Die Internetseite wird
gesponsert von:
   
 
Startseite
 
Verein
  Vorstand
  Chronik
  Kontakt
 
Aktuelles
  Archiv
 
Mannschaften
  Herren
  Jugend
 
Trainingszeiten
 
Forum
 
Gästebuch
 
Bildergalerie
 
Links
 
Impressum
 
 
Besucher auf der Seite:
243
 
 
 

 

Hinserie 2011/2012

I. Herren     II. Herren      III. Herren      IV. Herren       V. Herren       VI. Herren

Damen    Senioren    I. Jugend    II. Jugend    III. Jugend       Mädchen

 

1. Herren Bezirksliga Herren Staffel 01

Die Aufstellung:

1.1 Reisig, Fabian
1.2 Lukes, Stefan
1.3 Kreye, Benedikt
1.4 Hoffmann, Rene MF
1.5 Hollemann, Andre
1.6 Hollemann, Benno

Spielplan Hinserie 2011/2012:

Fr. 30.09.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - TV 87 Stadtoldendorf II 4:9
Sa. 15.10.2011 18:00 (1) TuS Hasede - TTC Blau-Weiß Harsum 9:5
Sa. 22.10.2011 19:00 t (1) SV Emmerke - TTC Blau-Weiß Harsum 9:6
Fr. 04.11.2011 20:00 (1) TTC Lechstedt II - TTC Blau-Weiß Harsum 9:7
So. 06.11.2011 13:00 (1) Duinger SC - TTC Blau-Weiß Harsum 2:9
Sa. 12.11.2011 18:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - MTV Eintracht Bledeln II 9:3
Sa. 26.11.2011 18:00 (1) VTTC Wespe Bad Salzdetfurth-Wehrstedt - TTC Blau-Weiß Harsum 4:9
So. 04.12.2011 15:30 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - TK Jahn Sarstedt 7:9
Fr. 09.12.2011 20:00 (1) Polizei SV GW Hildesheim II - TTC Blau-Weiß Harsum 3:9

Hinrundentabelle:

RangMannschaftBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
1 SV Emmerke 8 6 0 2 61:43 +18 12:4
2 TTC Lechstedt II 8 5 2 1 64:54 +10 12:4
3 VTTC Wespe Bad Salzdetfurth-Wehrstedt 8 4 3 1 64:58 +6 11:5
4 TuS Hasede 8 4 2 2 60:51 +9 10:6
5 MTV Eintracht Bledeln II 8 4 1 3 58:46 +12 9:7
6 TTC Blau-Weiß Harsum 8 4 0 4 61:48 +13 8:8
7 TK Jahn Sarstedt 8 3 1 4 57:60 -3 7:9
8 Duinger SC 8 1 0 7 39:69 -30 2:14
9 Polizei SV GW Hildesheim II 8 0 1 7 36:71 -35 1:15
10 TV 87 Stadtoldendorf II zurückgezogen am 28.01.2012

Spielberichte:

Erste Herren mit Niederlage zum Saisonauftakt (30.09.11)

Am Freitag startete auch unsere 1. Herren in die neue Spielzeit. Gegner war der Aufstiegskandidat aus Stadtoldendorf. Leider mussten wir auf den urlaubsbedingt verhinderten Stefan verzichten, doch dieser wurde gut von Ersatzmann Torben vertreten. Der ehemalige Kapitän Andre orakelte vor dem Spiel: „Sicher ist es ärgerlich ohne Stefan antreten zu müssen, aber verstecken brauchen wir uns trotzdem nicht, vielleicht ist ja eine Überraschung möglich.“

Also ging es hochmotiviert an die Tische:

Doppel: Unser Doppel 1, Fabi und Bene, siegten deutlich in drei Sätzen, während Rene und Torben nach starker Leistung und vier knappen Sätzen dem gegnerischen Doppel 1 zum Sieg gratulieren mussten. Andre und Benno starteten furios und führten schnell 2:0, konnten das Niveau aber leider nicht ganz halten und verloren denkbar knapp in fünf Sätzen.

Oben: Im Spitzenpaarkreuz liefen die Spiele von Fabi und Bene nahezu identisch ab, beide bezogen eine deutliche Niederlage gegen den stark aufspielenden Wytrykusch, hatten aber im anderen Spiel gegen Spendrin alle Chancen auf einen Erfolg. Leider war der Gegner im entscheidenden Moment einen Tick besser und konnte Fabi mit 3:1 und Bene mit 3:2 niederhalten.

Mitte: Rene und Andre hatten es in der Mitte mit dem Duo Kokot / Brecht zu tun. Während im ersten Durchgang die beiden Harsumer mit Siegen glänzen konnten (Andre gegen Kokot, Rene gegen Brecht), liefen die Spiele im zweiten Durchgang nicht mehr so optimal für uns. Rene musste einmal mehr feststellen, dass seine gefürchteten Klappaufschläge gegen Noppen keine Wirkung zeigten und Andre musste das Starke Offensivspiel seines Gegenübers anerkennen.

Unten: Im hinteren Paarkreuz zeigte Benno eine starke Leistung und siegte deutlich gegen Meyer, während unser Joker Torben sich gegen Radsizkij teuer verkaufte, leider aber den Kürzeren zog.

Am Ende stand ein verdientes 4:9 zu Buche, welches auch durchaus etwas enger hätte ausgehen können. Dennoch gehen wir motiviert in die kommenden Spiele, denn der Gegner aus Stadtoldendorf hat sicher gute Chancen auf den Aufstieg in die Bezirksoberliga und wir haben trotz Stefan´s Fehlen gut mithalten können und sehen dem nächsten Spiel in Hasede sehr positiv entgegen.

Nach Spielende wurde mit den äußerst fairen und sympathischen Gästen noch das ein oder andere Getränk geleert und manches Spiel analysiert. Anschließend ging es für Teile der Mannschaft noch zum Knobeln in das Harsumer Spezialitätenrestaurant.

Unser nächstes Spiel wird am Samstag, den 15.10. in Hasede stattfinden. Wir hoffen dort den ein oder anderen Harsumer Fan begrüßen zu können.

In diesem Sinne

Ping Pong Heil!

Spielformular

B.K.

1. Herren klebt das Pech am Schläger (15.10.11)

Am 15.10. stand für uns das erste Auswärtsspiel der Saison in Hasede an.

Wir starteten gut und führten nach den Doppeln mit 2:1. Bene und ich bezwangen das Doppel 2 in 3 Sätzen und auch Benno und Andrè konnten im „Mehrgenerationendoppel“ gegen die Paarung Köhnen/Lormies gewinnen. Stefan und René verloren in 5 Sätzen gegen das Haseder Spitzendoppel.

Die nächsten 5 Einzel gingen allesamt an die Gastgeber, wobei drei Partien erst im fünften Satz entschieden wurden.

Erst Andrè konnte wieder einen Punkt für uns erringen. Somit stand es nach 9 Spielen 3:6. Im zweiten Durchgang konnte ich gegen Norbert Baule gewinnen. Stefan musste jedoch dem kämpferisch starken Dirk Scholz nach 5 Sätzen zum Sieg gratulieren. Anschließend punktete Bene klar in 3 Sätzen gegen Sebastian Fischer. Die nächsten beiden Matches gingen dann wieder an Hasede, so dass unsere 9:5 Niederlage feststand.

Abschließend kann man sagen, dass für uns dieses Spiel enttäuschend war. Letztlich gaben die 7 Fünf-Satz-Spiele, von denen wir 6 verloren, den Ausschlag zugunsten der Gastgeber.

Nächsten Samstag wollen wir dann in Emmerke die ersten Punkte der Saison einfahren.

Ein Dank an die Gastgeber für die faire Atmosphäre und die Bewirtung.

FR

Spielformular

Talfahrt der 1. Herren geht weiter – Ohne Doppel geht halt nichts!! (22.10.11)

Gegen die 1. Garnitur aus Emmerke gingen wir motiviert an die Tische. Die Devise hieß ganz klar: Punkte müssen her, egal wie und egal wer sie holt! Nach zwei Auftaktpleiten gegen Stadtoldendorf und Hasede…

Die Doppel sollten uns hier einen Strich durch die Rechnung machen: Start 0:3!!

Fabi/Bene spielten gegen Wodniczak/Dormeier stark auf, der Entscheidungssatz verlief aber dann klar für die Emmerker.

Rene/Stefan mussten dem starken Einserdoppel Wodniczak/Werner Tribut zollen, spielten gegen diese nicht aggressiv und sicher genug. Sie verloren mit 1:3.

Einen Totalausfall leisteten sich die Hollemänner im dritten Doppel mit einer unterirdischen Leistung gegen Kreipe/Bunnenberg. Sie waren oftmals nicht in der Lage, den Ball überhaupt auf den Tisch zurückzuspielen (Das soll nicht die Leistung der Emmerker schmälern, doch die beiden Emmerker Urgewächse brauchten wirklich nur den Ball im Spiel halten, die Fehler machten wir dann schon). Klare 0:3-Schlappe!

Buff, 0:3-Fehlstart!!

Die Einzel verliefen dann nicht besser.

Oben verloren Fabi und Stefan nach tollen Spielen zum Zuschauen knapp ihre Spiele mit 2:3 und 1:3 gegen die Wodniczak-Brüder Benjamin und Pascal.

Die Mitte mit Bene und Rene machte es dann besser und konnte zwei Siege gegen Dormeier und Werner einfahren, die ersten Punkte auf der Habenseite, ein Lichtblick … der allerdings nur kurz anhielt, denn die Hollemänner vergeigten auch ihre ersten beiden Einzel und somit stand es zur Halbzeit 2:7.

Die zweite Halbzeit beendeten wir dann mit einer Aufholjagd mit 4:2-Siegen für uns, doch wer jetzt rechnen kann weiß, dass das nicht gereicht hat.

Fabi und der Duke zeigten wieder spektakuläre Bälle, wobei Fabi ab und zu den „Bandenspringer“ aus Duingen kopierte (auch besser bekannt als Mansour Bahrami). Nein wirklich, großer Sport, der am Ende auch mit Siegen der beiden belohnt wurde!

Im mittleren Paarkreuz zeigte Rene gegen Uli Dormeier eine starke Leistung, gewann klar 3:1. Bene hatte Pech und verlor gegen Werner mit 0:3 (2x in der Verlängerung zwar, aber eben verloren).

Das Spiel vom Präsi gegen Bunnenberg war schon vorgezogen und knapp mit 2:3 verloren, so dass der Sieg für die Emmerker schon fest stand, nur die Höhe halt noch nicht. Somit kam es dann noch zum Spiel um die „goldene Ananas“ zwischen André und Hartmut Kreipe. Vor zwei Jahren noch als Angstgegner bezeichnet, konnte André ein weiteres Mal gegen ihn gewinnen, 3:1-Sieg am Ende. Da es das letzte Spiel des gesamten Punktspiels war, waren alle Spieler und Zuschauer gezwungen, sich dieses Spiel anzugucken (es sei denn sie waren draußen und rauchten). O-Ton von Wolfgang Werner nach dem Spiel: „Es war wirklich nicht schön anzusehen.“ Da mag es recht haben, aber der Humpner hat sich trotzdem gefreut J.

Am Ende stand eine 6:9-Niederlage, die sicher durch das eine oder andere Doppel hätte vermieden werden können. Aber auch ganz klar: Emmerke hat verdient gewonnen, dazu noch mal Glückwunsch!!

Zum Aprés-TT gab es dann lecker „Handgranaten“ Köpi, danke für die nette Bewirtung.

Danach verschlug es noch zwei Spieler aus der Harsumer Mannschaft ins DAX, wo auch schon an neuen Doppelkonstellationen gebastelt wurde. Es ist klar, dass an dieser Stelle noch nichts verraten wird.

Es grüßt… euer Humpen
Spielformular

Bringt das Doppielspielwochende die ersten 2 Punkte auf das Konto der 1. Herren?

Ein Bericht in 2 Akten (4.+6.11.11)

Nach dem bisher mehr als bescheidenen Saisonstart (0:6) wollten die Jungs der 1. Herren nun endlich punkten. Da die Staffel dieses Jahr in der Breite gesehen sehr stark ist, ist man mit den bisherigen 3 Niederlagen leider schon im Abstiegskampf angelangt. Lechstedt am Freitag und Duingen am Sonntag waren die nächsten beiden Hürden, welches es auf dem Weg zu den ersten Punkten zu überwinden galt.

Akt 1:

Pünktlich eine Stunde vor Spielbeginn fanden sich die Spieler an der Lechstedter „Legebatterie“ ein. Mannschaftskapitän Hoffmann hatte klare Worte für seine Mannen „Wir müssen über Kampf ins Spiel finden, ein Punkt ist heute drin!“. Nach der herzlichen Begrüßung durch unsere Gastgeber ging es auch sofort in die Doppel. Da der letzte Doppelauftritt gegen Emmerke mit 0:3 gründlich in die Hose ging, beschlossenen wir eine Teilneuausrichtung unserer Formationen. Fabi und Bene, wie gewohnt unser Doppel 1, bekamen es mit Hölscher und Bosse zu tun(Hölscher als Neuzugang vom Verbandsligisten Dinklar,Bosse als Ersatzakteur für den verletzen Raschke). Das eingespielte Harsumer Doppel konnte hier einen klaren 4-Satzerfolg verbuchen. Im Zweierdoppel versuchten sich nun Stefan und Benno gegen Miethe und Gollnow. In 3 Sätzen waren wir hier leider unterlegen, doch gute Ansätze waren durchaus deutlich zu sehen. Potential nach oben ist noch vorhanden. Die sich daraus ergebene Doppel 3 Formation aus Rene und Andre setzten sich ungefährdet gegen Störig und Janz in vier Sätzen durch.

Die taktische Umstellung ging also auf. 2:1 nach den Doppeln lies einiges erhoffen.

Im oberen Paarkreuz mussten sich Fabi und Stefan mit Hölscher und Miethe messen. Während Stefan klar in 3 Sätzen dem ehemaligen Oberligaspieler Helge unterlag, lieferten sich Fabian und Julian ein knappes Spiel in welchem Fabian nach 4 Sätzen seinem Gegenüber zum Sieg gratulieren musste. 3 mal in der Verlängerung der Sätze musste sich Fabi geschlagen geben. Hier wäre ein Punkt möglich gewesen, wenn man allerdings unten drin steht, gehen solche Spiele leider zu häufig auf das Konto der Gegner.

Somit war unsere Führung dahin: 2:3

Die Mitte sollte uns nun wieder in die Spur bringen. Der zurzeit blendend aufgelegte Rene bezwang sein Gegenüber Janz in 3 Sätzen, während Benedikt gegen das unangenehme Noppenspiel von Aufschlagkünstler Gollnow nicht das richtige Mittel fand und sich nach 4 Sätzen mit einer Niederlage begnügen mussten.

3:4… Vater und Sohnemann waren nun gefragt.

Andre konnte gegen seinen Namensvettern Bosse einen klaren 3:0 Gewinn verbuchen während Benno gegen Reiner Störig über die volle Distanz musste. Leider konnte er die 2:1 Satzführung nicht ins Ziel retten und musste dem agressiven Noppenspieler nach dem 9:11 im fünften Satz zum Sieg gratulieren.

4:5 nach dem ersten Durchgang. Noch war alles drin

Leider wurden wir nun mit 3 Niederlagen in Folge und 0:9 klar in unsere Schranken gewiesen. Weder Fabian gegen Helge, Stefan gegen Julian, noch Bene gegen Fritze Janz konnten einen Satzgewinn vermelden und sicherten dem Gastgeber schon frühzeitig mindestens das Unentschieden. War das schon das Aus für die Harsumer? Nein! Was die Lechstedter schafften, machten wir ihnen prompt nach. Rene, Andre und Benno punkteten. Benno konnte dabei in einem äußerst spannendem Spiel die Oberhand gegen Andre Bosse behalten, wobei er im ersten Satz einen 0:9 (!!) Rückstand noch aufholen konnte und bei 10:9 Satzball hatte, diese aber erst beim 11:19 nutzen konnte.

7:8 à der Gang ins Abschlussdoppel musste also her. Bene und Fabi gegen Helge und Andreas. Nach 0:2 Satzrückstand kämpften sich die beiden Harsumer in den fünften Satz. Dieser Satz bot Dramatik pur, allerdings wurde das aufopfernde Kämpfen um jeden Ball schlussendlich leider nicht belohnt… 9:11 ging der entscheidende Durchgang verloren und wir standen wieder einmal wie begossene Pudel da. Großartig gekämpft und wieder nichts zählbares am Ende bekommen. So ist leider manchmal dieser undankbare Sport.

Die fairen Gastgeber boten uns dann noch, wie man es von ihnen kennt, schönes Apres Tischtennis. Bei warmen Würstchen und reichlich Bier versuchten sie uns noch aufzubauen. Doch diese Niederlage nagte schwer an uns. 0:8 Punkte in der Tabelle, Schlusslicht…

Das Match in Duingen am Sonntag sollte also ein wirkliches Kellerduell werden. Eines der sogenannten 4-Punkte-Spiele, da die Gastgeber mit 0:6 eine ähnlich schlechte Ausgangsposition haben. Da heisst es: Beißen!!!

1 Tag Erholung verging… Der Mannschaftsarzt Benedikt verordnete strickte Ausgangssperre und Bettruhe für den Samstagabend, zu wichtig ist dieses Kellerduell in der duinger Saunahalle. Alle Mannschaftsmitglieder hielten sich natürlich daran.

Spielformular

Akt 2:

Sonntagmorgen, nebelig. Trübe Aussichten, hoffentlich nur draußen und nicht an den blauen Tischen der Duinger Tischtenniscracks.

Beide Mannschaften machten bei der Begrüßung um 13h noch einmal auf die Wichtigkeit des Spieles aufmerksam. Eine Favoritenrolle war hier wirklich niemanden zuzuschreiben, wobei die Duinger uns Harsumern in den letzten Partien immer sehr gut gelegen haben. Allerdings läuft Duingen dieses mal in veränderter Aufstellung auf. Der jahrelang für Emmerke aufschlagende Marius Gescholowitz verstärkt seit dieser Saison das Duinger Sextett und bereichert die Mannschaft um einen weiteren Linkshänder (4 Stück) und zählt zudem mit einer 5:1 Bilanz zu den besten Spielern des mittleren Paarkreuzes.

Wir gingen mit den gleichen Doppeln wie in Lechstedt an die Tische. Allerdings mit einem anderen Ergebnis: 3:0!

Fabi und Bene konnten Vogel und Breyer in 4 Sätzen niederhalten, Stefan und Benno schaften ein 3:0 über Duingens Spitzendoppel Prell und Gescholowitz und Rene und André konnten sich mit einem hauchdünnen 17:15 im Endscheidungssatz gegen ihre Gegenüber Ziese und Vogelsang behaupten. Eine bessere Ausgangsposition war nicht möglich. Nun hieß es nachlegen, oder zumindest die Führung nicht schmelzen zu lassen. Gesagt, getan…

Fabi und Stefan präsentierten sich in ausgezeichneter Verfassung und konnten mit 4- und 5-Satzerfolgen über Prell und Vogel die Führung auf 5:0 ausbauen. Die Duinger sind allerdings nicht zu unterschätzen und wie man weiß: ein angeschlagener Boxer ist immer noch brandgefährtlich.

Rene bewies gegen Ziese einmal mehr seine gute Form und siegte in 3 Sätzen (Anmerkung der Redaktion: Ziese schaffte es in diesem Spiel lediglich in 2 Ballwechseln seine Rückhand ein zu setzen ;) ), während sich Bene im Duell der Linkshänder gegen Gescholowitz nach 2:0 Satzführung noch im Entscheidungssatz geschlagen geben musste. Spielstand 6:1. Man merkte die Anspannung beider Mannschaften zu diesem Zeitpunkt, Duingen mit dem Rücken an der Wand und wir mit der Pflicht weiter nachzulegen. Benno und Andre gingen in die nächsten beiden Spiele. Der Präsi musste hier Harald Vogelsang nach 3 Sätzen gratulieren und wir somit dem 2ten Sieg der Duinger in Folge hinnehmen. Andre schaffte es dann allerdings gegen den Duinger Bandenspringer Breyer einen hauchdünnen 5-Satzerfolg ins Ziel zu bringen: 15:13 im finalen Durchgang. Ein deutlicheres Ergebnis hätte uns alle entspannter auf den Bänken sitzen lassen… ;) Ein Sieg fehlte uns nun also noch, um durch ein Unentschieden den ersten Punkt in der Saison zu erlangen. 7:2 Führung, das sollte doch reichen, oder?!

Das obere Paarkreuz machte an diesem Tag mit einer makellosen 4:0 Bilanz den Gesamtsieg perfekt. Fabi in 4 und Stefan in 3 Sätzen liessen uns nun den ersten Saisonsieg bejubeln und die Duinger noch tiefer in der Tabelle stürzen.

Im Anschluss wurden wir noch auf einige Biere eingeladen, bevor wir uns durch den nicht mehr ganz so trüben Nebel Richtung Heimat aufmachten.

Ein 9:2 Sieg der auf mehr hoffen lässt. Eventuell schon gegen unsere Freunde aus Bledeln, gegen welche wir nächsten Samstag in unserem 2tem Heimspiel ran müssen. Wahrscheinlich wieder ein knappes Ding. Wir werden es sehen, uns bis dahin ausreichend vorbereiten und mit dem unbedingten Siegeswillen wieder an die Tische gehen.

Bis dahin,

S.L.

Spielformular

 

2. Herren 1. Bezirksklasse Herren Staffel 01

Die Aufstellung:

2.1 Hartke, Rainer
2.2 Trampe, Dierk
2.3 Giesecke, Sascha
2.4 Schmid, Bernd
2.5 Kalupa, Dennis
2.6 Dettmer, Thomas
2.7 Schüler, Andreas MF

Spielplan Hinserie 2011/2012:

Fr. 30.09.2011 20:00 t (1) TTG Hönnersum - TTC Blau-Weiß Harsum II 9:4
Sa. 08.10.2011 18:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - TTS Borsum IV 8:8
Fr. 14.10.2011 20:00 t (1) TuS Grün-Weiß Himmelsthür - TTC Blau-Weiß Harsum II 9:1
Fr. 04.11.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - TuS Hasede II 9:0
So. 06.11.2011 10:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - SV Emmerke II 9:3
Sa. 26.11.2011 18:00 (1) SV Rot-Weiß Ahrbergen - TTC Blau-Weiß Harsum II 7:9
Fr. 02.12.2011 20:00 t (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - TK Jahn Sarstedt II 9:2
Fr. 09.12.2011 20:00 t (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - Polizei SV GW Hildesheim IV 9:6
So. 11.12.2011 10:00 (1) TuS Nettlingen - TTC Blau-Weiß Harsum II 9:2

Hinrundentabelle:

RangMannschaftBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
1 TK Jahn Sarstedt II 9 7 2 0 79:49 +30 16:2
2 TuS Grün-Weiß Himmelsthür 9 7 1 1 77:37 +40 15:3
3 TuS Nettlingen 9 6 1 2 74:45 +29 13:5
4 TTG Hönnersum 9 5 1 3 65:50 +15 11:7
5 Polizei SV GW Hildesheim IV 9 4 3 2 69:59 +10 11:7
6 TTC Blau-Weiß Harsum II 9 4 1 4 53:60 -7 9:9
7 TTS Borsum IV 9 3 1 5 57:64 -7 7:11
8 SV Emmerke II 9 2 0 7 49:73 -24 4:14
9 SV Rot-Weiß Ahrbergen 9 1 1 7 52:75 -23 3:15
10 TuS Hasede II 9 0 1 8 17:80 -63 1:17

Spielberichte:

II. Herren mit 9:9 voll im Soll

Als letzte Mannschaft hat auch die II. Herren am Sonntag um exakt 14:42 Uhr mit dem Bezahlen der Rechnung in der Vereinsgaststätte Baule die Hinrunde für beendet erklärt. Bei einigen Getränken und gutbürgerlicher Küche wurde die zurückliegende Serie nochmal in aller Ruhe bilanziert. Dabei waren sich alle einig, dass man trotz der 2:9 Niederlage in Nettlingen am letzten Spieltag eine zufriedenstellende Hinrunde gespielt hat. "Mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis sind wir mehr als im Soll.

Immerhin standen wir vor der Aufgabe, drei neue Leute in die Mannschaft zu integrieren", so Mannschaftsführer Andreas Schüler. "Immer wenn es drauf ankam, waren wir voll da", wusste der agile Mannschaftsführer zu berichten. Was er damit meint:

Gegen die Teams ab Tabellenposition 5 wurde lediglich ein Punkt (gegen Borsum) abgegeben. Alle anderen Begegnungen wurden mehr oder weniger souverän gewonnen. Da störten dann auch die "Klatschen" gegen die vermeintlichen Top-Teams der Liga eher weniger. "Die für mich beste Mannschaftsleistung haben wir sicherlich beim 9:6 gegen PSV um Spitzenspieler Thomas Hollenbach abgerufen. Die schlägt man nicht so einfach im Vorbeigehen", so Mannschafts-Chef-Analyst Reiner Hartke. Hier hat es sich sicherlich ausgezahlt, dass man mit voller Truppe angetreten war.

Hier die Einzel-Bewertung: (Auch mit einem kleinen Augenzwinkern zu genießen) Reiner Hartke: Solide Leistung im oberen Paarkreuz. Spielte ohne Druck auf und gewann das, was er gewinnen konnte. Mit ein wenig mehr Glück wäre sogar noch der ein oder andere Erfolg darüber hinaus möglich gewesen. Wird in der Rückrunde weiterhin im oberen Paarkreuz seine Spiele gewinnen. Fehlte leider bei der Hinrundenabschlussfeier. TTC-Hinrunden-Note: 2-

Dierk Trampe: Sorgte für die spektakulärsten Ballwechsel; oftmals leider ohne Fortune in den entscheidenden Situationen. Wird in der Rückrunde für ein positives Spielverhältnis in der Mitte sorgen. Das einzige, was man ihm anlasten kann, ist, dass er nicht an der Hinrundenabschlussfeier teilnahm. TTC-Hinrunden-Note: 3+

Sascha GIeseke: Noppte seine Gegner mit seinem unkonventionellen Spiel schier zur Verzweifelung. Wirkte oft unterfordert und musste seine Trainingshose nur äußerst selten in Bewegung bringen. Notenabzug aber wegen Fehlen bei Hinrundenabschlussfeier. TTC-Hinrunden-Note: 1-

Dennis Kalupa: Enttäuschung der der Hinrunde. Mit nur vier Spielgewinnen magerste Ausbeute der letzten Jahre. Muss und wird sich in der Rückrunde steigern. Konnte sich aber durch Organsisation der Hinrundenabschlussfeier hervortun. TTC-Hinrunden Note: 5+

Thomas Dettmer: Neuzugang aus der Kreisliga. Gewöhnte sich sehr schnell an das höhere Niveau der Bezirksklasse. Positive Überraschung der Saison. Wird aber der Empfehlung eines Mannschaftskollegen folgen ("Bommel ich würde dir empfehlen, auch in der Rückrunde unten zu spielen"), obwohl er sicherlich auch für Höheres berufen wäre. Leider bei Hinrundenabschlussfeier krank. TTC-Hinrunden Note: 2

Andreas Schüler: Agilster Spieler der Mannschaft, Nicht nur sportlich erfolgreich, sondern bewältigte auch seine Aufgabe als Mannschaftsführer sehr souverän. Bekommt allerdings zu Weihnachten von der Mannschaft ein PrePaid-Handy geschenkt, damit er auch mal kurzfristig erreichbar ist. Einziger Minuspunkt: Fehlen auf Hinrundenabschlussfeier TTC-Hnrunden Note: 2-

Achja, einer fehlt ja noch: Bernd Schmid: Wusste leider nichts von Hinrundenabschlussfeier. Konnte sein Spielvermögen nur im Spiel gegen Borsum zeigen. Tat dies aber nicht. Aufschläge greifen nicht mehr... TTC-Hinrunden Note: ohne Wertung

Die zweite Herren wünscht allen Tischtennis-Fans schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten "Rutsch" ins neue Jahr. Auf eine erfolgreiche Rückrunde in 2012 !

 

3. Herren 2.Bezirksklasse Herren Staffel 2

Die Aufstellung:

3.1 Wiskemann, Cuno
3.2 Kollmann, Carsten MF
3.3 Meyer, Ulrich
3.4 Kreibohm, Jörg
3.5 Kolle, Dennis
3.6 Hennemann, Thomas
3.7 Kanne, Stefan

Prognose: Mittelfeldplatz...realistisch vermutlich Klassenerhalt

Spielplan Hinserie 2011/2012:

Sa.
24.9.11 18:30
TSV Giesen : Harsum III   9:6
Fr.
30.9.11 20:00
SV Sorsum II : Harsum III   9:2
Fr.
7.10.11 20:00
Harsum III : Barienrode   3:9
Fr.
14.10.11 20:00
Harsum III : Hildesheim   8:8
So.
23.10.11 10:00
MTV Asel : Harsum III   9:6
Sa.
5.11.11 20:00
Harsum III : FSV Sarstedt   9:3
Sa.
12.11.11 18:00
Harsum III : Bledeln   2:9
So.
13.11.11 14:00
Harsum III : Nordstemmen   3:9
Sa.
3.12.11 18:00
Himmelsthür : Harsum III   9:4

Hinserientabelle:

RangMannschaftBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
1 SC Barienrode 9 9 0 0 81:31 +50 18:0
2 MTV Eintracht Bledeln III 9 8 0 1 77:41 +36 16:2
3 TSV Giesen 9 5 2 2 72:52 +20 12:6
4 MTV Asel 9 5 1 3 63:57 +6 11:7
5 SV Teutonia Sorsum II 9 4 2 3 66:56 +10 10:8
6 Polizei SV GW Hildesheim V 9 3 1 5 53:61 -8 7:11
7 TuS Grün-Weiß Himmelsthür II 9 3 0 6 51:67 -16 6:12
8 FSV Sarstedt 9 2 0 7 32:73 -41 4:14
9 MTV Nordstemmen III 9 1 1 7 48:74 -26 3:15
10 TTC Blau-Weiß Harsum III 9 1 1 7 43:74 -31 3:15

Spielberichte:

Saisonstart lässt hoffen (24.09.11)

Am letzten Samstag war es nun auch endlich für die 3.Herren soweit in die Saison zu starten. Als Startgegner hatte man sich niemanden weniger als einen der Titelfavoriten ausgesucht. Die Favoritenrolle war also von vorneherein geklärt, aber es sollten möglichst viele Punkte eingefahren werden und wie allen bekannt ist, muss jedes Spiel erst gespielt werden. An Motivation sollte es also nicht mangeln.

Im Angesicht des strahlend weißen Kaliberges wurden wir freundlich von den Giesenern empfangen und nach kurzem Einspiel ging es an die Platten.

Nach einer erfolgreichen letzten Saison wurden die Doppel soweit es ging beibehalten. Bei diesem Spiel stand uns Cuno nicht zur Verfügung und so sprang der Schwatte in seine Doppelrolle mit Buddy(Doppel2). Carsten kämpfte an der Seite von Thomas als Doppel 1 und im Doppel 3 vertraten uns der Lange und Uli.

Bei Buddy und dem Schwatten (Zitat) fehlte noch ein wenig Öl im Getriebe, sodass der Motor etwas unrund lief, konnten aber zumindestens zeitweise mit dem Doppel Richard/Vesper konkurrieren. Carsten und Thomas fuhren souverän den ersten Saisonpunkt gegen Hanisch/Müller ein und Uli und der Lange konnten uns nach 0-2 Satzrückstand sogar in Führung bringen.

In dem ersten Einzel standen sich Uli und Andreas gegenüber, wobei Uli mit aggressivem Andreas lange in Schacht hielt, aber es am Ende leider nicht reichte. Carsten stand Jens Zugehör gegenüber und konnte gut aufspielen. Nachdem die ersten 2 Sätze in der Verlängerung verloren gingen, konnte sich Carsten mit vielen Rückhandeinschlägen verdient in den 5. Satz ringen. Der Schlägerwechsel zu altbewährtem Material trug Früchte. Auch der entscheidende Satz wurde von einem offenen Schlagabtausch geprägt, leider mit dem schlechteren Ende für uns. Der Schwatte durfte nun gegen den altbekannten Um-Platz-34-des-Giesener-Pfingstturniers-und-ersten-Giesen-Open-Spieler antreten. Dass hier kein Krieg zu gewinnen war, stand bald fest. Mehr als Unsicherheit konnte der Schwatte nicht ans Tageslicht bringen.

Nach erster Führung gerieten wir also schnell in Rückstand: 2-4

Aber die Köpfen wurden bei Weitem nicht niedergestreckt.

Buddy konnte Vesper in einem überzeugendem 3 Satz-Spiel niederringen und auch unser unteres Paarkreuz sammelte fleißig Punkte. Der Lange gegen Müller und Thomas gegen Beike jeweils nur mit einem Satzverlust.

Halbzeitstand 5:4 für uns! Und es könnte tatsächlich was gehen.

Carsten trat nun gegen Hanisch an die Platte und auch hier konnte er wiederum beweisen, dass er mit seinem frischen Material mehr und mehr eins wurde. Auch hier kämpfte er sich bis in den Entscheidungssatz, leider noch einmal ohne Erfolg. Aber wir sind uns alle sicher, dass das Vertrauen in den 5. Satz bald wieder da ist und er fleißig punkten kann.

Uli musste sich in seiner 2. Partie gegen Zugehör in 3 Sätzen geschlagen geben, aber auch hier wird während der Saison noch der eine oder andere Zähler für uns gutgeschrieben werden können.

Erneute Führung der Giesener 6:5

In der Mitte musste Buddy nun gegen Ritschie ran. Er konnte zwar deutlich mehr Gegenwehr leisten, aber am Ende musste auch er sich geschlagen geben.

Bei dem Schwatten ging es wieder zügig. Auch gegen Vesper war es seine größte Hürde überhaupt mal grob die Platte zu treffen. (lt. Red. gelobt er aber Besserung).

Ein Unentschieden hatten sich die Giesener also schon verdient.

Wir konnten aber natürlich noch unser unteres Paarkreuz bieten:

Hennemann kämpfte gegen Müller und nach starkem 1. Satz schien der Sieg schon sicher, aber Björn konnte sich nochmals steigern und Thomas in den 5. Satz in dem Thomas aber die Oberhand behielt. Der Weg ins Abschlussdoppel war geebnet. Am Nebentisch sah sich der Lange aber einem Beike gegenüber, der zu Topform auflief. Neben giftigen Angriffen konnte er auch noch sämtliche Angriffe des langen returnieren und konnte unerwartet klar gegen den Langen den Siegpunkt einfahren.

Nach bald 2 1/2 Stunden fand das Spiel also einen Sieger und auch einen verdienten.

Trotzdem konnten wir sehr gut gegenhalten und sind recht zufrieden mit unserer Leistung.

Neben dem Spiel und auch nach dem Spiel wurden wir von unseren Gastgebern mit reichlich Flüssig- und auch Festnahrung verköstet. Also auch neben der Platte die Giesener in Topform! Danke dafür!

Am kommenden Freitag führt uns der Weg zum Parallelaufsteiger Sorsum II.

Hier wollen wir versuchen unser Punktekonto wieder auszugleichen.

Da der Lange an diesem Tage leider verhindert ist, wird Cuno uns zur Seite stehen!

Spielformular

Endlich der erste Punkt…

Am letzten Freitag war es endlich soweit, unser langersehnter erster Punkt auf der Habenseite wurde eingefahren.

Der Mannschaftsgeist der auch nach drei Niederlagen in Folge nicht erloschen ist wurde belohnt…zumindest mit einem Punkt.

Wir wussten, dass wir hier und heute gewinnen können somit waren wir auch hochmotiviert.

Aber nun im Einzelnen.

Die Doppel verliefen nicht ganz nach unserem Geschmack anstatt 2:1 hieß es am Ende 1:2, nur das Doppel um den Langen und Uli siegte.

Für unser oberes Paarkreuz hingen die Trauben einmal wieder sehr hoch und somit gingen beide Spiele in vier Sätzen verloren.

Unsere Mitte mit Buddy und dem Schwatten hielt sich schadlos und konnte die Gegner bezwingen. Somit nur noch 3:4.

Thomas der allmählich unheimlich wird, siegt und siegt und siegt.

„Einige Stimmen behaupten er habe bereits das obere Paarkreuz im Visier“ (-:

Dem Langen klebte etwas das Pech am Schläger, zwei Sätze in der Verlängerung verloren ist schon sehr ärgerlich.

Halbzeitstand 4:5

Nach langer Durststrecke und vielen verloren Spielen im Entscheidungssatz war endlich der Knoten bei Kolle geplatzt….Hurra der erste Sieg.

Uli wollte dem natürlich nicht nachstehen, der Wille war stark aber zum Sieg reichte es leider nicht.

Die Mitte spielte ausgeglichen und somit lag der Druck das Spiel offen zu halten an unserem unteren Paarkreuz

Der Lange und Thomas zeigten keinerlei Nerven und da war sie….die langersehnte Führung.

Mit den beiden Siegen hatten wir nun den ersten doppelten Punktgewinn vor Augen.

In einem tollen und spannenden Abschlußdoppel hatten unsere Gäste das bessere Ende für sich.

Im Entscheidungssatz verloren Thomas und Kolle nach harten Kampf mit 2:3 Sätzen.

Alles in allem ein gerechtes Unentschieden 8:8 Punkte und 33:33 Sätze spiegelten die Ausgeglichenheit wieder.

Viele Grüße noch einmal zum PSV, wirklich eine nette, faire Mannschaft mit der wir noch einige Zeit nach dem Spiel bei einem leckeren Bierchen in der Halle verbrachten.

Zum nächsten Spiel geht es zu unseren Nachbarn nach Asel, mal sehen ob wir an unsere Leistung anknüpfen können, um evtl. einen Punkt zu entführen.

Spielformular

 

Knappe Niederlage im Lokalderby (23.10.11)

Am 24.10. stand für uns das erste Sonntagsspiel an und es handelte sich um kein geringeres als das Lokalderby gegen Asel.

Guten Willens schwungen wir uns um 9:15 Uhr auf unsere Drahtesel, um die ersten Warmmachübungen vorzunehmen. Trotz drohender Gefahr und mangelnder Schaltung am Mt. Asel trafen früher oder später alle Beteiligten am Ort des Geschehens in Asel ein.

Die Erwartungen in das Spiel gingen weit auseinader von drohender Klatsche über Kampf um einen Punkt bis hin zum Sieg.

Nach freundlicher Begrüßung in Asel wurden nun auch noch die restlichen Gliedmaßen aufgewärmt, um um 10 Uhr die Festspiele zu eröffnen.

Carsten und Thomas standen Uwe und Heiko gegenüber und konnten gleich einen überzeugenden Sieg einfahren. Buddy und der Schwatte sahen sich mit Dirk und Frank einem offensiven Doppel gegenüber und konnten trotz der Feststellung, dass man selber als erstes das Offensivspiel einleiten sollte, nur geringen Widerstand leisten und mussten den Punkt abgeben. Uli schlug heute an der Seite von Tex auf, da der Lange uns an diesem Tage arbeitsbedingt nicht zur Verfügung stand und auch Cuno, unser Edelreservist, an diesem Tage die Chance hatte, sich die überzeugende Leistung des großen FCB live im Stadion anzusehen.

Nach anfänglichen Offensivproblemen gegen die tückischen Noppenattacken von Uli K. fanden die beiden besser ins Spiel, mussten sich jedoch knapp in der Verlängerung des 4. Satzes geschlagen geben.

Im oberen Paarkreuz standen sich nun Uli und Uwe gegenüber. Nach 2 verlorenen Sätzen und einem wackelnden 3. fand Uli aber in sein Spiel und konnte die darauffolgenden Sätze konsequent für sich verbuchen. Damit gratulieren wir auch dem letztverbliebenem Sieglosen zum ersten Einzelsieg!

Und auch Carsten, trotz mancher Harderei sich selbst gegenüber, fand gegen Heiko das passende Spiel, um ihn in einem hart umkämpften 5-Satz-Spiel zu besiegen.

So kam es zu einer 3:2 Führung für uns.

In der Mitte durfte der Schwatte gegen Dirk kämpfen und nachdem er den ersten Satz komplett verschlafen hatte, fand er ansatzweise einen Weg Dirk zu beschäftigen. Leider fehlte ihm auch heute die gewisse Sicherheit und so gingen beide Verlängerungssätze gegen ihn aus und konnte so nur noch gratulieren.

Buddy musste gegen Ulrich ganz tief in die Trickkiste greifen und die Labberbälle auspacken, um Uli´s Noppe kein Futter zu kredenzen. Über die volle Distanz wurde der Sieg hart umkämpft und am Ende stand wieder ein Zähler auf der Habenseite der Harsumer.

Nachdem Tex noch im ersten Satz gut gegen Frank mithalten konnte, sah er sich einem immer stärker werden Offensivspieler gegenüber und musste am Ende nach 3 Sätzen gratulieren. Thomas und Wolfgang lieferten sich ein spannendes Duell, welches auch die volle Distanz benötigte. In einem offenen Schlagabtausch ließen sie die Bälle über die Platte rauschen. Leider konnte Thomas die souveräne Leistung aus dem 4. Satz nicht mit in den 5. übernehmen und geriet schnell in Rückstand. Auch wenn er sich am Ende durch "leichte Fehler" nochmal auf 10:10 rankämpfte, musste er am Ende Wolfgang gratulieren.

Halbzeitstand-> 5:4 -> der Kampf um einen Punkt war eröffnet!

Carsten eröffnete den direkten Paarkreuzvergleich mit einer starken Leistung gegen Uwe und kam nur kurz ins Wackeln, konnte aber am Ende souverän den Ausgleich eintüten, 5:5.

Uli Meyer und Heiko lieferten sich eine weitere offene Partie, welche nach 5 Sätzen leider gegen uns ausging.

Jedoch konnte Buddy, der nun wieder sein gewohntes Offensivspiel gegen Dirk anwenden konnte, in einem angriffslustigen Spiel nach 4 Sätzen den Ausgleich wieder herstellen.

Der Schwatte war nun gegen Uli Köhler dran, konnte jedoch keinerlei Leistung abrufen und ging klar unter. Trotz liebevollen Versuchs der Trennung zwischen Holz und Toni musste er sich zusätzlich an diesem Tage auch noch von ihm trennen. R.I.Mülltonne-Asel, lieber Toni!

Thomas war nun an der Reihe gegen Frank das Debakel wieder auszubügeln, jedoch fand Frank sehr gut ins Spiel und bei spannenden Ballwechseln musste auch Thomas sich am Ende geschlagen geben. Tex kämpfte sich vollen Elans in das letzt anstehende Einzel, um uns den Weg ins Schlussdoppel zu ebnen und uns die Chance für einen Punkt offen zu halten. Nach 0:2 Rückstand kämpfte er sich ins Spiel und konnte 2 Sätze klar für sich verbuchen. Leider geriet er im 5. schnell ins Hintertreffen und konnte das aufgebaute Polster von Wolfgang nicht mehr abbauen.

Am Ende eine weitere und knappe 6:9 Niederlage, die uns mehr und mehr wehtun. Nichts desto trotz sehen wir, dass wir konkurrenzfähig sind und am Ende oft nur ein kleines bißchen zum Punkten fehlt. Daher heißt es für uns nun nach einer kleinen Verschnaufpause Punkte zu sammeln.

Und dem werden wir wie immer versuchen nachzugehen.

Nach Spielschluss erwiesen sich die Aseler als faire Gewinner ;) und luden uns noch zu Speis und Trank in ihre Hinterraumspilunke ein. Hier ließen wir uns noch bis in den Nachmittag verwöhnen und freuen uns auf das Rückspiel. Einerseits, um ebenwürdige Gastgeber zu sein und andererseits, um 2 Punkte in Harsum zu behalten ;)

Danke Asel für den schönen Sonntag, wir sehen uns im neuen Jahr!

Spielformular

Erster Doppelzähler für die 3. Herren (05.11.11)

An diesem Samstag stand das Spiel gegen Mitaufsteiger FSV Sarstedt ins Haus.

Nach vielen gescheiterten Spielen, sollte dieser Anlass dazu genutzt werden, endlich mal einen Sieg einzufahren.

Nachdem die Sarstedter am Vortag in Asel ohne etatmäßige 1 und 3 aufliefen, standen schon die Befürchtungen eines Schonganges für unser Spiel im Raum.

Die Sarstedter mussten jedoch auch uns vor Spielbeginn mitteilen, dass Schmidt und Meereis nicht zur Verfügung standen.

Nach netter Begrüßung und Einladung zum Aftershow-Schmaus ging es an die Platten.

Carsten und Thomas konnten gleich den ersten Punkt in 3 Sätzen einholen, während Buddy und der Schwatte langsam zum 5-Satz-Deppen erkoren werden könnten.

Uli und der Lange konnten mit kurzer Schwächephase uns aber schonmal den positiven Doppelstart bescheren.

Die Führung sollte allerdings nicht lange halten, denn Carsten musste nach zuletzt erfolgreichen 5-Satz-Spiel diesmal jenes nach starkem Spiel an Ernst abgeben.

Uli legte einen sauberen Start gegen Giesler hin, konnte die Form jedoch nicht über das gesamte Spiel halten und so kam es zum 2:3 Rückstand.

In der Mitte musste Buddy nun gegen Teufel ans Werk während der Schwatte nahezu zeitgleich sein Werkzeug gegen Von Westernhaben erhob.

Buddy hatte das Spiel gut im Griff und musste lediglich zur Spielmitte einmal in die Verlängerung, konnte diese jedoch auch für sich entscheiden.

Der Schwatte musste sich gleich im Startsatz in die Verlängerung bemühen, konnte diese aber für sich entscheiden. Nach kurzer Einstellung durch den Langen konnte er sich Satz 2 auch gleich sichern. Da er es sich aber ungern einfach macht, ballerte er wieder hirnlos durch die Gegend und konnte sich erst im 4 Satz in der Verlängerung den Sieg sichern.

Mit 4:3 war die Führung wieder hergestellt.

Thomas wurde durch den Ersatzspieler Barkowski alles abverlangt. Nach klarem ersten Satz und knappen Verlängerungssieg im Zweiten zwang Frank Thomas noch in die Verlängerung. Hier konnte sich Hennemann aber klar durchsetzen und unsere Führung weiter ausbauen.

Stefan musste sich an diesem Abend gegen den Jugendspieler Sebastian richtig "lang" machen. In einem sehr offensiv und über lange Ballwechsel gehend geprägtem Spiel konnte der Lange mal wieder alles zeigen und verbuchte verdient einen absoluten Arbeitssieg.

Zur Halbzeitpause also eine 6:3 Führung...

In der 2. Einzelhälfte sollte es dann erstmal nicht so rosig aussehen,

denn Carsten und Uli verloren ihre ersten Sätze klar 4:11.

Kühne Rechner sahen schon das untere Paarkreuz gefordert den Sieg ans sichere Ufer zu ziehen.

Aber wir haben ja nicht umsonst unsere beiden Ballathleten im oberen Paarkreuz, denn während der eine sich verbal abreagierte, tat der andere es an der Platte und beide mit gleichem Erfolg, denn sie konnten beide nach 4 Sätzen einen Sieg einfahren und uns somit schon das Unentschieden sichern.

Im mittleren Paarkreuz sollte nun der Sieg perfekt gemacht werden. Und auch wenn Buddy sich in allen 3 Sätzen in die Verlängerung bemühen musste, konnte er schon nach 3 Sätzen den ersten Sieg der 3. Herren in der Saison 2011/2012 einfahren.

Der Schwatte erfreute sich neben dem Gesamtsieg noch über das Zahlens eines Freispiels trotz Sieg im 2. Spiel, aber das wurde zur reinen Nebensache, denn:

DER ERSTE SIEG IST UNSER!

Im Anschluss saßen wir mit unseren Gästen bei Fingerfood und Bierchen noch eine Weile gemütlich zusammen und philosphierten über die Zukunft beider Mannschaften. Die Ziele wurden jeweils gesetzt und es bleibt abzuwarten.

Da der gemütliche Teil nach dem Spiel bei den Männern zumeist etwas ausgedehnter als bei den Damen in Anspruch genommen wird und die Damen dafür scheinbar umso ausgedehnter duschen, war es uns eine Freude bei eisig kaltem Wasser die Dusche genießen zu dürfen -.-

Parallelspiele zu den Damen sind ab sofort Tabu! So geht´s ja nun nicht!

Für uns geht es wie immer weiter mit der Punktejagd und hoffen diese schon am folgenden Wochenende fortsetzen zu können.

Am Samstag kommt es zum doppelten Doppelschlag. Samstag unsere 1. und wir gegen die 2. und 3. aus Bledeln. Bei uns ist es ein Spiel zwischen David und Goliath und fern der wahren Überlieferung wissen wir wie solche Gegenüberstellungen wie z.B. beim Handball ausgehen ;) Sicher aber ein sehr amüsantes Spiel und wir werden uns wie immer wehren.

Wichtig wird es dann gleich am Sonntag, angesichts des Vorabendspiels Gott sei Dank erst um 14 Uhr, wenn Nordstemmen zu uns kommt. Wenn wir den Abstieg umschiffen wollen, gehört dies zu einem Spiel was gewonnen werden sollte.

Spielformular

 

4. Herren Kreisliga Herren Staffel

Die Aufstellung:

4.1 Sarstedt, Thomas
4.2 Kreibohm, Jens
4.3 Dettmer, Ulrich MF
4.4 Bosak, Thorben
4.5 Schüler, Marius
4.6 Just, Hans-Joachim
4.7 Bludau, Thomas

Spielplan Hinserie 2011/2012:

Mo. 05.09.2011 20:00 (1) TK Jahn Sarstedt III - TTC Blau-Weiß Harsum IV 9:0
Fr. 09.09.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum IV - TuS Lühnde 0:9
So. 02.10.2011 10:00 (1) MTV Eintracht Bledeln IV - TTC Blau-Weiß Harsum IV 9:7
Sa. 08.10.2011 18:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum IV - SSG Algermissen 9:5
Sa. 15.10.2011 18:00 (1) TTG Hönnersum II - TTC Blau-Weiß Harsum IV 6:9
Fr. 21.10.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum IV - SV Rot-Weiß Ahrbergen II 8:8
So. 06.11.2011 10:00 (1) MTV Adlum - TTC Blau-Weiß Harsum IV 9:3
Fr. 25.11.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum IV - TSV Giesen II 9:5
Fr. 02.12.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum IV - TTS Borsum V 2:9

Hinserientabelle:

RangMannschaftBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
1 TTS Borsum V 9 8 1 0 80:38 +42 17:1
2 TuS Lühnde 9 7 2 0 79:34 +45 16:2
3 TK Jahn Sarstedt III 9 6 1 2 75:49 +26 13:5
4 SV Rot-Weiß Ahrbergen II 9 5 2 2 72:59 +13 12:6
5 TTG Hönnersum II 9 5 1 3 66:55 +11 11:7
6 MTV Eintracht Bledeln IV 9 3 1 5 54:64 -10 7:11
7 MTV Adlum 9 2 1 6 52:70 -18 5:13
8 TTC Blau-Weiß Harsum IV 9 2 1 6 44:72 -28 5:13
9 SSG Algermissen 9 0 3 6 46:78 -32 3:15
10 TSV Giesen II 9 0 1 8 31:80 -49 1:17

 

Spielberichte:

4. Herren erneut ohne Spielgewinn (09.09.11)


Am Freitagabend stand für uns in unserer TTC-Arena das zweite Punktspiel in dieser noch jungen Saison gegen den TUS Lühnde an. Nachdem wir am vergangenen Montag beim 0:9 Auftakt beim TKJ aus verschiedenen Gründen drei Spieler zu ersetzen hatten, mussten wir auch heute dezimiert antreten, doch immerhin konnte Torben, der im Gegensatz zum Montag aus beruflichen Gründen noch gefehlt hatte diesmal wieder an der Platte stehen und wir somit vier Spieler stellen konnten. Die zwei zu ergänzenen Positionen füllten Dennis und Jatze, die sich bereit erklärt hatten, für uns auszuhelfen. Nicht nur an die beiden, sondern auch an den drei Ersatzleuten vom Montag ein großer Dank fürs aushelfen!!!

Nach dem ersten Spiel war uns auch vor dem zweiten gegen Lühnde klar, dass unsere Chancen nicht gerade hoch waren, dennoch wollten wir zumindest zwei bis drei Spiele holen und etwas Gegenwehr leisten. Die Eingangsdoppel gingen klar ohne einen einzigen Satzgewinn von uns an unsere Gäste. Unser oberes Paarkreuz mit Sapi und Tex bekamen es mit Pösel und Rössing zu tun und auch da gab es für uns ebenfalls nichts zu holen. Im mittleren Drittel konnten sowohl Marius als auch Torben ihre Spiele lange Zeit spannend halten, während Marius sich tapfer wehrte und einen Satz gewann, kämpfte sich Torben über die volle Distanz und hätte mit ein wenig Glück am Ende die Nase vorne gehabt. Das untere Drittel konnte ebenfalls ihre Einzel offen gestalten, während Jatze knapp den Gewinn eines Satzes verpasste, hielt Dennis lange Zeit gut mit und ihm wäre fast noch ein weiterer Satzgewinn gelungen.

Nichts desto Trotz hieß es am Ende 0:9, ein klares Ergebnis, dass natürlich schmerzt, weil wir zwei oder auch drei Spiele hätten gewinnen können. Dennoch ließen wir die Köpfe nicht hängen und tranken zusammen mit den Lühndern die obligatorische Kiste aus.

Zum nächsten Spiel geht es am 02. Oktober nach Bledeln, mit der Hoffnung auf eine bessere Personallage und eventuell auch ein Erfolgserlebnis.

Bis dahin,
Torben
Spielformular

4. Herren mit unglücklicher Niederlage (2.10.11)

Am Sonntagmorgen ging es für uns zum dritten Punktspiel nach Bledeln, wo um 10 Uhr das Match gegen deren vierte Mannschaft anstand.
Nach den zwei 0:9 ,,Klatschen" zum Auftakt gegen die Topteams aus Sarstedt und Lühnde war uns klar, dass es eigentlich nur noch besser werden kann. Dementsprechend gingen wir motiviert in die Partie hinein. Wie auch schon in den letzten Spielen mussten wir auch diesmal verletzungsbedingt auf Thomas verzichten, für ihn sprang Patrick in die Bresche, der seine Sache recht ordentlich machte.

Im Vorfeld haben wir ein wenig gemunkelt, unsere Doppel umzustellen, was wir dann letztendlich auch durchgezogen haben.
Sapi und Torben bildeten unser Doppel eins und bekamen es mit Meisner und Ziesenis zu tun. Nach mäßigem Beginn von beiden konnte man aber mehr Topspins ins Ziel bringen und dadurch gewann man nicht unverdient nach vier Sätzen. Tex und Marius ließen am Nebentisch kaum etwas anbrennen und gewannen glatt nach drei Sätzen. Hansi und Patrick hielten zwar gut mit, dennoch reichte es nicht für ein Satzgewinn.

Im oberen Paarkreuz bekam es Sapi und Tex mit Meisner/Ziesenis zu tun. Während Sapi gegen Ziesenis für eine furiose Aufholjagt belohnt wurde, unterlag er gegen Meisner denkbar knapp im Entscheidungssatz. Tex konnte sich gegen Meisner mit seiner ganzen Erfahrung und der nötigen Ruhe nach vier Sätzen behaupten, allerdings hatte er gegen Ziesenis einige Chancen ausgelassen und somit das Nachsehen.

Unsere Mitte, mit Marius und Torben zeigten beide eine ordentliche Leistung, während es für Marius gegen Kraft nichts zu holen gab, kämpfte er sich gegen ,,Amme" Klug über die volle Distanz und gewann schlussendlich auch verdient. Bei Torben war es genau umgekehrt, hatte man gegen Klug nichts zu melden, setzte er sich anschließend gegen Kraft nach vier Sätzen durch.

Unten herum zeigte sich Patrick als starker Ersatzmann und hielt beide Spiele offen, musste seinen Gegnern aber später zum Sieg gratulieren. Hansi, der heute seinen Einstand bei uns feierte, lieferte zwei starke Spiele ab, unter dem Motto ,,Hop oder Top" behielt er zuerst nach vier Sätzen die Oberhand, während er in seinem zweiten Spiel für eine starke Aufholjagt nicht belohnt wurde.

Im Abschlussdoppel kam es so wie es kommen musste, Sapi und Torben bestimmten lange Zeit das Geschehen und führten im letzten Satz 6:3, doch typisch für den ganzen Vormittag, hatte diese Führung nicht reichen sollen und Bledeln holte sich das 9:7 und damit die zwei Punkte.

Alles in Allem eine sehr unglückliche und bittere Niederlage, denn ein 8:8 hätte uns gut zu Gesicht gestanden, dennoch hat das Spiel gezeigt, dass wir durchaus in dieser Liga mithalten können.

Am kommenden Samstag geht es in heimischer Kulisse gegen Algermissen weiter, wo wir voraussichtlich berufsbedingt auf Torben verzichten müssen.

In diesem Sinne

Spielformular

Erster Sieg der 4. Herren ! (08.10.11)

Am Samstag den 08.10.11 gab es für die bis dahin punktlose 4. Herren des TTC BW Harsum den ersten Sieg gegen die 1. Mannschaft des SV Algermissen mit 9:5 . Beide Mannschaften gingen ersatzverstärkt an die Platten. Unser Doppel eins mit Tex und Marius holten sich nach 5 Sätzen den ersten Punkt und Sapi und Hansi mit 3 knappen Sätzen den zweiten Punkt. Dennis und Jatze gingen leider nach 5 Sätzen leer aus, aber eine 2:1 Führung war erstmal geschafft. Die nächsten drei Einzel je von Sapi, Tex und Marius gingen leider an Algermissen, sodass wir erst einmal mit 2:4 hinten lagen.

Die Wende sollte aber kommen. Hansi konnte gegen den jungen Preisberger J. glatt mit 3:0 gewinnen und Dennis zum ersten mal gegen Werner Bengsch.

Da stand es erstmal 4:4 ausgeglichen. Zwar verlor Jatze sein folgendes Einzel gegen Preisberger N, aber danach gingen alle 5 Spiele an unsere Mannschaft. Sapi konnte gegen Swat punkten, Tex knapp in 5 Sätzen gegen Reinke, Hansi wieder glatt in 3 Sätzen gegen den jungen Böker und Dennis gegen Preisberger J. in 4 Sätzen;zum Schluss doch eindeutig zum 9:5 für Harsum.

Herzlichen Glückwunsch und weiter so !

H. J. J.

Spielformular

Knappe Niederlage trotz starker Leistung (15.10.11)

Am Sonntag den 16.10.11 empfingen wir die zweite Mannschaft vom TTG Hönnersum. Mit den Gästen bekamen wir es mit einer starken Truppe aus dem oberen Tabellendrittel zu tun, dementsprechend war die Favoritenrolle vor dem Spiel klar verteilt, dennoch zeigten wir über das ganze Spiel eine starke Leistung, die leider nicht belohnt wurde und wir uns letztendlich nach drei Stunden knapp mit 6:9 geschlagen geben mussten.

Zum ersten Mal in dieser Saison konnten wir in voller Mannschaft antreten, wenngleich Thomas gegen seinen alten Verein wegen seiner Verletzung nur im Doppel eingesetzt wurde.

Von den drei Eingangsdoppeln gingen zwei an die Hönnersummer, unser Doppel zwei, Sapi und Hansi setzten sich nach starker Leistung in vier Sätzen gegen das Spitzendoppel durch. Nach seinem Sieg über die volle Distanz sorgte Sapi für den 2:2 Ausgleich. Besonders bitter waren dann die folgenden Einzel von Tex und Torben, die beide denkbar knapp nach fünf Sätzen ihre Gegner zum Sieg gratulieren musten(10:12, 9:11).

Sowohl Marius als auch Hansi am Nebentisch punkteten nach einer starken Vorstellung, sodass wir mit einem 4:5 aus der ersten Hälfte noch alles in der Hand hatten. Während Tex sein zweites Einzel sicher gewann, unterlag Sapi etwas unglücklich in vier Sätzen. Marius konnte nicht an die starke Leistung aus der ersten Runde anknüpfen. Torben, der heute einen rabenschwarzen Tag erwischt hatte, musste auch in seinem zweiten Einzel dem Gegner zum Sieg gratulieren. Hansi sein zweiter Einzelsieg am heutigen Tage war dann leider nur noch Ergebniskosmetik.

Bereits am kommenden Freitag bekommen wir es vor heimischer Kulisse gegen die zweite Mannschaft vom SV RW Ahrbergen mit einem weiteren ,,Brocken" zu tun. Hoffen wir mal, dass wir dann an ebenfalls das Spiel lange Zeit offen gestalten können.

Bis dahin,
Torben

Spielformular

Erkämpftes Remis nach toller Aufholjagt (21.10.11)

Am letzten Freitag bekamen wir es zum sechsten Saisonspiel in unserer GS-Sporthalle mit der zweiten Mannschaft vom SV RW Ahrbergen zu tun.
Wie auch schon in den letzten Spielen teilten wir auch diesmal bei der Begrüßung die Favoritenrolle obligatorisch unseren Gästen zu, aber ob nun Favoritenrolle hin oder her- wir hatten uns vorgenommen ähnlich wie beim knappen 6:9 gegen Hönnersum das Spiel lange Zeit offen zu halten und für unsere Zuschauer, die uns klasse unterstützt haben, sollte sich der Weg in die Halle nach dem Spiel auch gelohnt haben.

Schon die Eingangsdoppel hatten es in sich, die allesamt über die volle Satzdistanz gingen. Während unser erstes Doppel mit Sapi und Hansi das glücklichere Ende hatten, fehlten Tex und Marius eben das gewisse Quäntchen Glück, sodass man denkbar knapp dem Ahrberger Spitzendoppel gratulieren musste. Unser drittes Doppel, heute von Ersatzmann Fischer und Torben gebildet, konnten einen 0:2 Satzrückstand noch ,,drehen" und gewannen am Ende souverän.

Die ersten beiden Einzel gingen auf Seiten der Gäste. Sapi konnte eine 2:0 Satzführung nicht ins Ziel bringen und am Nebentisch setzte sich Lambrecht gegen Tex durch. Im mittleren Paakreuz mussten sowohl Marius als auch Torben jeweils hauchdünn nach voller Distanz Niederlagen hinnehmen, somit lagen wir schnell 2:5 in Rückstand und nachdem auch Hansi trotz großem Bemühen nichts zählbares holen konnte, stand es bereits schon 2:6 gegen uns. Doch Fischer, der im ,,Noppen-Duell" gegen Seelmeyer nach bärenstarker Leistung als Sieger von der Platte ging, verkürzte auf 3:6 und leitete damit die Wende ein. Nach verpatztem ersten Spiel machte es Sapi in seinem zweiten besser und behielt nach vier Sätzen die Oberhand, allerdings hatte Tex auch in seinem zweiten Einzel das Nachsehen, 4:7, trotzdem gaben wir nicht auf und versuchten alles. Das gewonnene Einzel von Jünemann gegen Marius brachte Ahrbergen vorentscheidend mit 8:4 in Führung, doch nachdem Torben anders als sonst in dieser Saison mal nach fünf Sätzen das Glück auf seiner Seite hatte, bestand weiterhin die Hoffnung auf ein Punktgewinn. Und die Hoffnung gab es auch nach den beiden Erfolgen von Hansi und Fischer, 7:8!! Somit ging es also in das Entscheidungsdoppel. Dort kämpften sich Sapi und Hansi in den fünften Satz und als wir beim 9:10 aus unserer Sicht den ,,Matchball" abwehren konnten, ging es danach immer hin und her, bis unsere Jungs dann beim 16:14 nach einer insgesamt tollen Leistung den Sack zumachten.

Um 23.30!! durften wir uns über einen- nach dem hohen Rückstand sicherlich verdient gewonnenen Punkt freuen, der am Ende der Saison bestimmt noch wichtig sein wird. Nach dem Spiel ließen wir zusammen mit unseren Gästen bei einer gemeinsamen Kiste das Spiel noch einmal revue passieren.

Nächstes Spiel, Sonntag, den 06.11.2011, MTV Adlum - TTC BW Harsum

In diesem Sinne,
Torben
Spielformular

Nichts zu holen in Adlum (06.11.11)

Am Sonntagmorgen machten wir uns auf dem Weg nach Adlum, wo um 10 Uhr das drittletzte Spiel in dieser Hinrunde für uns anstand.

Nach dem 8:8 gegen Ahrbergen durch eine tolle Aufholjagd hatten wir ein wenig gehofft etwas mitnehmen zu können, doch letztendlich setzten sich die Adlumer mit 9:3 zu ihren Gunsten durch.

Das Ergebnis mag zwar deutlich klingen, trotzdem zeigten wir tapfer Gegenwehr und hielten in den Spielen gut mit, sodass vielleicht auch ein oder zwei Spiele mehr auf unser Konto hätten gehen können.

Nach einer starken ersten Halbzeit der Adlumer lagen wir bereits mit 2:7 in Rückstand, dennoch hatten wir uns vorgenommen, noch einmal alles zu geben.

Leider ging die Rechnung nicht ganz auf, deshalb gratulierten wir den Gastgeber fairerweise zum Sieg.

Für unsere 3 Punkte waren neben einen Doppelgewinn Sapi und Torben mit jeweils einem gewonnenen Einzel verantwortlich

Ein großer Dank an Dennis, der sich bereit erklärt hatte heute für uns auszuhelfen.

Nicht nur im Spiel, sondern auch nach dem Spiel stellten uns die Adlumer reichlich Getränke zur Verfügung und hinter den Kulissen präsentierten sie sich auch in starker Form, als wir ein lecker Essen zubereitet bekamen, dafür ein großer Dank!!

Für uns geht es nun am 25.11 zu Hause gegen die zweite Mannschaft vom TSV Giesen weiter, die sich ebenfalls wie wir im unteren Tabellendrittel befinden, also steht uns ein wichtiges Spiel bevor.

Bis dahin,
Torben

Spielformular

Niederlage zum Hinrundenabschluss (02.12.11)

Nach dem wichtigen 9:5 Erfolg gegen Giesen aus der Vorwoche beendeten wir die Hinrunde mit einem Heimspiel gegen unseren Ortsnachbarn aus Borsum.
Die 5. Herren vom TTS kam als amtierender Tabellenführer und hat erst einen Minuspunkt auf dem Konto, von daher war es praktisch ein Duell wie ,, David gegen Goliath". Uns war die schwere der Aufgabe bewust, wollten aber mindestens zwei oder drei Spiele für uns sichern.

Die Eingangsdoppel gingen erwartungsgemäß an unsere Gäste, wenngleich unser Doppel 1, Tex und Thomas sich erst hauchdünn und mit etwas Pech nach fünf Sätzen geschlagen geben mussten. Marius und Torben holten sich immerhin einen Satz im unteren Doppel, obwohl für beide mehr möglich war.

Unser oberstes Paarkreuz mit Sapi und Tex bekamen es mit den starken Youngstars Menzen/Kranz zu tun. Beide wehrten sich tapfer, doch am Ende mussten sie die Gäste zum verdienten Sieg gratulieren.

Marius und Torben zeigten wie schon zu oft in der Hinserie eine starke Leistung, leider ohne etwas zählbares. Während Marius bereits 2 Matchbälle hatte, diese aber nicht verwehrten konnte verlor Torben am Nebentisch knapp den ersten Satz, dass war vielleicht der Knackpunkt in seinem Einzel.

Unten herum sahen wir sowohl von Thomas als auch von Hansi bärenstarke Spiele, die beide nach vier Sätzen die Oberhand behielten.
Am Ende des Tages waren wir der Meinung, uns achtbar aus der Affäre gezogen zu haben und wir mit dem 2:9, so deutlich es klingen mag, gut leben können.

Nach Spielende gratulierten wir unsere wirklich netten Gäste zum Sieg und rundeten das Match mit einer Kiste KöPi ab.

Den Rest des Abends verbrachte unser Team beim Türken, wo es bei einigen ,,Runden" noch bis in den späten Freitagabend ging.

Vorweg schon mal schöne Festtage und einen guten Rutsch,
bis zur Rückrunde.

In diesem Sinne,
Torben
Spielformular

 

5. Herren 1. Kreisklasse Herren Staffel 4

Die Aufstellung:

5.1 Kemnah, Arne
5.2 Böker, Niklas
5.3 Giller, Dennis MF
5.4 Henking, Björn
5.5 Lindenberg, Christian
5.6 Bartsch, Thomas
5.7 Janetzek, Andreas

Spielplan Hinserie 2011/2012:

Fr. 16.09.2011 20:00 (1) SV Rot-Weiß Ahrbergen III - TTC Blau-Weiß Harsum V 6:9
So. 09.10.2011 10:00 TuS Lühnde II - TTC Blau-Weiß Harsum V 9:4
Sa. 15.10.2011 18:00 v (1) TTC Blau-Weiß Harsum V - FSV Sarstedt II 5:9
Fr. 21.10.2011 20:00 v (1) TTC Blau-Weiß Harsum V - SV Teutonia Sorsum IV 9:5
Sa. 05.11.2011 17:00 TK Jahn Sarstedt IV - TTC Blau-Weiß Harsum V 8:8
Sa. 12.11.2011 18:00 v MTV Germania Barnten - TTC Blau-Weiß Harsum V 9:4
So. 13.11.2011 10:00 v (1) TTC Blau-Weiß Harsum V - TSV Heisede 3:9
Fr. 18.11.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum V - SSG Algermissen II 9:5

Hinserientabelle:

RangMannschaftBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
1 FSV Sarstedt II 8 6 0 2 65:45 +20 12:4
2 TSV Heisede 8 5 0 3 60:44 +16 10:6
3 TuS Lühnde II 8 5 0 3 59:55 +4 10:6
4 MTV Germania Barnten 8 4 0 4 57:54 +3 8:8
5 SV Teutonia Sorsum IV 8 4 0 4 56:56 0 8:8
6 SSG Algermissen II 8 4 0 4 48:62 -14 8:8
7 TTC Blau-Weiß Harsum V 8 3 1 4 51:60 -9 7:9
8 SV Rot-Weiß Ahrbergen III 8 3 0 5 57:58 -1 6:10
9 TK Jahn Sarstedt IV 8 1 1 6 50:69 -19 3:13

Spielberichte:

5. Herren siegt zum Saisonauftakt (16.09.11)

Am 16. September startete auch die 5. Herren in ihre Saison. Wir waren zu Gast bei der III. Mannschaft des SV Rot-Weiß Ahrbergen.

Unser Mannschaftsführer Griller machte sich im Vorfeld der Partie schon etliche Gedanken über die Doppelaufstellung, denn dies war in den letzten Jahren nicht gerade unsere Stärke. Jedoch sollte diesmal alles anders kommen.

Niklas und Arne mussten in ihrem Doppel nur den 3. Satz abgeben und kamen gegen Binda/Max zu einem relativ sicheren Sieg. Sowohl unser Doppel 2 mit Griller und Jatze, als auch unser Doppel 3 mit Thomas und Henk, mussten ebenfalls nur einen Satz abgeben und gewannen jeweils mit 3:1. Somit gingen wir mit einer 3:0 Führung in die Einzel.

Niklas konnte einen mehr oder weniger souveränen 3:1 Sieg einfahren. Nun war Arne an der Reihe. Wir stellten uns schon auf ein 5-Satz-Spiel ein, jedoch wurden wir überrascht und Arne gewann sein Spiel locke mit 3:0.

Im mittleren Paarkreuz fand Henk gegen Brönnecke nicht ins Spiel und musste sich mit 0:3 geschlagen geben.

Griller hingegen gewann gegen Sperlich mit 3:1 und sicherte uns somit einen weiteren Punkt.

Jetzt war unser unterer Paarkreuz an der Reihe.

Den Anfang machte Jatze, der gegen Brandt nur den 1. Satz abgeben musste und schließlich in 4 Sätzen gewann. Thomas ließ seinem Gegner keine Chance und gewann glatt mit 3:0.

Nun war es Arnes Aufgabe den 9. und entscheidenden Punkt für uns zu holen.

Jedoch ging die Rechnung nicht ganz auf und Arne verlor mit 1:3. Auch Niklas konnte den Sack nicht zumachen und verlor knapp mit 2:3. Jetzt galt es nicht die Nerven zu verlieren. Doch auch Griller und Henk konnten nicht den erlösenden Punkt für uns holen.

Thomas konnte in seinem Spiel nicht an die Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen und verlor mit 0:3. Nun ruhten alle Hoffnungen auf Jatze. Dieser ließ uns nicht im Stich und gewann sein Spiel locker mit 3:0, wobei man sagen muss, dass Jatze in dem Spiel mehr als Trainer des Gegners agierte und dem jungen Spieler immer wieder Ratschläge gab.

Somit war es endlich vollbracht und wir konnten einen 9:6 Sieg feiern.

Unsere nächstes Spiel bestreiten wir am 07.10. um 20 Uhr in heimischer Halle gegen die IV Mannschaft des SV Sorsum.

Spielformular

Niederlage in Lühnde (09.10.11)

Bei unserem zweiten Spiel lief es leider nicht ganz so wie gedacht!
Wir kamen noch frohen mutes bei unseren Gastgebern in Lühnde an und wurden freundlich begrüßt.
Unser doppel 1 mit Kemnah und Böker musste sich klar in drei Sätzen geschlagen geben. Dieses sah bei Giller und Jatze zu unserem Glück besser aus und sie gewannen ihr Spiel in vier Sätzen. Leider Verlor unser 3. Doppel mit Bartsch und Hänk im Anschluss

auch klar mit 3 zu 0.
Vor Niklas seinem ersten Spiel gegen eine uns Bekannte Spielerin der Lühnder wollte er eigentlich schon duschen gehen und seine Punkte schenken! Aber er ging dann natürlich doch an die Platte und gewann (was er vorher nie gedacht hatte) souverän in drei Sätzen. Arne hatte leider einen richtig miesen Tag erwischt und verlor sein Spiel mit 0 zu 3.
Zwischenstand also nach den Doppeln und unserem oberen Paarkreuz 3 zu 2 für unsere Gastgeber aus Lühnde.
In der Mitte wurde es dann richtig Spannend. Unser Kapitno Giller verlor denkbar knapp nach 5 tollen Sätzen. Hänk hat leider auch etwas Glück gefehlt und er verlor seine Sätze

alle zu 9.
Im untern Paarkreuz waren jetzt Jatze und Thomas an der Reihe. Jatze gewann seine ersten beiden Sätze recht souverän, bevor der junge Spieler der Lühnder sich komplett umkrempelte und ein Überragendes Spiel machte! Er schlug Jatze nach der starken Leistung in 5 tollen Sätzen. Thomas kam leider mit dem Spiel seines Gegners nicht zurecht und verlor klar in drei Sätzen.
Jetzt hatte jeder von uns ein Einzel gespielt und es stand 7 zu 2 für Lühnde.
Jetzt war Arne also wieder an der Reihe und verlor SEHR klar und ohne Satzgewinn.
Niklas machte es dagegen besser und gewann sein zweites match klar mit drei zu null.
Somit stand es nun acht zu drei gegen uns bevor Giller an die Platte ging. Wie schon in seinem ersten spiel machte er es sehr spannend und gewann in 5 Sätzen.
Sollte da doch noch ein Punkt für uns drin sein? Leider nicht! Björn hat gekämpft, aber verlor leider in fünf spannenden Sätzen.
Wir Gratulieren hier nochmals unseren Gegnern und Hoffen das wir am Samstag zu hause gegen den FSV aus Sarstedt wieder Punkte machen können und würden uns über eine volle Halle freuen.

Spielformular

 

6. Herren 3. Kreisklasse Herren Staffel 3

Die Aufstellung:

6.1 Wirries, Andreas
6.2 Berger, Thomas
6.3 Kollmann, Patrick
6.4 Hiller, Florian
6.5 Marx, Alexander MF
6.6 Nüßler, Maximilian
6.7 Landsvogt, Thomas
6.8 Heuchert, Felix
6.9 Praetze, Jasper (SBE)
6.10 Fleißner, Florian

Spielplan Hinserie 2011/2012:

Fr. 02.09.2011 20:00 t (1) Tuspo Schliekum III - TTC Blau-Weiß Harsum VI 9:3
Fr. 16.09.2011 20:00 TTC Blau-Weiß Harsum VI - SSG Algermissen IV 8:8
Fr. 07.10.2011 20:00 t (1) TuS Lühnde IV - TTC Blau-Weiß Harsum VI 9:2
Sa. 15.10.2011 18:30 t TTC Blau-Weiß Harsum VI - TSV Giesen IV 6:9
So. 16.10.2011 10:00 t SSG Algermissen III - TTC Blau-Weiß Harsum VI 8:8
Sa. 05.11.2011 18:00 MTV Asel III - TTC Blau-Weiß Harsum VI 9:3
Fr. 11.11.2011 20:00 t/v (1) FSV Sarstedt IV - TTC Blau-Weiß Harsum VI 9:4
So. 11.12.2011 10:00 TTC Blau-Weiß Harsum VI - Tuspo Schliekum II 6:9

Hinrundentabelle:

RangMannschaftBegegnungenSUNSpiele+/-Punkte
1 TuS Lühnde IV 8 6 0 2 61:34 +27 12:4
2 SSG Algermissen III 8 4 2 2 64:54 +10 10:6
3 Tuspo Schliekum II 8 4 2 2 62:53 +9 10:6
4 FSV Sarstedt IV 8 4 2 2 61:53 +8 10:6
5 TSV Giesen IV 8 4 1 3 56:56 0 9:7
6 Tuspo Schliekum III 8 3 1 4 55:54 +1 7:9
7 MTV Asel III 8 3 1 4 53:53 0 7:9
8 SSG Algermissen IV 8 2 1 5 42:67 -25 5:11
9 TTC Blau-Weiß Harsum VI 8 0 2 6 40:70 -30 2:14

 

Spielberichte:

Auftaktsniederlage zum Saisonauftakt (02.09.11)

Unser erstes Saisonspiel bestritten wir beim Tuspo Schliekum III. Um es gleich vorweg zu nehmen: unsere neu zusammengestellte Mannschaft wurde ein wenig verdroschen! In den Doppeln konnte nur das Doppel Praetze/Heuchert glänzen! Die aus der Jugend hochgekommenen Spieler konnten sich gleich beweisen, indem Heuchert und Nüßler zwei Einzel für uns entscheiden konnten.

Doch trotz großer Anstrengungen gelang uns kein weiterer Sieg gegen die stark aufspielenden Schliekumer. So verloren wir dieses erste Saisonspiel mit 3:9. Durch diese Niederlage lassen wir uns jedoch nicht entmutigen und hoffen, dass wir unser nächstes Spiel gegen Algermissen besser bestreiten!

Grüße aus der 6. Herren

Spielformular

6. Herren holt ersten Punkt (16.09.11)

Am Freitagabend bestritten wir unser zweites Saisonspiel gegen die SSG Algermissen IV.
Nachdem wir unser erstes Spiel dieser jungen Saison leider mit 3:9 gegen

den Tuspo Schliekum III. verloren geben mussten, sollte ein Erfolgserlebnis her.

Doch leider konnten nur Fischer/Patrick das Doppel für sich entscheiden,

Alex und Maxi schlugen sich zwar sehr gut, hatten aber beim fünften Satz

bei 10:12 das Nachsehen.

In den Einzeln lief es besser: Jeder von uns konnte wenigstens eins gewinnen,

auch wenn so mancher dem womöglich stärkeren Geschlecht unterlegen war und sich

diesem geschlagen geben musste.

Nichtsdestotrotz gelang uns ein gutes Spiel, das mit 8:8 wohl auch gerecht endete und der Sieg des Abschlussdoppels durch unser Zauber-Duo Fischer/Patrick auch ein hoffentlich gutes Omen für das nächste Spiel gegen Lühnde sein wird.

Bis dahin, beste Grüße,
die VI. Herren

Spielformular

PS.: Auf Wunsch unseres Capt’n Alex werden wir jetzt nach jedem gewonnenen Punkt
„We are the Champions“ abspielen, wir hoffen das stört niemanden. ;)

In Asel hängen die Trauben zu hoch....

Am letzten Samstag stand für die 6 Herren das 5 Punktspiel auf dem Plan. Unser Gegner war der Nachbar aus Asel. Nach 4 Niederlagen und nur einem Unentschieden sollte endlich der erste Sieg errungen werden. Nach reichlich Vorbereitung in der Türkischen Botschaft fuhren wir gemeinsam mit dem Fahrrad zum Punktspiel.

Nach einer freundlichen Begrüßung fingen wir an mit den Doppeln.

Die Doppel waren Fischer/Patrick gegen Höft/Grudzienski, Alex/Maxi gegen Lorenz/Grüttner und Felix/Jasper gegen Kothe/Busch. Leider ginge alle 3 Doppel nach 5 hart umkämpften Sätzen verloren.

0:3 Doppel …. schlechter Start

Im oberen Paarkreuz durfte Patrick gegen Höft ran. Nach langer Durststrecke und einer 0:8 Bilanz konnte er endlich seinen ersten Sieg feiern. Fischer spielte gegen Grudzienski, nach 2:0 Satzrückstand konnte er das Spiel noch drehen und Gewann letztendlich in 5 Sätzen.

In der Mitte spielte nun Maxi gegen Lorenz, nach guter Leistung musste er dennoch seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Nun war unser Kapitän Alex an der Reihe. Er spielte gegen Grüttner. Nach 5 Sätzen ging das Spiel verloren.

Unten durften nun Jasper und Felix ran. Jasper konnte nach guter Leistung den 1. Satz gewinnen. Der 2, 3 und 4 Satz gingen knapp verloren. Felix spielte gegen Busch. Busch gewann letztendlich in 3 Sätzen.

Halbzeitstand 2: 7 …alles war noch möglich

Fischer stand nun Höft gegenüber. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte Fischer das spiel klar in 4 Sätzen gewinne. Als nächstes war Patrick wieder an der reihen. Nach gutem erstem Satz musste er Grudzienski nach 4 Sätzen zum Sieg gratulieren.

Als nächstes musste Alex zu seinem 2 spiel antreten. Er spielte gegen Lorenz. Trotz guter Leistung verlor er in 4 Sätzen.

Nach 2 ½ Stunde fand das spiel einen Sieger. Asel gewann das Spiel verdient mit 9:3. Am kommenden Freitag findet unser Vorletztes spiel gegen Sarstedt statt. Wir hoffen dass wir endlich unsere ersten 2 Punkte einfahren können.

P.K.

Spielformular

 

Bezirksklasse Damen Staffel 01

Die Aufstellung:

1.1 Kollmann,Yvonne Nannette MF
1.2 Schüler, Yasmin-Linette
1.3 Sander, Maren
1.4 Fürstenberg, Gabriele
1.5 Schüler, Heike

Prognose: Platz in der oberen Hälfte

Spielplan Hinserie 2011/2012:

Sa. 17.09.2011 15:00 (1) TTC Lechstedt II - TTC Blau-Weiß Harsum 7:7
Sa. 24.09.2011 16:30 (1) RV Kehrwieder Dinklar - TTC Blau-Weiß Harsum 8:3
So. 09.10.2011 11:00 v (1) VfB Bodenburg II - TTC Blau-Weiß Harsum 3:8
Sa. 05.11.2011 20:00 v (1) TTC Blau-Weiß Harsum - SSG Algermissen 8:5
So. 06.11.2011 11:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - RV Kehrwieder Dinklar II 8:2
Fr. 11.11.2011 20:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - SV Emmerke 7:7
Sa. 12.11.2011 17:00 (1) TuS Nettlingen II - TTC Blau-Weiß Harsum 8:5
So. 20.11.2011 11:00 (1) Polizei SV GW Hildesheim IV - TTC Blau-Weiß Harsum 8:2
So. 04.12.2011 11:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - Polizei SV GW Hildesheim V 8:5

Spielberichte:

Punktspielauftakt in Lechstedt

Am vergangenen Wochenende ist auch unsere Saison gestartet. Mit noch etwas Trainingsrückstand fuhren wir nach Lechstedt. Schon in den Doppeln merkten wir, dass es nicht einfach werden würde, außerdem haben die Lechstedter Damen ihr oberes Paarkreuz verstärkt. 1:1 ging es aus den Doppeln in die ersten Einzel.

Es lief besser als gedacht, wir konnten auf 3:1 ausbauen. Die Führung hielt leider nicht lange an, schwups war der 3:3 Ausgleich wieder da. Als sollte es so weitergehen, stand es nach der nächsten Einzelrunde wieder 5:3 für uns. Da muss doch was zu machen sein…

Aber wie sollte es anders sein, die Gastgeberinnen glichen erneut aus, sodass es 5:5 stand. In den paarkreuzübergreifenden Spielen kam es zu kleinen Überraschungen.

Wir spielten auf ein Unentschieden, und rechneten mit den Punkten von Yvonne und Yasmin. Das das obere Paarkreuz recht stark war, glaubten wir nicht an Siege von Gabi und Maren. Aber, es kam anders. Yasmin verlor gegen Nr. 2 und Yvonne, die durch eine Erkältung am Ende ihrer Kräfte war, musste sich am Ende geschlagen geben.

Maren gewann souverän gegen Lechstedts Nr. 1.

Des Einen Glück des Anderen Leid… Gabi´s Gegnerin verletzte sich am Arm, sodass sie nur noch den Ball halten und selbst nicht mehr punkten konnte. Davon profitierte Gabi und gewann dieses Einzel.

Zwar nicht so wie gedacht kam es dann doch noch zu einem Unentschieden.

Unser nächstes Spiel haben wir kommenden Samstag in Dinklar. Mal schauen was dann bei raus springt…

Bis dann,

Eure Mädels

Spielformular

Ohne Chance in Dinklar

Bei schönem Wetter stand uns am Samstag die Fahrt nach Dinklar bevor. Wie so häufig gingen wir aus den Doppeln 1:1 raus. Wie verhext, dass wir so selten beide Doppel durchbekommen.

In den Einzeln sollte es heute sehr schnell gehen…

Bis 3:3 konnten wir noch mitspielen, dann ging es Schlag auf Schlag.

Ein Spiel nach dem Nächsten lief gegen uns. Dass die 3 Spiele unsere Einzigen bleiben sollten, daran haben wir nun nicht gedacht. Zwar waren einige Sätze in der Verlängerung entschieden, aber wirklich eine Chance war in keinem Spiel für uns zu sehen.

So hieß es am Ende 3:8 für unsere Gastgeberinnen aus Dinklar.

Beim nächsten Spiel in Bodenburg geloben wir uns wieder Besserung…

„Die Damen“

Spielformular

 

I. Jungen 1. Kreisklasse Jungen

Die Aufstellung:

1.1 Kreibohm, Ulf
1.2 Kraft, Daniel
1.3 Hartke, Jonas
1.4 Scherff, Marvin

Spielplan Hinserie 2011:

Fr. 16.09.2011 18:15 t (1) SV Hildesia Diekholzen - TTC Blau-Weiß Harsum 5:5
Sa. 17.09.2011 16:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - SV Emmerke II 6:1
Fr. 23.09.2011 18:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - SV Wesseln 2:6
Sa. 15.10.2011 14:00 (1) Post SV Alfeld - TTC Blau-Weiß Harsum
Sa. 05.11.2011 16:00 TTS Borsum - TTC Blau-Weiß Harsum
Fr. 02.12.2011 18:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - SV Teutonia Sorsum

 

II. Jungen 3. Kreisklasse Jungen

Die Aufstellung:

2.1 Kraft, Denis
2.2 Biewald, Pascal
2.3 Becker, Jakob
2.4 Nachtigall, Tim

Spielplan Hinserie 2011:

Fr. 16.09.2011 18:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - TK Jahn Sarstedt II 1:6
Sa. 01.10.2011 17:00 (1) TSV Giesen III - TTC Blau-Weiß Harsum II 2:6
Sa. 08.10.2011 14:00 TTS Borsum II - TTC Blau-Weiß Harsum II 6:4
Di. 11.10.2011 18:00 (2) TSV Heisede - TTC Blau-Weiß Harsum II 6:2
Sa. 05.11.2011 15:00 (1) TTC Heersum - TTC Blau-Weiß Harsum II
Sa. 12.11.2011 16:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - TuS Grün-Weiß Himmelsthür II
Fr. 02.12.2011 17:30 Polizei SV GW Hildesheim III - TTC Blau-Weiß Harsum II
Fr. 09.12.2011 18:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum II - SC Bettmar II

 

III. Jungen 5. Kreisklasse Jungen

Die Aufstellung:

3.1 Hartmann, Timo
3.2 Feise, Lukas
3.3 Böhmer, Tobias
3.4 Heil, Norman
3.5 Müller, Felix
3.6 Röttger, Til
3.7 Taschemski, Leon

Spielplan Hinserie 2011:

Fr. 09.09.2011 18:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum III - SV Egenstedt 1:6
Sa. 17.09.2011 16:00 (1) TTC Blau-Weiß Harsum III - SV Emmerke IV 6:1
Fr. 07.10.2011 17:30 Polizei SV GW Hildesheim IV - TTC Blau-Weiß Harsum III 6:3
Fr. 11.11.2011 18:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum III - MTV Asel
Sa. 19.11.2011 16:00 (1) SV Emmerke III - TTC Blau-Weiß Harsum III
Sa. 26.11.2011 14:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum III - SV Hildesia Diekholzen IV
Sa. 10.12.2011 15:00 SC Barienrode - TTC Blau-Weiß Harsum III

 

I. Mädchen 2. Kreisklasse Mädchen

Die Aufstellung:

1.1 Hartke, Sara
1.2 Klein, Julia
1.3 Biewald, Chantal
1.4 Scherff, Svea-Maylin
1.5 Schäfer, Nadine
1.6 Treude, Janina
1.7 Bettels, Jette

Spielplan Hinserie 2011:

Sa. 17.09.2011 14:15 v (1) TTC Blau-Weiß Harsum - SV Hildesia Diekholzen
Fr. 30.09.2011 18:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - VfB Bodenburg II 6:0
Fr. 04.11.2011 18:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - TuS Nettlingen
Sa. 12.11.2011 14:15 (1) TTC Blau-Weiß Harsum - TSV Söhlde
Sa. 19.11.2011 15:00 (1) TSV Söhlde II - TTC Blau-Weiß Harsum
Sa. 26.11.2011 16:00 (1) TTS Borsum III - TTC Blau-Weiß Harsum