Wollen wir weiterhin um Platz 2 mitspielen“ , so Kapitän Hollemann „muss ein Sieg her!“. Eine schwere Aufgabe, ging doch das Hinspiel mit 7:9 denkbar knapp an die Bettmarer. Zum Training wird also gebeten.

Bis dahin verbleibt mit spochtlichem Gruß,

Duke

Spielformular

 

2.Herren 1.Bezirksklasse Staffel 01

Die Aufstellung:

1. Schmid, Bernd  
2. Kalupa, Sebastian  
3. Hollemann, Benno  
4. Schüler, Andreas  
5. Trampe, Dierk MF
6. Hartke, Rainer  

Spielplan Rückserie 2010:

Sa. 16.01.2010 19:00   (1)   SV Emmerke II - TTC Blau-Weiß Harsum II  9:1  
Fr. 05.02.2010 20:00   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum II - TTC Lechstedt III  9:5  
Sa. 20.02.2010 17:00   (1)   SV Teutonia Sorsum - TTC Blau-Weiß Harsum II  9:7  
So. 21.02.2010 10:00   (1)   TuS Nettlingen - TTC Blau-Weiß Harsum II  6:9  
Fr. 26.02.2010 20:00  v   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum II - TTC Heersum  9:4  
Fr. 05.03.2010 20:00   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum II - TSV Söhlde  1:9  
Sa. 06.03.2010 18:30  t/v   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum II - TuS Hoheneggelsen  7:9  
Fr. 12.03.2010 20:00   (1)   RV Kehrwieder Dinklar II - TTC Blau-Weiß Harsum II  9:2  
Sa. 17.04.2010 17:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum II - TuS Hasede II  6:9  

 

Schlusstabelle:

Aufsteiger   1 SV Teutonia Sorsum 18 18 0 0 162:45 +117 36:0
Relegation   2 SV Emmerke II 18 13 2 3 148:78 +70 28:8
  3 TSV Söhlde 18 13 2 3 146:93 +53 28:8
  4 TuS Hasede II 18 10 1 7 124:117 +7 21:15
  5 TuS Nettlingen 18 9 2 7 122:118 +4 20:16
  6 TTC Blau-Weiß Harsum II 18 7 1 10 109:131 -22 15:21
  7 TuS Hoheneggelsen 18 5 2 11 108:138 -30 12:24
Relegation   8 RV Kehrwieder Dinklar II 18 4 1 13 103:133 -30 9:27
Absteiger  9 TTC Lechstedt III 18 3 1 14 73:148 -75 7:29
Absteiger  10 TTC Heersum 18 2 0 16 61:155 -94 4:32

 

Spielberichte:

Deutliche Schlappe gegen Emmerkes Reserve ! (16.01.10)

Vor unserem ersten Punktspiel war allen klar, wer die Favoritenrolle hatte!

Unserer Gastgeber aus Emmerke auf direktem Weg zur Relegation, wir im Mittelfeld !

Nach der kurzen Begrüßung gingen wir an die Tische, um unseren Gegner etwas mehr zu ärgern, als im knappen Hinspiel ( 4:9 bei vielen Fünfsatzspielen )!

Des weiteren wollten wir unserem Neuzugang Basti zu einem guten Einstand verhelfen !

Nach ca.90 Minuten war schon alles vorbei! Eine deutliche aber verdiente 9:1 Schlappe!

Nur Andreas im Einzel gegen Bodenburg, und im Doppel zusammen mit Rainer schafften es überhaupt in den fünften Satz! Leider erfolglos !

Der einzige Zähler durch Dierk konnte die Stimmung auch nicht verbessern !

Also artig dem Gastgeber gratulieren und sich auf den gemütlichen Teil konzentrieren,

der wie immer in Emmerke ausgiebig war!

D.T.

Spielformular

 

II. Herren verpasst gegen Sorsum nur knapp den Überraschungserfolg

(20.02.10)

Nach dem deutlichen 1:9 im Hinspiel wollten wir den Sorsumern diesmal etwas mehr Gegenwehr entgegensetzen und uns ordentlich aus der Affäre ziehen. Da Sorsum auf Jan Glöge verzichten musste, war Dierks Wunsch in der Begrüßung, 90 Minuten Spieldauer erreichen zu wollen, zugegebenermaßen etwas tiefgestapelt.

In den Eingangsdoppeln konnten wir direkt mit 2:1 in Führung gehen. Dierk und Basti waren gegen die Kombination Schlemeier/Vorwerk chancenlos, dafür konnten Benno und Bernd gegen Schlote/Raßmann ebenso punkten wie Andreas und Rainer gegen Miccoli/Schnake.

Im oberen Paarkreuz gingen beide Begegnungen an Sorsum. Basti erhielt gegen Schlemeier in den drei Sätzen nicht ausreichend Gelegenheit, sich zu verausgaben, und konnte Kräfte für sein zweites Einzeln sparen. Bernd ging gegen Schlote zwar über vier Sätze, blieb letztlich aber auch ohne Erfolg.

In der Mitte konnte dann Andreas gegen Vorwerk nichts ausrichten, so dass Bennos 3:1-Sieg gegen Miccoli dringend erforderlich war, um die Hoffnung auf ein knappes Match nicht bereits frühzeitig aufgeben zu müssen.

Im unteren Paarkreuz kam es nun zur Neuauflage der Begegnung Hartke vs. Raßmann, die im Hinspiel aufgrund einer Verletzung des jungen Sorsumer Spielers abgebrochen werden musste. Diesmal konnte sie verletzungsfrei und mit besserem Ende für uns beendet werden. Einen weiteren Punkte fuhr Dierk mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen den Ersatzspieler Gunter Schnake ein.

Nach der ersten Runde lagen wir also überraschend mit 5:4 in Front. Sowohl die Mannschaft als auch unsere kleine aber fachkundige Fangruppe begann nun zu rechnen, was bei diesem Spiel noch möglich sein könnte.

Bernds Spiel gegen Schlemeier war erwartungsgemäß schnell beendet (und verloren). Dafür zeigte Basti gegen Schlote eine sehr starke Leistung und konnte mit konsequentem Spiel und dem Rückhand-Topspin immer wieder punkten. Sein klarer 3:0-Sieg führte zum Zwischen­stand von 6:5 und nährte natürlich unsere Hoffnung, den Sorsumern das erste Unentschieden oder gar einen Sieg abringen zu können.

Vorwerk ließ Benno keine Chance, so dass nun Andreas gegen Miccoli an den Start musste. Die beiden kennen sich ja gut und möglicherweise hat Miccoli am Ende davon mehr profitiert. Andreas konnte sich mit seinem Spiel leider nicht durchsetzen, und Sorsum ging mit 7:6 in Führung.

Nun musste ein noch mögliches Unentschieden im unteren Paarkreuz erkämpft werden, da ein Sieg im Abschlussdoppeln nicht zu erwarten war. Dierk startete mit gewonnenem, ersten Satz in sein Spiel gegen Raßmann, musste ihm dann aber doch in vier Sätzen zum Sieg gratulieren. Rainer gewann in drei Sätzen gegen Schnake und holte damit den siebten und letztlich auch letzten Punkt.

Auch wenn die Überraschung am Ende nicht glückte, so überwog in der Mannschaft doch deutlich das gute Gefühl, eine starke Mannschaftsleistung gezeigt und den Sorsumern einen guten Kampf geliefert zu haben. So verbrachten wir anschließend gerne noch einige Zeit in der Halle und ließen uns das Bier und das reichlich aufgefahrene Essen schmecken.

Spielformular

 

2. Herren gegen Nettlingen 9:6 (21.02.10)

Nach großem Kampf am Vortag in Sorsum blieb den Mannen um Mannschaftsführer Dierk am Sonntagmorgen nicht viel Zeit zum Ausschlafen. Bereits um 9:00 Uhr machte sich das Team in der von Bernd gesteuerten 6-Mann-Fregatte auf den Weg in den Ostkreis.

Nachdem Dierk am Vortag noch tief gestapelt hatte, kündigte er in seinen Begrüßungsworten heute „viele spannende und eng umkämpfte Spiele mit einem knappen Gesamtausgang an“. Und das sollte gegen eine durch Ersatzspieler vervollständigte und von einer kurzen Nacht gezeichnete Nettlinger Mannschaft auch eine realistische Einschätzung zu sein.

Zum Spielgeschehen: Bernd und Benno ließen Ihren Gegnern Sauer und Schuster im Eingangsdoppel genau so wenig eine Chance, wie sie Basti und Dierk in ihrem Doppel gegen Baron und Kondziela bekamen. Andreas und Rainer konnten sich allerdings überraschend deutlich gegen das von den Namen her stark einzuschätzende Duo Gremmel und Förster durchsetzen. Ergo: 2:1 nach den Doppeln für die „Zwote“.

Nachdem Basti gegen Sauer 3:0 abgewatscht worden war, brachte uns Bernd gegen Baron mit einem 3:2-Erfolg die erneute Führung ein. Trotz lautstarker Unmutsäußerungen über die eigene Leistung, konnte man Bernd zumindest im Entscheidungssatz eine gute Leistung attestieren. In der Mitte blieb Andreas gegen Gremmel chancenlos. Benno konnten die „krummen“ Schläge von Kontrahent Kondziela nichts anhaben und seine solide Leistung hielt uns auf Kurs. Das vorgezogene Spiel von dem bezirksoberligaerfahrenen Förster gegen Dierk ging zwar zu unseren Gunsten aus aber noch nicht in die Wertung ein. Allerdings konnte sich auch Rainer in einem eng umkämpften Match gegen Förster durchsetzen, so dass zusammen mit Dierks glattem 3-Satz-Sieg gegen Schuster eine 6:3-Halbzeitführung für uns zu Buche stand.

In den Einzelvergleichen Teil 2 landete Sauer gegen Bernd einen ähnlichen Kantersieg wie im ersten Einzel. Basti konnte Baron in einem ausgeglichenen 5-Satz-Spiel niederkämpfen, hatte aber mit 3 „Glücksbällen“ in der Endphase des 4. Satzes auch Fortuna auf seiner Seite.

In der Mitte gingen wir anschließend leer aus. Benno fand kein Rezept gegen das bedingungslose Offensivspiel von Gremmel (0:3) und Andreas hatte gegen Kondzielas unkonventionelle Spielweise ebenfalls kein Gegenmittel (1:3). Somit ging Dierks vorgezogener Sieg gegen Förster in die Wertung ein: 8:6 für uns.

Im abschließenden Einzel lagen sämtliche Harsumer Hoffnungen auf Rainer, vor allen Dingen die unseres von den Strapazen der letzten 20 Stunden gezeichneten Abschlussdoppels. Rainer machte es spannend, konnte sich aber mit Routine, Noppe und Glück (4 Netzroller allein in einem Ballwechsel) durchsetzen und uns den 9. Punkt sichern.

Die unglücklichen (alle vier 5-Satzspiele gingen an uns) aber fairen Verlierer luden uns im Anschluss noch auf ein Bierchen ein. Nach dem zweiten anstrengenden wie spannenden Match an diesem Wochenende sehnten wir uns jedoch alle nach etwas Erholung und Käp’t Ete manövrierte uns alsbald heim.

Unser nächstes Punktspiel findet am Freitag, den 26.02.2010 vor heimischer Kulisse gegen den TTC aus Heersum statt.

Spielformular

 

3.Herren 2.Bezirksklasse Staffel 02

Die Aufstellung:

1. Wiskemann, Cuno  
2. Meyer, Ulrich MF
3. Kolle, Dennis  
4. Kollmann, Carsten  
5. Kanne, Stefan  
6. Dettmer, Ulrich  

Spielplan Rückserie 2010:

So. 10.01.2010 10:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum III - SV Rot-Weiß Ahrbergen  2:9
Sa. 16.01.2010 18:00   (3)   Polizei SV GW Hildesheim V - TTC Blau-Weiß Harsum III  9:5
Sa. 30.01.2010 18:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum III - TSV Giesen  8:8
Sa. 06.02.2010 18:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum III - TK Jahn Sarstedt II  4:9
So. 21.02.2010 10:00   (1)   TTS Borsum IV - TTC Blau-Weiß Harsum III  9:3
So. 07.03.2010 10:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum III - MTV Asel  6:9
So. 28.03.2010 10:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum III - TuS Hasede III  7:9
Sa. 17.04.2010 17:00   (1)   SSG Algermissen - TTC Blau-Weiß Harsum III  2:9
So. 18.04.2010 10:00   (1)   MTV Eintracht Bledeln III - TTC Blau-Weiß Harsum III  9:6

Schlusstabelle:

1 SV Rot-Weiß Ahrbergen 18 16 1 1 159:86 +73 33:3
2 TK Jahn Sarstedt II 18 14 2 2 155:102 +53 30:6
3 Polizei SV GW Hildesheim V 18 11 1 6 140:111 +29 23:13
4 TSV Giesen 18 10 3 5 140:119 +21 23:13
5 TTS Borsum IV 18 10 2 6 135:110 +25 22:14
6 MTV Eintracht Bledeln III 18 6 3 9 123:129 -6 15:21
7 MTV Asel 18 6 1 11 118:128 -10 13:23
8 TuS Hasede III 18 4 2 12 113:149 -36 10:26
9 TTC Blau-Weiß Harsum III 18 3 2 13 105:145 -40 8:28
10 SSG Algermissen 18 1 1 16 49:158 -109 3:33

 

Spielberichte:

III. Herren weiterhin punktelos in der Rückserie (16.01.10)

Am letzten Samstag führte uns unsere Punktejagd zu den PSVlern, welche an diesem Tage am Moritzberg aufschlugen. Nachdem wir im Hinspiel ohne Cuno ein 7:9 erspielten war die Hoffnung nach dem ersten Punkt der Rückserie natürlich groß, denn wir waren komplett und haben zur Rückserie Carsten an Bord und der PSV musste einen Spieler in die höhere Mannschaft zum Kampf gegen den Abstieg abgeben. Daher war eigentlich alles möglich.

Nach einer netten Begrüßung und der Klarstellung, dass ja eigentlich niemand ein Heimvorteil hatte, ging es auch schon in die Doppel.

Man könnte denken, dass wir eine Anti-Doppel-Mannschaft seien, aber ich denke hier machte sich doch der "geheim gehaltene" Heimvorteil bemerkbar. Während wir uns in der Höhenluft noch akklimatisieren mussten, konnten die Hildesheimer schon gnadenlos zuschlagen und uns alle 3 Doppel abnehmen.

Also der gleiche Start wie gegen Ahrbergen.

Nungut, wir hatten uns ja was vorgenommen!

Also ab in die Einzel: Starten durfte Uli gegen Axel Haumersen, Uli hielt sich sehr gut und konnte die Sätze knapp gestalten, jedoch blieb für seinen ersten Rückrundenstreich kein Platz und er verlor in 4 Sätzen.

Cuno durfte gegen Heuer ran und konnte seine Saisonform wieder aufnehmen. Auch hier gestalteten sich die Sätze eng, was an gefühlten 10 verschlagenen Angriffsbällen pro Satz von Seiten Cunos gelegen haben könnte. Lediglich der Ball zum Spielsieg schlug in gewohnter Manier ein.

Wir rennen den Doppeln noch hinterher, 1:4

In der Mitte durfte sich unser Neuzugang heute voll entfalten. Was soll man zum Spiel sagen? Telemarks wurden gesetzt, Bälle mit der Rückhand ins Nirvana geschlagen, "Das wars" war wie immer dabei, aber eben auch die geschickt gesetzten Bälle, einige nette Abwehraktionen oder der gefühlvolle Rückhand-Topspin ließen nicht zu lange auf sich warten und so konnte Carsten gegen Haumersen-Junior in 4 Sätzen siegen und verkürzen. Nun war es an dem Schwatten, der den Anschlusspunkt hätte erzielen können. Jedoch findet er noch nicht die richtigen Mittel im mittleren Paarkreuz und so ging das Spiel schneller dem Ende zu als im lieb war.

Immer noch die Doppel ;(  2:5

Also musste es eben unser unteres Paarkreuz richten.

Aber auch Tex befand sich heute nicht gerade in Topform (vielleicht war er mit dem Kopf schon bei der Verleihung seiner Kegelprofi-Trophäe?!?) und musste sich in 4 Sätzen gegen Meuschke geschlagen geben.

Der Lange durfte gegen den Neuzugang Harloff ran, welcher sich als sehr kämpferisch erwies und dem Langen erst im 5. Satz den Sieg überließ.

Was soll ich sagen? Doppel eben   3:6

Spannend sollte es nun im Kampf zwischen Cuno und Axel werden. Beides Topspieler unserer Staffel, welche sich in der Hinserie noch nicht begegneten. Und nicht dass Cuno nicht sonst schon mit spielerischem Geschick begeistern würde, heute bezwang er sogar den Spieler Nummer 1 unserer Klasse. Mit eingeschaltetem Abwehrmodus, bravorösen Konterschlägen und seinem gefürchteten Schnitt konnte er Haumersen den einen oder anderen Fluch entlocken und ihn in 4 Sätzen bezwingen.

Uli konnte sich auf das Spiel von Heuer nicht einstellen und unterlag ziemlich klar.

...... 4:7.  Langsam wurde es Zeit

In der Mitte durfte der Schwatte nun gegen Dennis Haumersen ran. Aber auch hier brauchte er erstmal 2 Sätze, um überhaupt irgendwie klarzukommen. Im vierten Satz konnte er sich nicht richtig absetzen, was mit ein-zwei unangenehmen Kantenbällen bestraft wurde und beinahe Carstens Knie gekostet hätte. Am Ende eine gerechte Niederlage.

Es durfte also nichts mehr verloren werden.

Carsten nun gegen Gerber. Nachdem er sehr gut ins Spiel startete und sich die ersten beiden Sätze sicherte geriet er nochmal ins Straucheln und konnte sich erst im 5. Satz den Sieg sichern. Genaueres über das Spiel >>> siehe oben ;)

...5:8

Aber Meuschke stellte sich nicht als Lieblingsgegner vom Langer heraus und so ging unsere Hoffnung nun endgültig den Moritzberg hinunter.

5:9 Niederlage.

Das einzige, was uns nun noch aufheitern konnte,war, dass die gastfreundlichen Hildesheimer sich die Mühe gemacht hatten und Bier den Berg hinauf in die Halle verfrachtet hatten. In einer lockeren Runde wurde noch ein wenig über den Verlauf der Rückserie philosophiert und ein paar Biere getrunken. Wir hoffen, dass wir vielleicht auch in der nächsten Saison wieder gegen die Jungs antreten dürfen.

Den Rest des Abends gestalteten wir bei einem kleinen Imbiss und einer ausgiebigen Knobelrunde in unserem Vereinslokal.

Dieses Wochenende steht Mannschaftstraining auf dem Spielplan. In Hohegeiß werden wir uns in den Disziplinen, Bobbahnlaufen, Esel bezwingen, Schlittenreiten u.v.m. auf Vordermann für das nächste Heimspiel gegen Giesen bringen.

Wir hoffen natürlich auf einem Samstag Abend auf regen Zuschauerverkehr in der Halle, denn auch bei dieser Partie gab es im Hinspiel ein 7:9 und spricht für eine spannendes Spiel und Unterstützung können wir immer gebrauchen.

D.K.

Spielformular

 

III. Herren holt langersehnten Punkt (30.01.10)

An diesem Samstag hatten wir die erste Riege des TSV Giesen bei uns zu Gast.
In der Hinserie war es unser beider erste Begegnung und man trennte sich mit einem 7:9 gegen uns.
Also gab es genau wie schon im Spiel gegen PSV den kleinen Funken Hoffnung, doch endlich mal wieder einen Punkt zu ergattern. Als uns dann noch mitgeteilt wurde, dass Braune an diesem Tage verhindert war, zog man schon die ersten Parallelen zum PSV-Spiel. Denn auch bei PSV starteten wir nicht mehr gegen die Hinrunden-6. Allerdings mussten wir dort auch schon feststellen, dass man bei einem 0:3 Doppelstart selten in den Genuss kommt, nocheinmal aufzuschließen und zu punkten. Daher musste eine neue Doppelaufstellung her. Dieses Mal entschieden wir uns für die simple „Der-Aufstellung-nach“-Kombination.

Nach den üblichen Begrüßungs- und aufn-Bier-einlad-Ritualen starteten wir also in die Partie.

Als Doppel 1 machten sich dieses Mal also Cuno und Uli auf Punktejagd und durften gegen Beike/Kettler ran. Carsten und der Schwatte hatten das Giesener-Top-Doppel gegenüber. Eine Zeit lang konnten sie sich im Spiel halten, aber dann nahmen die Giesener doch das Geschehen in die Hand und holten sich souverän ihren ersten Punkt. Ok, der war von unserer Seite auch nicht unbedingt eingeplant, aber einen aus den Doppeln war Pflicht. Und diesen bescherten uns auch gleich unsere Abwehrrecken Cuno und Uli.
Geschickte Abwehrschläge gepaart mit routiniertem Drang nach vorne sollte sie über 5 Sätze zum Sieg führen. Und im Anschluss geschah auch gleich das erste kleine „Wunder“.
Unserem Doppel 3 trauten wir jederzeit den Sieg zu, aber das wir dann tatsächlich positiv aus den Doppeln gingen, war einfach nur ein Traum… In einem souveränen Spiel konnten der Lange und Tex die Paarung Zugehör/Stolze in 4 Sätzen niederhalten.

In den Einzeln sollte es erstmal positiv weiterverlaufen, denn Cuno hatte gegen Beike nur wenig Probleme und baute tatsächlich unsere Führung auf 3:1 aus. Allerdings konnte Richardt gegen Uli gleich wieder den Anschluss setzen. Uli hielt wie immer gut dagegen, allerdings bekam er die unmenschliche ;) Rückhand von Richy nicht in den Griff.
Der Schwatte durfte nun gegen Zugehör antreten und war gewillt endlich mal einen Punkt für die Mannschaft beizutragen. Aber selbst eine 7:1-Führung konnte er nicht ins Ziel bringen und durfte seinem Gegenüber sehr zeitnah zum Sieg gratulieren. Carsten, der in seiner neuen Rolle den Schläger wieder im „Griff“ hat, konnte gegen Vesper wieder eine gute Leistung abliefern und trotz einem „Das war´s!“ den Sieg für sich ergattern. 4:3 für uns!
Wer unser Staffeloberhaupt kennt, weiß, dass nun keine rosigen Zeiten auf den Langen zukamen. Trotz Satzsieg im 2. und auflebenden Hoffnungen im Publikum, musste der Lange sich den Konter“schubsern“ nach 4 Sätzen geschlagen geben und daher lag es nun an Tex unseren Vorsprung in die 2. Hälfte zu retten. Der Ersatzmann Kettler konnte den ersten Satz mit ein wenig Glück in der Verlängerung für sich entscheiden. Tex konnte den bitteren Satzverlust aber kompensieren und alle weiteren Versuche abwehren und uns die Führung zurückerobern.
5:4

Cuno durfte sich nun mit Richardt messen. Doch trotz 2er souveräner Satzgewinne und Matchbällen im 3. Satz konnte Rick das Spiel noch kippen und zu seinen Gunsten entscheiden. Dafür holte Uli aber  gegen Beike durch starkes Spiel einen 3-Satz-Sieg und konnte unsere Führung aufrechterhalten.
Der Schwatte holte sich auch im 2. Spiel eine Klatsche ab und da man ja selten den Fehler bei sich selber sucht, hat er es seinem Belag mal so richtig gezeigt und wird zum nächsten Spiel mit neuem Material antreten. Vielleicht hilft´s ja :)

Gegen Zugehör fand Carsten leider auch nicht die richtigen Mittel und so gaben wir das erste Mal an diesem Tag unsere Führung ab. Futsch war sie, sollte es trotz Doppelerfolg wieder nicht reichen?
Aber wir haben ja noch unser gut besetztes unteres Paarkreuz. Der Lange hatte Kettler gut im Griff und bescherte uns in 3 Sätzen den 7:7-Ausgleich. Hmm, Helmut und das Doppel Richardt/Vesper.
Es sollte uns doch nicht schon wieder ein 7:9 ins Hause flattern!

Das Doppel ging ziemlich zügig an unsere Freunde vom Kaliberg, ein Schlag zu Offensiv für unser noch nicht perfekt aufeinander abgestimmte Doppel. 7:8 brrrr…
Die Augen waren also nun auf die Paarung Tex – Stolze gerichtet.
Nachdem der Schwatte als Schiri einen Netzaufschlag übersah (nicht mal das kann er ;) ), ging der erste Satz an Helmut. Tex konnte sich aber zurück ins Spiel kämpfen und über die volle Distanz die Nase am Ende vorne behalten und somit war der erste Rückrundenpunkt für uns perfekt.


Für uns zählt dieser Punkt natürlich mindestens doppelt, da wir ihn gegen eine nicht abstiegsgefährdete Mannschaft erkämpfen konnten und vielleicht gibt er ja auch ein wenig Rückenwind für die kommenden Spiele.
Am kommenden Samstag haben wir die TKJ´ler zu Gast. Und da wir ja gerade gelernt haben, die Hoffnung niemals aufzugeben, werden wir auch hier wieder versuchen ein gutes Bild abzugeben.
Schöne Grüße, euer Schwatte

Spielformular

 

TTC 3. Herren gegen TKJ Sarstedt (06.02.10)

 

An diesem Samstag hieß unser Gegner TKJ Sarstedt, voller Selbstvertrauen, gestärkt vom Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten Giesen haben wir uns vorgenommen auch den TKJ zu ärgern und evtl. Punkte zu entführen.

Die ersten Bälle flogen um 18:00 Uhr durch die Halle und als der letzte Ball gegen 20:00 gespielt wurde mussten wir leider feststellen, dass unsere Gäste aus Sarstedt beide Punkte mit nach Hause nehmen.

Das Versprechen was wir noch vor einer Woche Giesen gaben konnten wir leider nicht einhalten.

Aber nun zum Spielverlauf:

Unsere Doppel…..das große Problem, nach 2:1 gegen Giesen wurde wieder mal Diskutiert ob nicht mit neuen Paarungen ein 3:0 herausspringt.

3:0 haben wir auch gespielt aber leider aus der Sicht unserer Gäste, alle 3 Spiele wurden verloren…und dass nicht zum ersten Mal.

Aber wie heißt es so schön „ DIE HOFFNUNG STIRBT ZULETZT“ schauen wir mal wie es weitergeht.

Altmeister Cuno bescherte uns danach den ersten Punkt gegen Sebastian Egbers mit seiner „Sense“ wurde 3:1 gewonnen.

Uli stand gegen Mosich auf verlorenem Posten und verlor Klar mit 3:0. Uli wo bleibt deine angekündigte Aufholjagd  (-:  ……4:1 für unsere Gäste.

Ja was soll ich jetzt schreiben??? unser Dennis hat ja schon öfter hoch geführt 6:0 oder 7:1 sind keine Seltenheit nun war gegen den Spieler Bujko die Führung sogar 8:0 aber auch diese Führung reichte nicht. Kopf Hoch…..irgendwann klappt es wieder.

Carsten stellte den  alten Abstand wieder her und gewann sein Spiel gegen Zimmermann relativ klar.

Nun sollte es unser unteres Paarkreuz besser machen, was auch sofort in die Tat umgesetzt wurde. Stefan gegen Krüger mit einem super Spiel (warum nicht im Doppel genauso) verkürzt auf 3:5.

Tex gegen seinen „Freund“ Mannzen  gewann klar mit 3:0. Also Tex, die beste Strafe gegen Zwischenrufe von deinem Gegner und die Wut darüber ist ihn so zu bestrafen.

Halbzeitstand 4:5 es geht doch………oder auch nicht.

Die restlichen Spiele gingen leider an unsere Gegner und die zweite Hälfte lief komplett an uns vorbei.

Cuno gegen Mosich 1:3, Uli gegen Egbers 0:3, "Der Schwatte" gegen Zimmermann 0:3 und Kolle nach gewonnenen 1 Satz 1:3.

Um 20:00 Uhr gratulierten wir unseren Gegner zum 9:4 Sieg.

Verloren ist verloren,........ müssen halt unsere nächsten Gegner die Punkte lassen.......(-:

Wenn wir uns die vergangenen und die noch offenen Begegnungen anschauen haben wir die „obere Hälfte“ hinter uns gebracht.

Wenn wir nun auch mal Doppelpaarungen finden die gewinnen und die nächsten Gegner schlagen steht dem „Unternehmen Nichtabstieg“ nichts mehr im Wege.

Das nächste Spiel führt uns zum Nachbarschaftsderby nach Borsum, wo wir uns sehr gut verkaufen wollen, um dann als Belohnung auch mal ein Pünktchen mit in die „Hauptstadt“ zu nehmen.

In dem Sinne „Die Dritte“

Spielformular

 

Die III. kann die erhofften Punkte nicht einfahren (21.02.10)

Am Sonntag morgen mußten wir nach Borsum, um gegen die IV. aus dem
Gotenland anzutreten. Nachdem unsere unmittelbaren Gegner (Asel u.
Bledeln) gepunktet hatten, waren wir im Zugzwang um die Chance auf einen
Nichtabstiegsplatz zu wahren.
Gleich zu Beginn gingen wie gewohnt alle drei Doppel in die Hose und das
gegen die bis dahin ebenfalls nicht sehr erfolgreichen Paarungen des
Gegners. Wir konnten zwar zusammen drei Sätze gewinnen aber das reicht
ja bekanntlich nicht.


Danach konnten Cuno (in gewohnter Manier),Uli (mit starker Leistung
gegen Thomas Wähle ) und Carsten (ebenfalls stark aufspielend gegen den
Bürgermeister der Goten Josef Stuke) uns kurzzeitig auf 3:3
heranbringen. Die folgenden Einzel gingen dann bis zum Endstand von 9:3
recht klar an die Borsumer, wobei nur noch das Spiel vom Schwatten mit
12:10 im Fünften knapp verloren wurde. Ihm fehlt zur das Quäntchen Glück,
um solche Spiele zu gewinnen, denn trotz Führungen in den Sätzen konnte
er den Sack nicht zumachen.
Eine verdiente Niederlage gegen einen stärkeren Gegner. Danach wurden
mit unseren netten Gegnern noch ein paar Einbecker geköpft.
Nun zählt es nächsten Sonntag in Hasede, im ersten Endspiel, zu punkten.

Als Kräftigung soll im Hause unseres Mannschaftskameraden Carsten
gefrühstückt werden. Bei Brötchen und diversen anderen Leckereien werden wir
sicher mit der richtigen Einstellung und vielleicht mit der richtigen Doppelaufstellung
zu unserem Gegner jenseits des Kanals aufbrechen.
In diesem Sinne

Eure Dritte

Spielformular

 

3. Herren gegen Asel 6:9 (07.03.10)

Nach der Devise „Auf ein Neues“ empfingen wir am Sonntagmorgen unsere Gäste aus der Grafschaft Asel.

Noch leicht geschockt von der Niederlage im Abstiegskampf gegen Hasede mussten nun beide Punkte her damit zumindest der Relegationsplatz gesichert ist.

Hoch motiviert zogen wir in den Kampf gegen unsere Ortsnachbarn.

Nach den Doppeln, die sich nun endlich gefunden haben, stand es 1:2.

Cuno und Tex siegten gegen Bleckmann/Froböse.

Der Lange und Kolle mussten sich gegen Köhler/Gellner in 5 Sätzen geschlagen geben und der Schwatte und Uli zogen gegen Kreye/Hadam den Kürzeren.

Im oberen Paarkreuz standen sich nun Cuno und Heiko gegenüber, unsere Nummer Eins konnte sich klar ohne Satzverlust durchsetzen. Der Ausgleich zum 2:2 war geschafft.

Nun lag es an unserer Nummer Zwei, gegen Uwe einen Sieg einzufahren und die Führung zu übernehmen.

Doch leider ging der Schuss nach hinten los 2:3 aus unserer Sicht.

Die Mitte sollte und wollte es besser machen, während Kolle sich in 5 Sätzen gegen Uli durchsetzen konnte musste der Schwatte seinem Gegenüber Frank zum Sieg gratulieren.

Naja immerhin 1:1 und der knappe Vorsprung der Aseler blieb bestehen.

Das untere Paarkreuz war nun an der Reihe um unsere Chance zum Sieg offen zu halten.

Der Lange verlor nach hartem Kampf in 5 Sätzen gegen Wolfgang Hadam und Tex musste Ralf zum Sieg gratulieren. 3:6 noch ist nicht alles verloren, also auf geht’s Jungs in die nächste Runde.

Cuno gegen Uwe ließ sich nicht lange bitten und begann die Aufholjagd mit einem Sieg.

Nun war es an der Reihe das Uli auf 5:6 gegen Heiko verkürzt, aber leider kam es anders und der neue Spielstand lautete 4:7.

Der Schwatte bescherte unseren Gästen danach das sichere Unentschieden……Kopf Hoch irgendwann klappt es wieder.

Kolle verkürzte danach noch einmal, in einem knappen und hart umkämpften Match gegen Frank konnte das  5:8 eingefahren werden.

Der Lange holte danach gegen Ralf sogar noch das 6:8…..geht da noch was?????

Nein leider nicht Tex war gegen Wolfgang chancenlos und verlor in 3 Sätzen.

Pech gehabt 6:9 verloren, aber wie heißt es so schön…Tot gesagte leben länger… nach einer 6 wöchigen Pause geht es dann um alles oder nichts.

Am 17 und 18 April geht es noch einmal gegen direkte Konkurrenten um den Klassenerhalt.

Und wir werden nicht absteigen…….

Bis dahin

Die Dritte

Spielformular

 

4.Herren Kreisliga Staffel 4

Die Aufstellung:

1. Kreibohm, Jörg  
2. Sarstedt, Thomas MF
3. Kreibohm, Jens  
4. Dettmer, Thomas  
5. Just, Hans-Joachim  
6. Bludau, Thomas

Spielplan Rückserie 2010:

So. 03.01.2010 10:00   (1)   MTV Asel II - TTC Blau-Weiß Harsum IV  4:9  
Sa. 16.01.2010 17:00   (1)   MTV Adlum - TTC Blau-Weiß Harsum IV  9:7  
Fr. 12.02.2010 20:00   (1)   SV Rot-Weiß Ahrbergen II - TTC Blau-Weiß Harsum IV  9:1  
So. 14.02.2010 10:00  t/v   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum IV - TuS Lühnde  9:4  
Fr. 19.02.2010 20:00   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum IV - TK Jahn Sarstedt III  9:3  
Sa. 27.02.2010 17:30   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum IV - MTV Nordstemmen III  5:9  
Sa. 27.03.2010 18:00   (1)   TTG Hönnersum II - TTC Blau-Weiß Harsum IV  8:8  
Fr. 16.04.2010 20:00  v   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum IV - TTS Borsum V  7:9  
So. 18.04.2010 10:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum IV - MTV Eintracht Bledeln IV  9:4  

Schlusstabelle:

1 SV Rot-Weiß Ahrbergen II 18 15 0 3 150:90 +60 30:6
2 MTV Nordstemmen III 18 13 1 4 148:103 +45 27:9
3 MTV Adlum 18 11 3 4 145:102 +43 25:11
4 TTG Hönnersum II 18 6 6 6 133:127 +6 18:18
5 TTS Borsum V 18 8 2 8 126:125 +1 18:18
6 TTC Blau-Weiß Harsum IV 18 6 4 8 124:128 -4 16:20
7 TuS Lühnde 18 6 1 11 111:130 -19 13:23
8 MTV Asel II 18 6 1 11 113:143 -30 13:23
9 TK Jahn Sarstedt III 18 4 4 10 108:144 -36 12:24
10 MTV Eintracht Bledeln IV 18 3 2 13 86:152 -66 8:28

 

 

5.Herren 1. Kreisklasse Staffel 4

Die Aufstellung:

1. Hennemann, Thomas  
2. Schüler, Marius  
3. Bosak, Thorben MF
4. Janetzek, Andreas  
5. Droese, Frank  
6. Wirries, Andreas

Spielplan Rückserie 2010:

Mo. 25.01.2010 19:30     TSV Heisede - TTC Blau-Weiß Harsum V  5:9  
So. 31.01.2010 10:30  v     TTC Blau-Weiß Harsum V - TK Jahn Sarstedt IV  9:3  
Fr. 05.02.2010 19:30     TTC Blau-Weiß Harsum V - MTV Germania Barnten  9:6
Fr. 12.02.2010 20:00     TTC Blau-Weiß Harsum V - TTS Borsum VI  2:9
Fr. 26.02.2010 20:00     FSV Sarstedt - TTC Blau-Weiß Harsum V  9:3
Sa. 06.03.2010 18:00     SSG Algermissen II - TTC Blau-Weiß Harsum V  5:9
Sa. 13.03.2010 17:00   (1)   MTV Eintracht Bledeln VI - TTC Blau-Weiß Harsum V  3:9
Fr. 09.04.2010 20:00     TTC Blau-Weiß Harsum V - TuS Lühnde II  9:5
Fr. 16.04.2010 20:00     Tuspo Schliekum - TTC Blau-Weiß Harsum V  3:9

Schlusstabelle:

1 FSV Sarstedt 18 18 0 0 162:35 +127 36:0
2 TTS Borsum VI 18 14 1 3 143:91 +52 29:7
3 MTV Germania Barnten 18 13 0 5 136:84 +52 26:10
4 TTC Blau-Weiß Harsum V 18 11 0 7 128:109 +19 22:14
5 TSV Heisede 18 7 2 9 121:122 -1 16:20
6 TuS Lühnde II 18 7 2 9 112:126 -14 16:20
7 SSG Algermissen II 18 6 3 9 117:122 -5 15:21
8 Tuspo Schliekum 18 5 0 13 86:136 -50 10:26
9 MTV Eintracht Bledeln VI 18 5 0 13 87:142 -55 10:26
10 TK Jahn Sarstedt IV 18 0 0 18 37:162 -125 0:36

Spielberichte:

Grandiose Aufholjagd beschert Rückrunden-Auftaktsieg  (25.01.10)

Mit einem 9:5 Auftaktsieg bei der TSV Heisede ist die 5. Herren am Montagabend in die Rückrunde gestartet. Gut gelaunt und frohen Mutes machten wir uns auf den Weg in den Sarstedter Ortsteil, mit dabei war an diesem Abend auch Sapi, der uns als Edelfan unterstützte und in den Satzpausen uns immer den passenden Rat mit auf dem Weg gab, vielen Dank dafür!!! Nach einer überaus freundlichen Begrüßung der Gastgeber wurden noch einige nette Unterhaltungen durchgeführt, ehe es dann zur Sache ging.

Der Spielverlauf:

Die Doppel gingen gründlich in die Hose. Lediglich Marius und Thomas konnten ihre Partie einigermaßen offen gestalten. Die beiden anderen Doppel gingen im Großen und Ganzen verdient an Heisede, wobei Jatze und Torben bei einer 10:7 Führung im dritten Satz sage und schreibe drei Glücksballe gegen sich hatten, was sie letztendlich nicht mehr wegstecken konnten.

Als Marius dann im ersten Einzel des Abends gegen Paulsen nach drei Sätzen den Kürzeren zog, klingelten bei uns  die Alarmglocken, sodass Jatze auf den Entschluss kam, dass wir langsam den Schalter umlegen müssen. Am Nebentisch sicherte Thomas nach beeindruckender Leistung den ersten Punkt für uns.

Nach einer durchweg konzentrierten Vorstellung behielt Jatze nach vier Sätzen gegen Bormann die Oberhand, 2:4. Mehr Mühe als erwartet hatte Torben gegen Mucha, doch nach  "hängen und würgen" konnte er sein erstes Einzel nach voller Distanz für sich entscheiden. Unser Neuzugang Franky feierte mit seinem Erfolg einen gelungengen Einstand, wenngleich er ebenfalls nach fünf hart umkämpften Sätzen gewann. Fischer gab gegen einen starken Förster alles und konnte immerhin einen Satz für sich entscheiden, zu mehr sollte es leider nicht reichen. Nach der ersten Runde 4:5, noch war für uns alles möglich.

Mit zwei Siegen eröffnete unser oberes Paarkreuz die zweite Hälfte. Sowohl Jatze, Torben als auch Franky schlossen sich dem an, was am Ende des Tages einen hart umkämpften, aber dennoch verdienten 9:5 zu unseren Gunsten bedeutete. Ein Satzverhältnis von 30:25 bestätigte noch einmal allen Beteiligten, dass es eine spannende Begegnung war. Anschließend zeigten sich die Heiseder als faire Verlierer und wir lehnten es nicht ab, zusammen die Kiste zu leeren.

Am Sonntag empfangen wir um 10.30 Uhr zum Nachholspiel den Turnklub Jahn Sarstedt.

Im Namen der 5. Herren

T.B

Spielformular

Geschlossene Mannschaftsleistung führt zum verdienten Sieg    (31.01.2010)

Nach dem Auftaktsieg am Montag folgte am Sonntagmorgen ein verdienter und zu keiner Zeit gefährdeter 9:3 Erfolg gegen den bislang abgeschlagenden TKJ Sarstedt.

Für den heute verhinderten Franky hat sich Thomas Bartsch bereit erklärt, für uns als "sechster Mann" zur Verfügung zu stehen, was auch in den nächsten beiden Spielen der Fall sein wird, weil wir dann ebenfalls nicht in kompletter Besetzung spielen werden.

Zum Spiel muss man nicht unbedingt viel berichten, ein Satzverhältnis von 31:12 sollte letzten Endes eine deutliche Sprache sprechen. Neben einem verlorenen Doppel mussten Marius und Torben zum Teil verdiente bzw unglückliche Niederlagen hinnehmen. Die restlichen Einzel gingen mehr oder weniger verdient auf unser Konto.

Nach einem durchwachsenen Saisonstart mit einigen unglücklichen Niederlagen stehen wir nach dem heutigen Sieg mit 12 Punkten auf einem soliden 5 Tabellenplatz, damit können und sollten wir durchaus zufrieden sein.

Die kommenden drei Spiele haben es mit Sicherheit in sich, denn dann bekommen wir es mit den "Top3" der Liga zu tun.

Am Freitag erwarten wir mit dem MTV Barnten einen "harten Brocken", der erste Aufschlag erfolgt ab 19:30 Uhr.

In diesem Sinne

T.B

Spielformular

V. Herren bestätigt Aufwärtstrend /

Knapper Erfolg gegen MTV Barnten (05.02.10)

Zum dritten Punktspiel in der noch jungen Rückserie begrüßten wir am Freitagabend die erste Garnitur vom MTV Barnten. Unsere Gäste reisten als Tabellen-Dritter mit gerade einmal sechs Minuspunkten bei uns an, deshalb gingen wir als glasklarer Außenseiter in die Begegnung hinein und konnten relativ frei aufspielen. Dennoch haben wir uns nach der ,,Klatsche“ aus dem Hinspiel, wo wir sang- und klanglos 1:9 untergingen, einiges vorgenommen.

In den Doppeln haben wir heute ein wenig experimentiert und sind zu dem Entschluss gekommen, daran nichts mehr großartig zu verändern.

Thomas und Franky konnten nach einem Satzrückstand noch einmal zurückkommen und gewannen nach großem Kampf über die volle Distanz. Marius und Torben konnten dem Barntener Spitzendoppel immerhin einen Satz abnehmen, zu mehr reichte es leider nicht, haben aber dennoch ein gutes Bild abgegeben. Fischer und Thomas überzeugten und ließen nach drei Sätzen nichts anbrennen. Im ersten Einzel des Abends musste Thomas mit etwas Pech im finalen Satz seine erste Niederlage hinnehmen. Marius war gegen Schwarzer chancenlos und zog nach drei Sätzen den Kürzeren. Torben konnte seine Führung nicht ins Ziel retten und musste seinem Gegenüber ebenfalls zum Sieg gratulieren. Während Thomas nicht so recht in sein Spiel fand, konnten sowohl Franky als auch Fischer glatte Siege für uns einfahren. 4:5 nach der ersten Hälfte, noch lagen wir also gut im Rennen.

Nach starker Leistung behielt Thomas nach vier Sätzen die Oberhand und konnte somit den Ausgleich herstellen. Marius hat die Niederlage aus dem ersten Einzel gut verkraftet und brachte uns, wenn auch mit dem nötigen Glück nach fünf Sätzen wieder in Führung und auch Torben konnte seine Fehlerquote etwas verringern, zeigte sich deutlich konstanter und konnte diesmal die Führung nach Hause bringen, 7:5! Franky musste sich dem starken Sniegocki nach vier Sätzen geschlagen geben. Während Thomas am Nebentisch glatt nach drei Sätzen gewann, kam es in dem letzten Einzel des Abends nun auf Fischer an. Nach zwischenzeitlichem 1:2 Rückstand und schmerzen mit seinem Knie, biss er noch einmal auf die Zähne und konnte sein Spiel noch drehen. Als er seinen Matchball verwandelter, herrschte bei uns großer Jubel, denn immerhin haben wir mit vielem gerechnet, aber sicherlich nicht mit einem 9:6 Erfolg.

Nach dem Spiel wurde die obligatorische ,,Kiste“ noch geleert und somit endete dann ein fecht-fröhlicher Abend.

Am kommenden Freitag kommt der Tabellen-Zweite aus Borsum zu uns, da werden wir wieder als Außenseiter in das Spiel gehen, doch spätestens seit heute wissen wir, dass jedes Spiel erst einmal gespielt werden muss.

In diesem Sinne

T.B

Spielformular

V. Herren kassiert deftige Niederlage,

lässt aber die Köpfe nicht hängen (12.02.10)

Nach zuletzt 4 Siegen nacheinander beendete der Aufstiegskandidat aus Borsum im Gemeindederby unsere Siegesserie, am Ende mussten wir uns, wenn auch etwas deutlich, mit 2:9 geschlagen geben.

Während wir vor einer Woche gegen Barnten einige Spiele noch drehen konnten, lief es heute genau umgekehrt.

In den Eingangsdoppeln holten wir immerhin einen Punkt, aber es wären auch alle drei Punkte im Bereich des möglichen gewesen. Marius und Torben mussten sich nach vier Sätzen geschlagen geben, beide wissen selber, dass sie es besser können. Thomas und Franky unterlagen trotz phasenweise guter Leistung im Entscheidungssatz. Jatze und Fischer zeigten starke Rückhandaktionen und setzten sich im finalen Satz durch.

Unser oberes Paarkreuz ging heute Abend leer aus. Gegen seinen alten Verein holte Marius alles aus sich heraus, doch unterlag er gegen Huge und Möller nach jeweils vier Sätzen. Thomas musste sich zweimal denkbar knapp im Entscheidungssatz geschlagen geben.

In der Mitte kämpfte Jatze so wie wir ihn kennen, hatte gegen Mannes zwei Matchbälle, doch es gibt halt Tage, wo man das nötige Glück eben nicht hat. Unserem Captain fehlt zur Zeit das Selbstvertrauen, um ein Spiel zu gewinnen, bezeichnend das Torben eine 7:0 Führung noch aus der Hand gab.

Unten setzte sich Franky nach einigen Höhen und Tiefen verdient nach vier Sätzen durch. Fischer konnte die Führung aus dem ersten Satz nicht halten und gratulierte seinem Gegner ebenfalls nach vier Sätzen.

Am Ende des Tages hieß es dann 2:9. Dennoch ist die Niederlage für uns absolut kein Beinbruch, sodass wir nach Spielende noch bis in den späten Freitagabend hinein die Kiste leerten.

Nächstes Spiel

FSV – TTC  26.02.2010  20 Uhr

In diesem Sinne

T.B.

Spielformular

V. Herren unterliegt beim Aufstiegsaspiranten / Trotzdem gut verkauft   (26.02.2010)

Nach zweiwöchiger Spielpause war am Freitagabend das Spiel beim FSV Sarstedt angesetzt. Der FSV hat bisher kein Spiel verloren und wird daher den Weg in die Kreisliga antreten, insofern war die Favoritenrolle heute klar verteilt. Trotzdem wollten wir versuchen wie im Hinspiel ein gutes Bild abzugeben, dies ist uns trotz einem 3:9 dennoch gelungen.

In den Eingangsdoppeln konnten wir aus unserer Sicht einen Teilerfolg erzielen. Marius und Torben haben sich gegen das Spitzendoppel des FSV mit Löhmann und Ernst gut verkauft und konnten immerhin einen Satz holen. Thomas und Franky hatten mit Giesler und Teufel ebenfalls bärenstarke Spieler als Gegner und auch hier erkämpften wir uns einen Durchgang. Unser Doppel 3, Fischer und Jatze, behielt nach vier Sätzen die Oberhand und verbuchte den ersten Punkt für uns.

In der oberen Hälfte gab es heute nichts zu holen. Während  Marius gegen Löhmann nach drei Sätzen den Kürzeren zog, konnte er gegen Giesler etwas mehr Gegenwehr leisten und sicherte sich immerhin einen Satz. Thomas spielte wie immer stark auf und war gegen beide Spieler kurz vor einem Satzgewinn. Schade!

Unsere Mitte präsentierte sich heute Abend in guter Form und steuerte zwei Punkte bei. Jatze änderte nach dem ersten Durchlauf seine Taktik und kam somit zu einem verdienten Erfolg. Torben hat begriffen, dass man Spiele am Tisch und nicht 3 Meter hinter dem Tisch gewinnt, jedenfalls kam er nach einem Satzrückstand gegen Teufel noch einmal zurück und spielte so, wie seine Mitspieler ihn kennen. In seinem zweiten Einzel hatte er allerdings nichts zu melden und gratulierte Ernst zum Sieg.

Unser unteres Paarkreuz erwischte dagegen einen rabenschwarzen Tag. Während Fischer gegen Barkowski kaum etwas gelang, kam Franky gegen Hermann nicht über einen Satzgewinn hinaus.

Nach dem Spiel wurden in gemütlicher Runde mit dem FSV einige ,,Kannen“ verzehrt. Nach der Rückfahrt schlugen wir noch einmal in der Sporthalle auf und ließen den Abend dort ausklingen.

Am  Samstag wollen wir in Algermissen versuchen, uns den vierten Tabellenplatz zurückzuholen.

Im Namen der V Herren

T.B

Spielformular

V Herren erfolgreich in Algermissen /

4. Tabellenplatz zurückerobert   (06.03.2010)

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen die beiden Aufstiegsanwärter aus Borsum und Sarstedt stand am Samstag das Spiel bei der zweiten Garnitur vom SSG Algermissen an. Nach dem hart umkämpften 9:6 aus dem Hinspiel rechneten wir auch heute mit einem ,,heißen Tanz“, doch letztendlich setzten wir uns mit 9:5 Punkten und 30:19 Sätzen durch.

Während wir in den letzten Spielen immer mit einem Rückstand aus den Doppeln gegangen sind, konnten wir diesmal eine 2:1 Führung herausholen. Marius und Torben gewannen nach einem starken Auftritt nicht nur gegen das Spitzendoppel, sondern auch ihr erstes Doppel überhaupt, so kann es weitergehen! Thomas und Franky schlossen sich dem an und behielten nach vier Sätzen die Oberhand. Jatze und Fischer gelang so gut wie gar nichts, haben einige ,,Elfmeter“ nicht verwertet und unterlagen glatt nach drei Durchgängen.

Im ersten Einzel des Abends verlor Marius gegen ,,Pitten“ denkbar knapp über die volle Distanz. Am Nebentisch hatte Thomas gegen die Noppe von Rühmes kaum Probleme und ließ nichts anbrennen. Jatze, dem auch im Einzel nicht viel gelang, gratulierte seinem Gegner nach vier Sätzen. Torben konnte neben seinen ,,Bogenlampen“ auch mal mit der Rückhand zuschlagen und gewann verdient. Fischer hat scheinbar das Doppel besser verkraftet und setzte sich ebenfalls nach drei Durchgängen durch. Franky setzte sich gegen Kanne nach einem harten Kampf über die volle Distanz durch, somit gingen wir mit einem 6:3 beruhigt in die zweite Hälfte.

Da holte Thomas nach wiederum starker Vorstellung den siebten Punkt für uns. Marius konnte mit dem Abwehrspiel von Rühmes nichts anfangen und verlor nach vier Sätzen. Unser Captain bestätigte die Leistung aus dem ersten Spiel, jetzt 8:4! Die Algermissener konnten durch einen Sieg über vier Sätze von Teltemann gegen Jatze verkürzen. Franky machte dann allerdings den Sack zu und unseren Sieg damit perfekt.

Nach dem duschen wurde mit dem Heimteam noch die Kiste in gemütlicher Runde geleert.

Bereits am nächsten Samstag geht’s für uns weiter, dann machen wir uns auf dem Weg zu unseren Freunden nach Bledeln.

In diesem Sinne

TB

Spielformular

V. Herren siegt im letzten Auswärtsspiel /

Verdienter 9:3 Sieg in Bledeln (13.03.10)

Am Samstag stand für uns das letzte Auswärtsspiel in dieser Saison bei unseren Freunden in Bledeln an. Wir hatten uns vorgenommen den vierten Tabellenplatz mit einem Sieg zu verteidigen, bevor es dann zum gemütlichen Teil des Abends überging.

Nach den Eingangsdoppeln ging der MTV mit 2:1 in Führung, doch für uns war es lange kein Grund gleich in Panik zu verfallen. Marius und Torben sahen beim stand von 9:7 im letzten Satz wie die sicheren Sieger aus, haben sich aber wohl zu früh gefreut. Thomas und Frank hatten bei ihrem Erfolg wenig Probleme. Unser unteres Doppel musste sich nach fünf hart umkämpften Sätzen denkbar knapp geschlagen geben.

Die danach anstehenden Einzelbegegnungen gingen alle auf unser Konto, lediglich Jatze gab sich nach drei Sätzen geschlagen, sodass wir mit 6:3 aus der ersten Halbzeit gingen.

Sowohl Thomas als auch Marius entschieden auch ihre zweiten Spiele für sich und brachten uns nun mit 8:3 in Führung. Torben hatte die Chance unseren Sieg in trockenen Tüchern zu bringen, dies ließ er sich von seinen Kameraden nicht zweimal sagen und setzte sich glatt durch, wodurch um 19 Uhr der Sieg perfekt war.

Nach der Duschung gab es wie auch schon in den letzten Jahren jede Menge Getränke und ein wirklich leckeres Essen, somit ließen wir dann den Abend ausklingen. Gegen 23 Uhr machten wir uns dann auf dem Heimweg.

Im Namen der Mannschaft noch einmal ein großer Dank an die Bledelner für ,,Speis und Trank“ und auch bei Thomas möchten wir uns bedanken, der sich für eine reibungslose Hin- und Rückfahrt gekümmert hat. Wir freuen uns auf das Wiedersehen in der neuen Saison.

Nächstes Spiel: TTC Harsum – TUS Lühnde, 09.04.20010  20 Uhr

In diesem Sinne

Torben

Spielformular

V. Herren nutzt Heimvorteil und revanchiert sich für Hinspielniederlage     (09.04.2010)

So langsam aber sicher neigt sich die Saison, die für uns unterm Strich erfolgreich verlaufen ist, dem Ende zu. Nach einer doch recht langen Pause nach dem Klassiker in Bledeln empfingen wir am Freitagabend zum vorletzten Punktspiel die zweite Garde aus Lühnde. Das bittere 7:9 aus dem Hinspiel hatten wir natürlich noch in unseren Köpfen, wo wir mindestens einen Punkt verdient gehabt hätten. Nach hätte, wenn und aber zu denken bringt jetzt nichts mehr, denn es geht wieder bei 0:0 los.

Thomas und Frank konnten nach 0:2 in den Sätzen ausgleichen, unterlagen aber dann denkbar knapp im Entscheidungssatz. Marius und Torben hielten das Spiel lange offen und sicherten sich immerhin einen Satz, während Jatze und Fischer ohne Probleme sich durchsetzten.

Mit dem Sieg im ersten Einzel des Abends stellte Thomas den Ausgleicht her. Marius gab alles, musste sich trotzdem nach voller Distanz unglücklich geschlagen geben. Torben lag bereits 0:2 zurück, doch nachdem Frank ihn noch einmal aufbauen konnte er den Schalter umlegen. Und auch Jatze sein Spiel dauerte fünf Sätze, indem er am Ende die Oberhand behielt. Während Fischer nichts anbrennen ließ, musste sich Frank im finalen Satz geschlagen geben, dennoch gingen wir mit 5:4 aus der ersten Hälfte raus.

In seinem zweiten Einzel lag Marius bereits 0:2 hinten, doch er hat immer an sich geglaubt und drehte das Spiel. Thomas zeigte über fünf Sätzen eine starke Leistung, wenngleich es nicht zum Sieg reichte. Wie schon in seinem ersten Spiel lag Torben wieder 0:2 hinten, kämpfte sich in den letzten Satz und nach einer Auszeit konnte er das Glück erzwingen. Jatze schloss sich dem an, indem er sich nach vier Sätzen durchsetzte. Frank hat das erste Spiel scheinbar gut verkraftet, denn jetzt spielte er so wie wir ihn kennen, verdienter 3:1 Erfolg.

Am Ende des Tages gewannen wir durchaus verdient mit 9:5 Spielen und 36:25 Sätzen.

Mit einer Kiste Bier  ließen wir dann den Abend ausklingen.

LETZTES Saisonspiel:  Schliekum – Harsum , 16.04.2010    20 Uhr    (in Harsum)

Ping pong Heil

Torben

Spielformular

5. Herren gewinnt letztes Saisonspiel und erobert zwei Punkte aus Schliekum (17.04.10)

Zum letzten Punktspiel machten wir uns am Freitagabend auf dem Weg in das Dorfgemeinschaftshaus nach Schliekum. Beide Teams haben bereits vor dem Spiel ihre Saisonziele erreicht. Zum einen sicherte sich Schliekum den Klassenerhalt, zum anderen war uns der vierte Platz nicht mehr zu nehmen, dadurch war die Luft etwas heraus und es ging buchstäblich um die  ,, goldene Ananas“ . Dennoch war ein spannender Abend vorhergesehen, weil beide Teams sich mit einem Sieg aus der Saison gehen wollten.

Die bittere Schmach aus dem Hinspiel haben wir noch längst nicht vergessen gehabt, deswegen war unser Ziel heute ganz klar zwei Punkte.

Letzten Endes gewannen wir nach einer durchweg geschlossenen Mannschaftsleistung mit 9:3, mit einem Satzverhältnis von 30:11, dies sollte eine deutliche Sprache sprechen.

Neben einem verlorenem Doppel von Marius und Torben kassierten Jatze und Marius zum Teil knappe Niederlagen im Einzel, die restlichen Einzel gingen mehr oder weniger verdient auf unser Konto.

Nach dem Spiel tranken wir mit den Schliekumern in gemütlicher Runde die ein oder andere ,,Schachtel“, bevor es dann zum duschen ging.

Nach der Rückfahrt schlugen wir noch einmal in der Molitorishalle auf und mit Bratwurst und Bier endete dann ein gelungener Abend.

Letztendlich haben wir als Aufsteiger eine großartige Saison gespielt, die mit dem viertem Tabellenplatz gekrönt wurde, deshalb sind wir alle sehr stolz darauf und können erhobenen Hauptes abtreten.

Zu guter Letzt bleibt nur zu sagen, dass wir uns auf die nächste Saison freuen, auch wenn es wahrscheinlich die ein oder andere Umstellung geben wird.

Bis dahin

Torben

Spielformular

 

6. Herren 2. Kreisklasse Staffel 4

 

Die Aufstellung:

1. Böker, Niklas  
2. Bartsch, Thomas  
3. Kemnah, Arne  
4. Henking, Björn  
5. Giller, Dennis MF
6. Hiller, Florian  
7. Marx, Alexander  
8. Hahn, Thomas  
9. Schwolow, Manfred  
10. Landsvogt, Thomas  
11. Nüßler, Maximilian JES
12. Kollmann, Patrick JES
13. Praetze, Jasper JES

Spielplan Rückserie 2010:

Fr. 26.02.2010 20:30  t/v   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum VI - ESV Hildesheim IV  5:9  
Sa. 27.02.2010 18:00     TTG Hönnersum IV - TTC Blau-Weiß Harsum VI  9:4  
Sa. 06.03.2010 18:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum VI - TuS Lühnde III  3:9  
Fr. 12.03.2010 20:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum VI - TTS Borsum VII  6:9  
Sa. 13.03.2010 18:00     MTV Adlum II - TTC Blau-Weiß Harsum VI  9:4  
Sa. 27.03.2010 18:00   (1)   SV Rot-Weiß Ahrbergen III - TTC Blau-Weiß Harsum VI  9:5  
Fr. 09.04.2010 20:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum VI - MTV Nordstemmen V  1:9  
Fr. 16.04.2010 20:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum VI - SSG Algermissen III  8:8  
Sa. 17.04.2010 17:00  v   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum VI - MTV Germania Barnten II  9:2  

Schlusstabelle:

1 SV Rot-Weiß Ahrbergen III 18 16 1 1 155:62 +93 33:3
2 MTV Nordstemmen V 18 15 1 2 154:60 +94 31:5
3 ESV Hildesheim IV 18 12 2 4 141:101 +40 26:10
4 MTV Adlum II 18 9 4 5 133:107 +26 22:14
5 TuS Lühnde III 18 10 1 7 125:110 +15 21:15
6 TTG Hönnersum IV 18 6 2 10 95:136 -41 14:22
7 TTS Borsum VII 18 5 3 10 109:133 -24 13:23
8 SSG Algermissen III 18 4 5 9 102:137 -35 13:23
9 TTC Blau-Weiß Harsum VI 18 1 2 15 79:153 -74 4:32
10 MTV Germania Barnten II 18 1 1 16 62:156 -94 3:33

 

Senioren 1.Kreisklasse

Die Aufstellung:

1.1 Hollemann, Benno  
1.2 Schmid, Bernd  
1.3 Schüler, Andreas  
1.4 Trampe, Dierk  
1.5 Kollmann, Carsten  
1.6 Hartke, Rainer  
1.7 Wiskemann, Cuno  
1.8 Meyer, Ulrich  
1.9 Dettmer, Ulrich  
1.10 Kanne, Stefan  
1.11 Just, Hans-Joachim  
1.12 Kreibohm, Jörg  
1.13 Kreibohm, Jens  
1.14 Sarstedt, Thomas  
1.15 Dettmer, Thomas  
1.16 Droese, Frank  
1.17 Hennemann, Thomas  
1.18 Wirries, Andreas  
1.19 Bartsch, Thomas  
1.20 Hahn, Thomas  
1.21 Schwolow, Manfred  
1.22 Landsvogt, Thomas

Spielplan Gesamt:

Mi. 23.09.2009 20:00     TTC Blau-Weiß Harsum - SV Hildesia Diekholzen  5:5  
Mi. 30.09.2009 19:30     TTC Blau-Weiß Harsum - TTC Binder  6:0  
Mi. 21.10.2009 19:30   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - MTV Asel  5:5  
Mi. 04.11.2009 19:30  v   (2)   RV Kehrwieder Dinklar - TTC Blau-Weiß Harsum  2:6  
Mo. 23.11.2009 20:00   (1)   DJK Blau-Weiß Hildesheim - TTC Blau-Weiß Harsum  5:5  
Mo. 30.11.2009 20:00  u   (1)   Polizei SV GW Hildesheim - TTC Blau-Weiß Harsum  6:0  
Mi. 09.12.2009 20:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - TSV Gronau   

Schlusstabelle:

Aufsteiger   1 Polizei SV GW Hildesheim 7 7 0 0 42:18 +24 14:0
Aufsteiger   2 TTC Blau-Weiß Harsum 7 3 3 1 33:23 +10 9:5
  3 TTC Binder 7 4 0 3 32:32 0 8:6
  4 MTV Asel 7 3 2 2 30:32 -2 8:6
  5 DJK Blau-Weiß Hildesheim 7 2 2 3 32:35 -3 6:8
  6 TSV Gronau 7 3 0 4 29:33 -4 6:8
Absteiger  7 RV Kehrwieder Dinklar 7 2 0 5 27:34 -7 4:10
Absteiger  8 SV Hildesia Diekholzen 7 0 1 6 23:41 -18 1:13

 

Kreisliga Senioren 50

Die Aufstellung:

1.1 Hollemann, Benno  
1.2 Wiskemann, Cuno  
1.3 Meyer, Ulrich  
1.4 Dettmer, Ulrich  
1.5 Dettmer, Thomas  
1.6 Droese, Frank  
1.7 Wirries, Andreas  
1.8 Schwolow, Manfred  
1.9 Landsvogt, Thomas  

Spielplan Gesamt 2009:

Mo. 21.09.2009 20:00  v   (1)   Polizei SV GW Hildesheim - TTC Blau-Weiß Harsum  5:5  
Sa. 19.12.2009 13:30   (1)   TTV Ludwig Spitta Nette - TTC Blau-Weiß Harsum  1:6
    13:30   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - SV Emmerke  3:6
    13:30   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - TTC Lechstedt  1:6
Fr. 08.01.2010 20:00  v   (1)   Tuspo Lamspringe - TTC Blau-Weiß Harsum 

Schlusstabelle:

  1 TTC Lechstedt 5 5 0 0 30:4 +26 10:0
  2 SV Emmerke 5 4 0 1 27:12 +15 8:2
  3 TTC Blau-Weiß Harsum 5 2 1 2 21:20 +1 5:5
  4 Polizei SV GW Hildesheim 5 2 1 2 18:24 -6 5:5
  5 Tuspo Lamspringe 5 1 0 4 13:27 -14 2:8
  6 TTV Ludwig Spitta Nette 5 0 0 5 8:30 -22 0:10

 

Damen Bezirksklasse Staffel 01

Die Aufstellung:

1. Klawitter, Hildegard
2. Hanisch, Yvonne Nannette (MF)
3. Schüler, Yasmin-Linette  
4. Sander, Maren  
5. Fürstenberg, Gabriele  
6. Schüler, Heike  
   

Spielplan Rückserie 2010:

So. 10.01.2010 11:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - Polizei SV GW Hildesheim V  5:8  
Sa. 16.01.2010 17:30   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - TuS Nettlingen  6:8  
Fr. 29.01.2010 20:00   (1)   SV Wesseln - TTC Blau-Weiß Harsum  6:8  
Fr. 12.02.2010 20:00   (1)   SV Emmerke - TTC Blau-Weiß Harsum  7:7  
Fr. 19.02.2010 20:00   (1)   TTC Lechstedt III - TTC Blau-Weiß Harsum  3:8  
Mi. 03.03.2010 20:00  v   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - SSG Algermissen  8:2  
Fr. 05.03.2010 20:00   (1)   SV Teutonia Sorsum III - TTC Blau-Weiß Harsum  8:4  
Sa. 13.03.2010 17:30   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - RV Kehrwieder Dinklar  6:8  
Sa. 10.04.2010 16:00   (1)   TuS Nettlingen II - TTC Blau-Weiß Harsum  8:5  

 

Spielberichte:

Lebt denn die Harsumer Damen-Mannschaft noch…?

Gestern haben wir uns auf die rutschige Reise nach Wesseln gemacht.

Als unsere Mannschaft um fünf Minuten vor Spielbeginn doch komplett war, konnte es dann um 20 Uhr (ohne einspielen) endlich losgehen.

Da Yvonne immer noch verletzt ist, mussten wir mit den Doppeln ein wenig experimentieren. Yasmin sollte heute zum ersten Mal mit Tante Gabi spielen, Maren und Hilde stellten sich als Doppel 2 unseren Gastgeberinnen aus Wesseln. Resultat: 1:1 nach Doppeln.

Auf ging´s in die Einzel. Yasmin, die heute im oberen Paarkreuz spielen musste, konnte im ersten Einzel nicht punkten. Hilde machte dies wieder wett. Also, 2:2.

Gabi (egal was sie zu Hause geschluckt hat, es muss gut gewesen sein) hat ihr Einzel souverän gewonnen und auch Maren konnte nachziehen. 4:2 für uns. Sollte da mal wieder ein Sieg drin sein???

Die Ernüchterung kam schnell. Yasmin und auch Hilde gaben ihren nächsten Einzel beide ab. Damit war der Vorsprung dahin und es stand wieder Einstand (4:4).

Der Kampf für den Sieg geht in die nächste Runde.

Gabi (immer noch in Höchstform) gewann auch dieses Einzel und auch Maren hatte ihre Gegnerin im Griff. Hilde setzte nach und nach Adam und Riese steht es jetzt… 7:4.

Los Mädels, ein Punkt wird sich doch noch irgendwo verlaufen. Oder ???

Ein Unentschieden hatten wir schon, aber der entscheidende Punkt zum Sieg musste noch hart erkämpft werden.

Maren: verloren. Gabi: verloren. Mädels, es steht 7:6, wir wollten doch gewinnen!

Yasmin, wir wollten dich ja nicht unter Druck setzten, aber du musst das Ding jetzt nach Hause schaukeln!!!

Und siehe da??? Yasmin gewinnt 3:0 und holt damit den lang ersehnten Sieg nach Harsum.

Ja, sie lebt noch, sie lebt noch,…

Unser nächstes Spiel haben wir am am 12.2. in Emmerke und wir hoffen auf eure Unterstützung!

Bis dahin,

Eure Hühner

Spielformular

Aufholjagd in Emmerke

Am vergangenen Freitag haben wir uns auf den Weg nach Emmerke gemacht, wir wollten die nächsten Punkte einfahren.

Leider hat 10 Minuten vor Abfahrt das Telefon geklingelt, es war Gabi.

Im Hause Fürstenberg ist die Kotzerei ausgebrochen, Gott sei Dank waren wir ja immer noch zu 4. unterwegs.

Die Mädels aus Emmerke stellten eine komplett andere Mannschaft als im Hinspiel. Wo die die ganzen Damen her haben???

Die Doppel standen dies Mal: Yvonne/Yasmin und Maren/Hildegard. Und wie soll es anders ausgegangen sein? Wie immer 1:1

Auf ging´s in die Einzel und leider wurden wir ganz schnell wachgerüttelt.

Schneller als wir gucken konnten stand es auf einmal 2:6.

Die Einzige die in der ersten Runde ihr Einzel gewinnen konnte war Yasmin. Hilde, Yvonne und auch Maren mussten sich jeweils geschlagen geben.

Auch die 2. Einzelrunde fing besch… an. Yvonne- verloren, Hildegard- verloren, nur Yasmin hat uns mal wieder rausgerissen und zum Gegenzug angegriffen.

Die Wende sollte kommen…

Auch Maren konnte ihr 2. Einzel für sich entscheiden.

Hilde konnte im 3. Durchgang nachsetzen, somit stand es nur noch 5:6.

Da geht doch noch was!

Yasmin spielte ein grandioses Spiel und gewann auch gegen Emmerke´s Nr. 1 und holte uns das 6:6. Nun lag es an Maren und an Yvonne den Rest zu machen.

Fest stand, dass es für Maren verdammt schwer werden würde gegen die Nr.2, sie verlor dann auch recht deutlich.

Na toll, ein Einzel war noch offen. Und es sollte damit entschieden werden, ob das Aufbäumen belohnt werden sollte.

Yvonne gewann dies und somit haben wir uns zum Ende ein Unentschieden erkämpft. Wir hätten uns auch nicht beklagen dürfen, wenn wir einen an Bahnhof bekommen hätten. Viel hat daran ja nicht gefehlt.

Na ja, gerade noch mal so gut gegangen.

Beim nächsten Spiel in Lechstedt am kommenden Freitag wollen wir alles besser machen.

Spielbeginn ist um 20:00 in Lechstedt.

Bis dahin

Eure Hühner

Spielformular

Klarer Sieg gegen Nachbarinnen aus Algermissen

Am letzten Mittwoch hat unser verlegtes Spiel gegen Algermissen stattgefunden. Da Hilde am Samstag ihren 60. Geburtstag gefeiert hat, waren unsere Gegnerinnen aus Algermissen so nett das Spiel zu verlegen.

Um 20:00 Uhr sollte es losgehen, unsere Gabi fehlte leider und Yvonne war gesundheitlich nicht so ganz auf der Höhe.

Die Doppel verliefen schon mal verdammt gut. Yasmin/Yvonne wie auch Hilde/Maren gewannen jeweils ihre Doppel. Somit konnten wir zum Anfang schon mal einen kleinen Vorsprung erwirtschaften.

Mit den Einzeln sollte es nun weitergehen. Yvonne musste sich leider geschlagen geben, aber ihre Mädels sollten es schon richten. So zog Hilde mit einem Sieg nach, auch Yasmin und Maren haben ihre Einzel nach Hause geschaukelt.

Zwischenstand: 5:1 für uns.

Hilde gewann auch ihr zweites Einzel, Yvonne kämpfte sich in den 5. Satz und gewann diesen ganz knapp. Somit stand es 7:1. Es musste sich nur noch ein Punkt verlaufen, dann haben wir gewonnen.

Na ja, Yasmin hat sich wohl ein wenig unter Druck gesetzt gefühlt was? Auf jeden Fall versemmelte sie ihr Einzel. So war es Marens Aufgabe den Sack zu zumachen.

Geschafft! Maren gewann hart umkämpf ihr Einzel gegen Algermissen´s Nr. 4 und somit stand es am Ende 8:2 für uns!

Aber es soll ohne große Pause weitergehen. Schon am kommenden Freitag warten die Sorsumer Damen auf uns. Es wird eine schwierige Aufgabe, aber wir tun unser Bestes.

Startschuss ist a Freitag um 20:00 Uhr in der Sporthalle der Diakonie in Sorsum.

Bis dahin,

Eure Hühner

Spielformular

 

I.Jugend 4. Kreisklasse Staffel 1

Die Aufstellung:

1. Schröter, Andreas  
2. Kreibohm, Ulf  
3. Kraft, Daniel  
4. Kraft, Denis

Spielplan Rückserie 2010:

Di. 26.01.2010 18:00  v     TSV Heisede - TTC Blau-Weiß Harsum  6:4  
Sa. 20.02.2010 17:00   (1)   TSV Giesen II - TTC Blau-Weiß Harsum  6:1  
Fr. 26.02.2010 18:15   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum - FSV Sarstedt III  5:5  
Mi. 17.03.2010 17:30   (1)   TuS Hasede - TTC Blau-Weiß Harsum  6:4  
Do. 08.04.2010 17:45  v   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum - TTC Adensen-Hallerburg  6:2  
Fr. 16.04.2010 18:15   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum - SV Rot-Weiß Ahrbergen II  6:0  
Sa. 17.04.2010 15:00  v   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum - SV Emmerke II  6:3  

Schlusstabelle:

1 TuS Hasede 14 12 1 1 81:31 +50 25:3
  2 TSV Heisede 14 9 2 3 69:46 +23 20:8
  3 TSV Giesen II 14 9 1 4 67:53 +14 19:9
  4 TTC Blau-Weiß Harsum 14 6 3 5 65:60 +5 15:13
  5 FSV Sarstedt III 14 4 2 8 51:65 -14 10:18
  6 SV Emmerke II 14 4 2 8 54:68 -14 10:18
  7 SV Rot-Weiß Ahrbergen II 14 3 2 9 43:75 -32 8:20
  8 TTC Adensen-Hallerburg 14 1 3 10 45:77 -32 5:23
  9 VSV Rössing II   zurückgezogen am 10.09.2009
  10 VSV Rössing   zurückgezogen am 10.09.2009

 

II.Jugend 5. Kreisklasse Staffel 1 4er

Die Aufstellung:

1. Nüßler, Maximilian  
2. Kollmann, Patrick  
3. Praetze, Jasper  
4. Heuchert, Felix

Spielplan Rückserie 2010:

Fr. 15.01.2010 18:15   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum II - TTC Edelweiß Klein Elbe II  7:1  
Do. 21.01.2010 17:30   (1)   MTV Adlum - TTC Blau-Weiß Harsum II  6:6  
Sa. 30.01.2010 15:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum III - TTC Blau-Weiß Harsum II  3:7  
Fr. 05.02.2010 18:15   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum II - SC Bettmar III  6:6  
Fr. 19.02.2010 18:15   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum II - SV Hildesia Diekholzen II  6:6  
Sa. 27.02.2010 15:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum II - TuS Hoheneggelsen III  7:5  
Sa. 06.03.2010 14:00   (1)   TTC Edelweiß Klein Elbe III - TTC Blau-Weiß Harsum II  1:7  
Fr. 09.04.2010 18:15  v   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum II - FSV Sarstedt IV  7:3  
Sa. 10.04.2010 14:00     TTC Edelweiß Klein Elbe - TTC Blau-Weiß Harsum II  0:7  

Schlusstabelle:

  1 SC Bettmar III 18 15 2 1 122:47 +75 32:4
  2 TTC Blau-Weiß Harsum II 18 12 4 2 115:62 +53 28:8
  3 SV Hildesia Diekholzen II 18 12 3 3 115:60 +55 27:9
  4 TTC Edelweiß Klein Elbe 18 11 3 4 103:61 +42 25:11
  5 TTC Blau-Weiß Harsum III 18 9 2 7 89:91 -2 20:16
  6 FSV Sarstedt IV 18 8 3 7 95:90 +5 19:17
  7 MTV Adlum 18 6 1 11 76:97 -21 13:23
  8 TTC Edelweiß Klein Elbe II 18 4 0 14 54:111 -57 8:28
  9 TuS Hoheneggelsen III 18 3 0 15 57:113 -56 6:30
  10 TTC Edelweiß Klein Elbe III 18 1 0 17 28:122 -94 2:34

 

III. Jugend 5. Kreisklasse Staffel 1 4er

Die Aufstellung:

1. Scherff, Marvin  
2. Hartke, Jonas  
3. Biewald, Pascal  
4. Feise, Lukas

Spielplan Rückserie 2010:

Sa. 30.01.2010 15:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum III - TTC Blau-Weiß Harsum II  3:7  
Fr. 05.02.2010 18:15   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum III - TTC Edelweiß Klein Elbe III  7:2  
Sa. 13.02.2010 14:00     TTC Edelweiß Klein Elbe - TTC Blau-Weiß Harsum III  7:1  
Fr. 19.02.2010 18:15   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum III - MTV Adlum  2:7  
Sa. 27.02.2010 14:00   (1)   TTC Edelweiß Klein Elbe II - TTC Blau-Weiß Harsum III  4:7  
Fr. 05.03.2010 18:15  v   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum III - TuS Hoheneggelsen III  7:3  
Sa. 06.03.2010 15:30     FSV Sarstedt IV - TTC Blau-Weiß Harsum III  5:7  
Sa. 13.03.2010 15:00  v   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum III - SV Hildesia Diekholzen II  1:7  
Sa. 17.04.2010 16:00     SC Bettmar III - TTC Blau-Weiß Harsum III  7:4  

Schlusstabelle:

  1 SC Bettmar III 18 15 2 1 122:47 +75 32:4
  2 TTC Blau-Weiß Harsum II 18 12 4 2 115:62 +53 28:8
  3 SV Hildesia Diekholzen II 18 12 3 3 115:60 +55 27:9
  4 TTC Edelweiß Klein Elbe 18 11 3 4 103:61 +42 25:11
  5 TTC Blau-Weiß Harsum III 18 9 2 7 89:91 -2 20:16
  6 FSV Sarstedt IV 18 8 3 7 95:90 +5 19:17
  7 MTV Adlum 18 6 1 11 76:97 -21 13:23
  8 TTC Edelweiß Klein Elbe II 18 4 0 14 54:111 -57 8:28
  9 TuS Hoheneggelsen III 18 3 0 15 57:113 -56 6:30
  10 TTC Edelweiß Klein Elbe III 18 1 0 17 28:122 -94 2:34

 

IV. Jugend 6. Kreisklasse Staffel 1

Die Aufstellung:

1. Hartmann, Timo  
2. Lakeberg, Jonas  
3. Brüning, Dominik  
4. Hahn, Tim  
5. Brüning, Cedrik  
6. Fleißner, Florian  
7. Niefind, Jonas  
8. Hahn, Robin

Spielplan Rückserie 2010

Sa. 09.01.2010 15:00   (1)   TuS Nettlingen - TTC Blau-Weiß Harsum IV  0:6  
Sa. 16.01.2010 15:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum IV - TSV Heisede II  4:6  
Fr. 29.01.2010 18:15   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum IV - MTV Germania Barnten  1:6  
Fr. 12.02.2010 18:30   (1)   MTV Adlum II - TTC Blau-Weiß Harsum IV  0:6  
Do. 25.02.2010 17:30  v   (1)   FSV Sarstedt V - TTC Blau-Weiß Harsum IV  5:5  
Sa. 10.04.2010 15:00   (1)   TTC Blau-Weiß Harsum IV - TSV Giesen IV  3:6  
Fr. 16.04.2010 18:15   (2)   TTC Blau-Weiß Harsum IV - FSV Sarstedt VI  4:6  

Schlusstabelle:

Aufsteiger   1 FSV Sarstedt V 14 11 2 1 78:25 +53 24:4
Aufsteiger   2 TSV Giesen IV 14 11 1 2 73:33 +40 23:5
  3 MTV Germania Barnten 14 9 0 5 69:42 +27 18:10
  4 TSV Heisede II 14 8 2 4 68:55 +13 18:10
  5 TTC Blau-Weiß Harsum IV 14 6 1 7 61:55 +6 13:15
  6 FSV Sarstedt VI 14 6 0 8 50:59 -9 12:16
  7 TuS Nettlingen 14 1 1 12 12:77 -65 3:25
  8 MTV Adlum II 14 0 1 13 18:83 -65 1:27
  9 MTV Eintracht Bledeln III   zurückgezogen am 07.02.2010
  10 VTTC Wespe Bad Salzdetfurth   zurückgezogen am 25.12.2009